eBundesliga 2020: Halbfinale im Einzel, 9. Platz im Team

Teamfinale: Nach dem starken 6. Platz (77 Punkte) bei der eBundesliga Premiere für den TSV, war die zweite Teilnahme im Vorfeld von Ausfällen geprägt. Vorjahres-Finalist Herbert Schachner, der für dieses Jahr eine Wildcard bekommen hätte, musste aus beruflichen Gründen für Teamfinale absagen. Marcel Kager, der für Schachner nachnominiert wurde, musste zwei Tage vor der Veranstaltung mit Fieber ebenfalls absagen. So matchten sich die besten sechs Spieler jeder Bundesliga-Mannschaft (der TSV spielte aufgrund der Ausfälle ohne Ersatzspieler) beim Teamfinale der krone.at eBundesliga 2020 in der Wiener Expedithalle um den eMeistertitel. Das TSV-Quintett Adam Mahmoud, René Nußbaumer, Sascha Just, Thomas Dietrich und David Winter kämpften um tolle Ergebnisse. Lospech, durchwachsene, aber auch sehr starke Leistungen, enge Spiele – alles war mit dabei. Highlight war natürlich der Derbysieg gegen Sturm Graz. Den Meisterteller durften – wie im Vorjahr – die eSportler von Red Bull Salzburg in die Höhe stemmen. Die Favoriten kämpften mit Rapid Wien lange um die Topposition, ehe in der vorletzten Runde im direkten Duell die Entscheidung fiel. Am Ende rangierte unser blau-weißen eTeam auf Platz neun. Eine tolle Atmosphäre, ein richtig cooles Event, das bestens organisiert und abgewickelt wurde.

Einzelfinale: Adam MAHMOUD hamsterte die meisten Punkte für unser eBundesliga-Team am Samstag (20) und qualifizierte sich somit für das Einzelfinale für den TSV einen Tag nach dem Teamfinale, am 2.2.2020. Ausgetragen wurde es ebenfalls in der Expedithalle. Der Sonntag wurde als KO-Bewerb mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Mahmoud zeigte eine starke Performance. Im Achtelfinale besiegte er Cem Korkmaz, ein Spieler der WSG Tirol, im Viertelfinale wies er RB Salzburg-Favorit Sercan Kara in die Schranken. Im Halbfinale verlor unser bester eSportler 2020 hauchdünn gegen Sturm Graz-Profi Philipp Gutmann (0:0, 1:2)! Herzliche Gratulation! Der Einzug in die Top-4 ist eine bärenstarke Leistung und ein toller Erfolg.

Gratulieren muss man auch den Organisatoren und Sky Sport Austria für die perfekte Organisation, Abwicklung und Übertragung des eBundesliga Wochenendes!

Die Ergebnisse vom Teamfinale im Überblick:

  1. RundeTSV Prolactal Hartberg7:7Austria Wien
  2. RundeTSV Prolactal Hartberg4:10WAC
  3. RundeTSV Prolactal Hartberg10:4Sturm Graz
  4. RundeTSV Prolactal Hartberg3:12Salzburg
  5. RundeTSV Prolactal Hartberg7:7Mattersburg
  6. RundeSpielfrei
  7. RundeTSV Prolactal Hartberg7:7St. Pölten
  8. RundeTSV Prolactal Hartberg7:7WSG Tirol
  9. RundeSpielfrei
10. RundeSpielfrei
11. RundeTSV Prolactal Hartberg7:7Altach
12. RundeTSV Prolactal Hartberg5:8Admira
13. RundeTSV Prolactal Hartberg0:15LASK
14. RundeTSV Prolactal Hartberg7:7Rapid Wien

Die Ergebnisse vom Einzelfinale im Überblick:

  AFAdam Mahmoud (HTB)1:0 | 2:1Cem Korkmaz (WSG)
  VFAdam Mahmoud (HTB)2:1 | 2:0Sercan Kara (RBS)
 HFAdam Mahmoud (HTB)0:0 | 1:2Philipp Gutmann (STU)

#ebundesliga #kontrollerglühen #forzatsv #nevergiveup