6. Runde FC Liefering – TSV Hartberg

lieferingMorgen Freitag geht’s gegen den Aufsteiger aus Salzburg um die Tabellenführung…

Wenn’s „laft“ dann „lafts“ – Der TSV Lopocasport Hartberg ist als einziges Team nach fünf Runden noch ungeschlagen. Siege gegen die Vienna (4:1), Austria Lustenau (1:0) und Parndorf (3:2) sowie zwei Remis gegen Horn und Kapfenberg sorgen für den besten Bundesliga-Saisonstart in der Vereinsgeschichte.

Wer hätte das gedacht, dass in der 6. Runde der „Heute für Morgen“-Erste Liga nicht nur das Duell zwischen FC Lieferung und unserem TSV Hartberg stattfindet – sondern auch das Duell um die Tabellenführung! Man kann es also als das Spitzenspiel der Runde betrachten. Bei einem vollen Erfolg von Rindler & Co in der Mozartstadt und bei einem gleichzeitigen Punkteverlust von Altach würde man zum ersten Mal überhaupt die Tabelle der zweithöchsten Spielklasse anführen.

Blütenweiße Weste in der Fremde! Die Friesenbichler-Truppe blieb in den bisherigen Auswärtsspielen ohne Gegentreffer – Ebenfalls als einziges Team. Diesen Trend möchte man natürlich auch fortsetzten.

Alles Statistiken und schöne Momentaufnahmen, die es gilt aufzusaugen und in Selbstvertrauen umzuwandeln, denn dann ist auch morgen in der Bullen-Arena einiges möglich.

Jedoch die jungen Salzburger sind eine starke Mannschaft, die das beste Heimteam der Liga sind und alle Heimspiele gewinnen konnten und eine tolle Torbilanz (12:2) aufweisen. Der herausragende Sandro Djuric fehlt weiterhin aufgrund einer Verletzung. Ebenso wie Stammtorhüter Thomas Dähne.

Schiedsrichter der Begegnung ist Herr Andreas Heiß.