1:0 – Versöhnlicher Saisonabschluss in der Fremde!

FlorianHartberg JubelDario Tadic sicherte mit einem Elfmeter den vollen Erfolg…

Am vorletzten Spieltag der Regionalliga Mitte war die Partie St. Florian vs. TSV Egger Glas Hartberg das Spitzenspiel der Runde, im Schatten der Meisterehrung des FC Blau-Weiß Linz. Der Tabellendritte aus OÖ empfang den besten steirischen Vertreter in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs, unseren TSV. Nach der Siegesserie der Hausherren in den letzten Wochen konnte man die „Sängerknaben“ besiegen, doch alles der Reihe nach. Es war eine erste Spielhälfte, die so dahinplätscherte und ohne große Höhepunkte über die Bühne ging. Bei Chancen von Naderer war TSV-Keeper Florian Faist zur Stelle. Ein Schuss von Ex-Hartberger Rexhe Bytyci peppelte am langen Eck vorbei. Auf der anderen Seite verzeichnete die Hölzl-Truppe kurz vor der Pause eine Chance von Abwehrchef Thomas Rotter, der nach einem Freistoß hauchdünn vorbeischrammte. Logische Konsequenz, torlos ging’s mit einem 0:0 in die Kabinen.

Nach Seitenwechsel wurde unsere Truppe deutlich aktiver und übernahm das Kommando. Die Riesenchance auf die Führung gab’s in Minute 57. Kapitän Rasswalder tänzelte sich durch die Florianer-Abwehr und spielte das Leder nach Doppelpass mit Tadic zur Mitte. Domagoj Beslic war zur Stelle und spitzelte den Ball im Fallen auf den Kasten. Tormann Strobl konnte sich mit einer ausgezeichneten Fußabwehr unter Beweis stellen und in letzter Not klären. Aus dem daraus resultierenden Eckball kam es nach einem Handspiel im Strafraum zur spielentscheidenden Szene. TSV-Goalgetter Dario Tadic ließ sich die Chance nicht nehmen, übernahm wie schon in der ganzen Saison die Verantwortung bei Strafstößen, verlud den Tormann souverän ins falsche Eck, erzielte seinen 24. Saisontreffer und brach nach 566 Minuten seine Ladehemmung vor dem zuletzt „vernagelten“ gegnerischen Gehäuse. Bei der nächsten Gelegenheit hatte wieder Tadic seine Beine im Spiel. Sein gut getretener Freistoß landete bei Sturmpartner Beslic, der nicht genügend Druck hinter den Ball brachte, kein Problem für Strobl. In der 67. Minute die einzig gefährliche Aktion der Hausherren. Einen hohen Freistoß in den Strafraum konnte Rotter – nachdem Faist geschlagen war – klären. Wenige Minuten später hätten unsere Jungs den Sack zumachen können. Nach einem weiten Faist-Abschlag kamen Dario Tadic und Jürgen Heil im Doppelpack zu Topchancen auf die Vorentscheidung, die ungenützt blieben. Doch der TSV Egger Glas Hartberg brachte den knappen Vorsprung schließlich souverän über die 90 Minuten und gewann das letzte Auswärtsspiel mit 0:1. Damit feierte man den siebenten Auswärtssieg der Saison und zementierte nicht nur den zweiten Tabellenplatz sondern auch den zweiten Rang in der Auswärtstabelle ein.  

Sportlicher Leiter Erich Korherr:

„Es war keine spielerisch hochkarätige Partie, vor allem im ersten Durchgang. Nach dem Führungstreffer hatten wir das Spielgeschehen weitgehend unter Kontrolle und Chancen die Führung auszubauen. Jetzt gilt der Fokus einzig und allein dem Spieljahr 2016/17, wo wir wiederum ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen wollen!“

 

Union TTI St. Florian 0:1 (0:0) TSV Egger Glas Hartberg
Sportpark St. Florian, 200 Zuseher
Tor: Tadic (58., Elfer)
Gelbe Karten: Hinterreiter, Schmiedl, Bytyci bzw. Tomka, Rotter, Ilic

TSV Line-up: Faist – Salentinig, Rotter, Tomka, Rasswalder – Kröpfl, Mislov, Siegl, Schützenhöfer (Heil, 61.) – Beslic (Schweiger, 74.), Tadic (Ilic, 89.). Trainer Uwe Hölzl

FlorianHartberg Jubel