Achtelfinal-Aus beim krone.at eBundesliga-Einzelfinale für Herbert Schachner!

Zwei Wochen nach dem Teambewerb (Platz sechs für das TSV eTeam) stieg am Samstag, 2. Februar 2019 das Einzelfinale der krone.at-eBundesliga in den Sky Studios in Wien-Auhof. Die besten Spieler der zwölf Bundesliga-Klubs sowie die vier besten Zweitplatzierten des Teambewerbs duellierten sich im K.O.-Modus mit Hin- und Rückspiel um den begehrten Titel des besten FIFA-Spielers Österreichs.

Die Auslosung brachte gleich die erste Geschichte des Tages, als die beiden ehemaligen LASK-Teamkollegen Sercan Kara vom FC Red Ball Salzburg und Herbert Schachner von TSV Prolactal Hartberg einander zugelost wurden. Kara spielte in diesem Duell als Titelverteidiger des Einzelbewerbs und amtierender Meister des Teambewerbs groß auf und startete mit dem höchsten Gesamtscore des Tages von 12:0 ins Turnier. Somit war für unseren „Herb“ leider im Achtelfinale Endstation, Fortuna war an diesem Samstag-Nachmittag leider nicht auf unserer Seite.

Im Finale trafen Marcel Holy (FK Austria Wien) und Manuel Niedermayr (St. Pölten) aufeinander. Das „Zocker-Duell“ entwickelte sich zu einem Krimi. Holy gewann das Hinspiel 1:0, Niedermayr setzte sich im Rückspiel mit 2:1 durch. Die Entscheidung musste somit in einem weiteren Spiel mit der Golden-Goal-Regel fallen. Niedermayr erzielte den entscheidenden Treffer und holte den Einzeltitel nach St. Pölten. Der eSportler wurde mit einem Pokal und dem stolzen Preisgeld von EUR 5.000 belohnt.

#ebundesliga #controllerglühen #nextyearnextchance

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg