Auf geht’s nach Mattersburg!

svmlogothumbIn der 8. Runde der „Heute für Morgen“-Erste Liga ist der TSV Hartberg zu Gast bei den Burgenländern…

Nach zwei Niederlagen in Folge und keinem erzielten Treffer möchte man morgen auf die Erfolgsstraße zurückkehren.

Doch die Vorzeichen und Voraussetzungen könnten besser sein, denn dem TSV plagen einige Verletzungssorgen.

Stammgoalie und Kapitän Jürgen Rindler verletzte sich gegen Altach (Knorpelabbruch im Knie mit Knochenabsplitterung und ein offener Gelenkskörper) und wird am Montag von Martin Leonhardt operiert. Anstelle von Rindler wurde mit Lukas Waltl vom SK Sturm Graz ein Ersatz gefunden, der in die Presche springen soll.

Weiterhin verletzt sind Stephan Stückler und Roko Mislov. Dafür kehrt Peter Zulj nach seiner Sperre in die Mannschaft zurück.

Der morgige Gegner SV Mattersburg ist ein unmittelbarer Tabellennachbar, der vier der letzten fünf Spiele gewinnen konnte. Bei der Tatar-Elf sind auch drei Ex-Hartberger engagiert. Martin Rodler, Manuel Prietl und Patrick Bürger. Letzterer wird nach seinem Kreuzbandriss das Spiel nur von der Tribüne beobachten können. Auf diesem Wege wünschen wir ihm gute Besserung! Weiters fehlen bei den Burgenländern die Gesperrten Thorsen Röcher und Dukagjin Karanezi.

Beide Teams haben also mit Ausfälle zu kämpfen – es ist eine spannende Begegnung zu erwarten, die hoffentlich einen guten Ausgang für den TSV hat.

Schiedsrichter der Begegnung ist Sebastian Gishamer. Seine Assistenten sind DI Christian Rigler und Stefan Eder.