3:0 gegen Gleichenberg! Souverän eine Runde weiter

Der TSV Egger Glas Hartberg feierte in der 1. Runde des UNIQA ÖFB Cup einen Einstand nach Maß! Im Steirerderby mit dem Regionalligisten Bad Gleichenberg sorgten unsere Blau-Weißen schnell für klare Verhältnisse und zogen mit dem ungefährdeten 3:0-Sieg, der viel höher hätte ausfallen müssen in die nächste Runde ein.


Kurt Russ brachte in seinem ersten Pflichtspiel als TSV-Cheftrainer zwei Neuzugänge von Beginn an. Rückkehrer Marcel Schantl und Routinier Mario Sonnleiter besetzten die rechte Abwehrseite. Der gebürtige Vorauer sorgte nach wenigen Minuten für den perfekten Auftakt. Bei einem Corner stand Sonnleitner goldrichtig und staubte zur schnellen Führung ab (6.). Unsere Jungs blieben am Drücker und Bomber Dario Tadic schob nach Kainz-Assist von rechts zum 2:0 ein, nachdem er wenige Minuten davor alleine vor dem Tor mit dem starken linken Fuß scheiterte. 13 Minuten waren erst gespielt in Feldbach, schon sorgten die spielfreudigen Hartberger für klare Verhältnisse. Kainz, Heil & Co. ließen in der Folge Ball und Gegner laufen. Es dauerte aber eine Zeit lang bis endgültig der Deckel drauf war. Hauptschuldig dafür war die Chancenverwertung und der starke Gleichenberg-Schlussmann und Ex-TSV-Keeper Daniel Bartosch. Philipp Sturm (33.) und Sascha Horvath (57.) trafen Aluminium. Tadic, Sturm, Kainz, Luckeneder, Schantl und Kofler vergaben insgesamt Dutzend an guten Möglichkeiten. Letzterer ist der jüngste Neuzugang und hatte zwei interessante Chancen. In der 68. Minute wäre der Tiroler nach einem Pass in die Tiefe auf und davon gewesen, der SR-Assistent hob die Fahne, Kofler stand aber nicht im Abseits. Ab kommender Woche wäre dies ein Fall für den VAR gewesen. Einen Foul-Freistoß setzte Kofler traumhaft in Richtung Kreuzeck, Bartosch mit einer starken Parade. Die Gleichenberger kamen in Person von Markus Forjan zu zwei Möglichkeiten, doch beide Male musste Rene Swete nicht eingreifen. Sascha Horvath sorgte in der 79. Minute nach einer schönen Einzelaktion für den Schlusspunkt.


Stimmen zum Spiel:

Kurt Russ (Hartberg-Trainer): „Wichtig war, dass wir weitergekommen sind. Die Mannschaft hat sehr viel richtig gemacht. Einzig die vielen vergebenen Chancen haben mich gestört. Wir hätten zur Pause mit 5:0 führen können.“

Mario Sonnleitner (TSV-Spieler): „Ich bin noch nicht bei 100 Prozent, aber da bin ich gleich einmal richtig gut gestanden, ein wichtiges Tor. Generell haben wir die Aufgabe aber sehr professionell und fokussiert erledigt.“


UNIQA ÖFB Cup 2021/22 | 1. Runde | Freitag, 16. Juli 2021

TuS Bad Gleichenberg 0:3 (0:2) TSV Egger Glas Hartberg

Sparkassen Stadion, Feldbach | SR Ciochirca (Steiermark) | 850 Zuseher

Spielhighlights: ORF Cup-Highlights 1. Runde

Tore: 0:1 Sonnleitner (6.), 0:2 Tadic (13.), 0:3 Horvath (79.)

Hartberg: Swete – Schantl (46./Stec), Sonnleitner (81./Rotter), Luckeneder, Gollner – Kainz, Heil – Schmerböck (81./Lema), Sturm (65./Kofler), Horvath – Tadic (87./Lemmerer)

Gelbe Karten: Lienhart

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg