Diesmal soll es klappen – Ried zu Gast in Hartberg

Mit den Wikingern aus Oberösterreich haben unsere Jungs noch offene Rechnungen zu begleichen…


Spielinfos: Die finale Phase der tipico Bundesliga Saison 2020/2021 wird eingeläutet. Wir starten wieder in eine englische Woche. Nach zehn Tagen Pause rollt in der Liga wieder das runde Leder. Der TSV Prolactal Hartberg empfängt in der 29. Runde den Aufsteiger SV Guntamatic Ried. Spielbeginn am Samstag (8.5.2021) ist um 17:00 Uhr in der Hartberger Profertil Arena. Der TSV hat sich die Spitzenposition in der Qualifikationsgruppe zurückgeholt und geht als Tabellenführer in das Duell mit dem Dritten respektive Neunten. Das Schiedsrichterquartett für das Spiel wurde noch nicht festgelegt. Unsere Mannschaft trägt die Weiß-Blauen Heimdressen, Rene Swete das orange Tormanntrikot. Die Gäste aus dem Innviertel spielen in grün-schwarz. Das Wetter zur Ankickzeit verspricht einiges. Sonnenschein bei ca. 17 Grad.


Teamnews: Mit dem dritten Sieg im sechsten Spiel der Qualifikationsgruppe Ende April gegen Altach fixierten unsere Blau-Weißen nun auch rechnerisch den Klassenerhalt. Das große Saisonziel ist frühzeitig in trockenen Tüchern. Mit dem 10. Saisonsieg (alle mit einem Tor Unterschied gewonnen) holten sich Swete, Gollner & Co. die Tabellenführung von der Wiener Austria zurück. Zudem sind wir seit sieben Heimspielen (seit Jänner!) ungeschlagen. Auch die letzten fünf Spiele in Serie endeten mit einem Sieg oder einem Unentschieden. Einzig das Auftaktspiel nach der Tabellenteilung ging in die Hose. Der Gegner? SV Ried. Doch die bisherigen Saisonduelle mit den Riedern sind zum Haare raufen. Speziell die beiden Auswärtsspiele, wo man den Gegner derart dominiert, jeweils 20 Torchancen aufwärts vernebelte, Elfmeter verschoss, mehrmals das Aluminium traf und zweimal als Verlierer vom Platz ging. Höchste Zeit für den ersten Saison- und Bundesligasieg gegen den kommenden Gegner. Personell ist Trainer Markus Schopp wieder zu Rochaden gezwungen. Zwar kehrt Mittelfeldmotor Bakary Nimaga nach Gelbsperre zurück in die Mannschaft, aber Manfred Gollner und Tobi Kainz kassierten zuletzt im Heimspiel gegen Altach die 5. Gelbe und verpassen das Ried-Spiel. Doch der Kader ist groß genug, dass am Samstag elf Männer mit Siegermentalität, Herz und Leidenschaft am Feld stehen werden! Den Platz an der Sonne geben wir nicht mehr her, auf geht’s Jungs!


Gegnerinfos: Die Rieder sind sogar sechs Spiele in Serie ungeschlagen. Eben um das eine Spiel (im direkten Duell) mehr. Auch wenn Ried rechnerisch noch nicht durch ist, werden sie mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Klasse halten. Der Aufsteiger ist unter Neo-Coach Andi Heraf schwer zu knacken. Die letzten Spiele in Grün-Schwarz werden es für Marco Grüll, der im Sommer in die Bundeshauptstadt nach Hütteldorf wechselt. Im St. Pölten-Doppelpack schauten zuletzt vier Zähler heraus. Dem 2:1-Heimsieg folgte eine Nullnummer beim Tabellenschlusslicht. Offenbacher, Nutz & Co. wollen wie der TSV zuletzt, den Klassenerhalt so schnell wie möglich endgültig fixieren und vielleicht auch noch ein Wörtchen um die zum ligainternen Play-off berechtigen Plätze sieben und acht mitreden. Da haben natürlich unsere Hartberger etwas dagegen und werden versuchen, egal wie der Gegner auftritt – ob mutig oder kompakt, abwartend und defensiv – mit Kreativität, Schnelligkeit und Einsatz zum Erfolg zu kommen.


Statistik: Ein Dutzend Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften gab’s in der Geschichte. Die Bilanz mit fünf Siegen und zwei Remis bei fünf Niederlagen ist völlig ausgeglichen. aber doch positiv. In der 2. Liga (2017/18) verlor der TSV nie gegen die Innviertler. In den bisherigen Bundesliga-Duellen reichte es noch nicht zu einem Sieg (ein Remis, zwei Niederlagen). Speziell die Auswärtsspiele schmerzen. Zum Auftakt der Qualifikationsgruppe verloren unsere Blau-Weißen nach 2:0-Führung (durch Tore von Rakowitz und Nimaga) mit 2:3. Holt euch den ersten Bundesliga-Sieg gegen die Rieder. FORZA TSV!


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel muss aufgrund der aktuellen Regierungsverordnungen leider erneut als Geisterspiel ausgetragen werden. Zuseher sind keine erlaubt. Leider müssen wir nach wie vor auf die Unterstützung unserer großartigen und treuen TSV Fans verzichten. Unsere Bitte: TSV-Trikots und Schals überstreifen und vor den TV-Geräten mitzufiebern und unseren Blau-Weißen die Daumen zu drücken.


Facts:

– Der TSV Prolactal Hartberg ist seit 5 Spielen sowie seit 7 Heimspielen ungeschlagen – jeweils erstmals so lange in der Tipico Bundesliga.

– Der TSV Prolactal Hartberg punktete 10-mal nach 0:1-Rückstand (3 Siege, 7 Remis) – so häufig wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Die SV Guntamatic Ried gewann 4-mal nach 0:1-Rückstand – nur der FC Red Bull Salzburg (5-mal) häufiger.

– Die 6 Jokertore des TSV Prolactal Hartberg brachten den Steirern in Summe 9 Punkte ein. Ohne den Jokertoren hätte Hartberg in dieser Saison der Tipico Bundesliga um 4 Siege weniger.


#tipicoBL #forzatsv #htbsvr #nevergiveup

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg