BIG POINTS – verdienter 2:1-Heimsieg gegen Neustadt!

HTBWRN 2018 4Im direkten Duell brachten Mislov und Tadic den TSV auf die Siegerstraße…

Die Spannung vor dieser Partie war überall zu spüren. Der TSV Prolactal Hartberg startete vor fast 1.800 Fans gut in die Partie. Immer wieder versuchte man offensiv Akzente zu setzen. Standards und gute Kombinationen waren zu sehen, der finale Pass kam (noch) nicht. Mandi Fischer versuchte es in der Folge mit zwei Distanzschüssen. Einmal war WRN-Tormann Schierl zur Stelle (’12) und das andere Mal flog das Leder über den Kasten (’21). Der TSV war die spielbestimmende Mannschaft und wurde in der 24. Minute belohnt. Nach einem geklärten Freistoß, brachte Dario Tadic den Ball erneut in den Strafraum, über Verteidiger Duran landete der Ball bei Zakaria Sanogo, der mit dem Volleyschuss Schierl prüfte. Der Neustadt-Tormann konnte nur nach vorne prallen lassen, Roko Mislov war zur Stelle und staubte zum 1:0 ab! Die Ilzer-Truppe engagiert, konzentriert und druckvoll. Manfred Gollner mit dem Vorstoß, Kröpfl wurde nicht attackiert, der Schuss geblockt (’28). Bis auf eine gute Tadic-Flanke auf Sanogo, die gerade noch abgefangen werden konnte (44′) passierte im ersten Durchgang nicht mehr viel.

Bei der Mählich-Truppe lief nicht alles rund, vor allem das Stürmerduo Salihi/Kienast blieb blass. In der 53. Minute feuerte Ljubic aus 20 Metern einen Volleyschuss ab – knapp über das Tor. 62. Minute, das Spielgerät zappelte im Netz. Tadic mit dem Freistoß, Roko Mislov traf per Kopf. Linienrichter Heidenreich hob zurecht die Fahne, knappe Abseitsstellung von Mislov. Doch der nächste (reguläre) Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Neustadt-Ballverlust im Mittelfeld, perfektes Umschaltspiel unserer Mannschaft. Kröpfl mit dem Tempodribbling und dem perfekten Pass nach rechts, Mislov stieg drüber, Dario Tadic übernahm direkt. Dank seiner brillianten Technik passte der Schuss genau ins lange Eck. Traumtor! Großer Jubel im Hartberger Stadion. Die Schlussviertelstunde war intensiv. Zuerst Freistoß Wiener Neustadt vom 20er. Florian Faist konnte den wuchtigen Schuss von Salihi parieren – stark. Stefels Flatterball schrammte am langen Eck vorbei. Der TSV ließ zwei Topchancen auf die Vorentscheidung liegen. Nach einem Mislov-Zuspiel schupfte Rasswalder den Ball nur ganz knapp am langen Eck vorbei. Manfred Fischer traf nach Hereingabe von Jürgen Heil das leere Tor nicht (’86). Zwei Minuten später wurde die Partie unnötig spannend. Rusek flankte von rechts zur Mitte, wo Miesenböck per Kopf traf. Es passierte in den letzten Minuten aber nichts mehr!

Big Points im 6-Punkte-Spiel! Enorm wichtiger und verdienter Heimsieg gegen den SC Wiener Neustadt. Unser TSV investierte mehr ins Spiel, hatte die besseren Chancen. Endlich gelang uns gegen die Mählich-Truppe ein Sieg. Die Rekord-Serie hält: 9 Spiele in Serie ungeschlagen, davon 7 Siege. Der TSV festigt aktuell den zweiten Tabellenplatz. Liegt vier Zähler vor Ried und bereits sieben Punkte vor den Neustädtern. Fünf Runden sind noch zu spielen. Danke auch an unsere tollen Fans und wir hoffen, dass ihr uns auch in den kommenden, entscheidenden Spielen wieder lautstark unterstützt. FORZA TSV!


Die Interviews mit Dario Tadic, Cheftrainer Christian Ilzer und einem Gast findet Ihr hier: #HTBWRN Interviews


Das Video mit den Highlights der Begegnung der Kollegen von Sky Sport Austria gibt’s hier: #HTBWRN Sky-Highlights


Weitere Fotos vom Spiel gibt es im WOCHE Hartberg – Beitrag: #HTBWRN WOCHE-Beitrag


31. Runde Sky Go Erste Liga 2017/18, 27. April 2018 

TSV Prolactal Hartberg 2:1 SC Wiener Neustadt

Profertil Arena Hartberg, 1.780 Zuseher, SR Lechner (Wien)
Tore: Mislov (24.), Tadic (68.) bzw. Miesenböck (88.)
Gelbe Karten: Fischer bzw. Hager, Miesenböck, Schierl, Yavuz

TSV Line-up: Faist – Gölles, Meusburger, Gollner (62./Rotter), Rasswalder – Fischer, Mislov (81./Heil), Sprangler, Kröpfl (76./Ilic) – Sanogo, Tadic. Trainer Christian Ilzer 

 HTBWRN 2018 4

HTBWRN 2018 1

HTBWRN 2018 3

HTBWRN 2018 2