Dienstag-Spiel gegen den SV Mattersburg!

svmlogothumbAm kommenden Dienstag, den 29.4. 2014 (18.30 Uhr) empfängt der TSV Hartberg die Burgenländer…

Was war das für eine bittere Runde am Freitag. Nach einer starken ersten Halbzeit musste man sich dem (Fast-)Meister SCR Altach auswärts mit 0:3 geschlagen geben. Doppelt bitter war, dass alle anderen direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz, Mattersburg, Parndorf, Horn, gewinnen konnten. Fünf Runden vor Schluss picken alle vier Mannschaften innerhalb von drei Punkten, also einem Sieg, zusammen. Das verspricht Spannung pur für den härtesten und spannendsten Kampf gegen den Relegationsplatz seit Jahren.

Wenn das Duell in dieser Saison TSV Hartberg gegen SV Mattersburg hieß, war immer etwas los! Viele Tore, Ausschlüsse, Fouls, Kampf, Wortgefechter, etc. Auswärts im Pappelstadion konnte man jeweils ein Unentschieden einfahren. 4:4 im Sommer, 2:2 im Frühjahr. Zuhause musste die Friesenbichler-Elf leider eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Also höchste Zeit, gegen die Truppe von Ivo Vastic einen vollen Erfolg einzufahren. Am Dienstag wäre genau der richtige Zeitpunkt dafür, denn im Kampf gegen Platz neun zählt jeder Punkt! Es wird noch den einen oder anderen Sieg benötigen um nach der 36. Runde über den direkten Klassenerhalt feiern zu können.

Die Mattersburger sind seit fünf Spielen ungeschlagen und konnten zuletzt auf der Hohen Warte bei der Vienna einen 2:1-Erfolg einfahren. Doch ein Spieler der Burgenländer ist vom Pech verfolgt. Ex-Hartberg-Schützenkönig Patrick Bürger feierte am Freitag nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback, musste aber schon nach 22 Minuten wieder vom Feld. Grund: Eine neuerliche Verletzung. Diagnose: Teilverletzung des vorderen Kreuzbandes. Ganz bitter für den Bad Tatzmannsdorfer, der sich zurückgekämpft hatte und den nächsten Rückschlag hinnehmen musste. Auf diesem Wege wünschen wir unserem Ex-Goalgetter gute Besserung!

Ansonsten keine Gesperrten und Verletzten auf beiden Seiten! Es erwartet uns eine heiße, spannende Partie. Es ist auch ein Duell der zweitbesten Torschützen der Liga. Hinter dem Altacher Hannes Aigner rangieren Günter Friesenbichler (TSV) und Ingo Klemen (SVM) mit jeweils elf Treffern auf Platz zwei der „Heute für Morgen“-Erste Liga Schützenliste.

Schiedsrichter der Begegnung ist Manuel Schüttengruber. Er wird assistiert von Roland Brandner und Mag. Christoph Schnetzer.

Liebe TSV-Fans, kommt ins Stadion und unterstützt unsere Blau-Weißen in diesem enorm wichtigen Spiel!!!