Duell der Sensationsteams im letzten Hinrundenspiel!

Mit dem Auswärtsspiel am Innsbrucker Tivoli gegen die WSG Swarovski Tirol wird die Hinrunde des Grunddurchganges beendet…


Spielinfos: Wir schreiben die 11. Runde der Tipico Bundesliga-Saison 2019/2020. Halbzeit im Grunddurchgang. Zum Abschluss der Hinrunde geht die Reise zum Aufsteiger. Der TSV Prolactal Hartberg trifft auswärts auf die WSG Swarovski Tirol. Der Tabellenneunte empfängt den Sechsten. Drei Punkte beträgt aktuell der Vorsprung unserer Blau-Weißen auf den Kristallklub. Anpfiff der Sonntag-Partie (20.10.2019) am Innsbrucker Tivoli ist um 14:3o Uhr. Es ist der Auftakt des Viererpacks vor der letzten Länderspielpause des Jahres in einem Monat. Geleitet wird die Partie vom Niederösterreicher Alan Kijas. Auf den Linien sind Michael Obritzberger und Maximilian Weiß im Einsatz. Vierter Offizieller ist Lukas Gnam. Die Tiroler spielen in den dunkelgrünen Dressen. Unser TSV streift sich das orange Auswärtstrikot über. Die Wetterprognose ist für diese Jahreszeit äußerst erfreulich. Für Sonntagnachmittag werden bis zu 21 Grad bei einem Wechselspiel zwischen Wolken und Sonne prognostiziert.


Teamnews: Mit neuer Energie und gebündelten Kräften kommen unsere Blau-Weißen aus der Länderspielpause. Davor gab es aus dem schweren Viererpack Salzburg/WAC/Rapid/LASK einen Zähler. Spiele, in denen man enorm viel lernen konnte. Vergangenen Samstag besiegten Heil & Co. im Testspiel den Zweitliga-Tabellenführer Austria Klagenfurt mit 2:1. Tomas Ostrak und Jodel Dossou sind von den Länderspieleinsätzen zurück. Sigi Rasswalder hat das Mannschaftstraining nach seinem Nasenbeinbruch wieder aufgenommen. Wichtig wird eine geschlossen starke Mannschaftsleistung sein. Mutig in der Offensive, kompakte in der Defensive. Es ist auch das Duell der Stürmer-Routiniers. Dario Tadic gegen Zlatko Dedic. Unser Bomber zeigt sich in dieser Saison äußerst effizient und liegt mit 8:5-Toren hier in Front. Zudem ist es das Duell der Torleute mit den meisten Saves. Rene Swete (48) auf der einen Seite und Ferdinand Oswald (44) als Pendant auf der anderen Seite. Eine offene, spannende Partie ist zu erwarten. Unsere Mannschaft wird alles unternehmen, um mit einem Erfolgserlebnis die weite Heimreise antreten zu können


Gegnerinfos: Der in Innsbruck spielende Aufsteiger aus Wattens ist kein unbeschriebenes Blatt für den TSV Hartberg. Immerhin kennt man den Kristallklub aus den Duellen der zweiten Liga, wo man äußerst gute Erfahrungen hat, wie die Statistik zeigt. Die Truppe von Trainer Thomas Silberberger zeigte bislang konstant gute Leistungen, knöpfte auswärts den Europa-League-Teilnehmern LASK und WAC jeweils einen Punkt ab. Lieblingsgegner der Tiroler in dieser Saison ist die Wiener Austria. Zum Saisonauftakt gab es am Tivoli einen 3:1-Heimerfolg. Die größte Sensation gelang danach in UNIQA ÖFB Cup, der in Wattens gespielt wurde. Mit einem 5:2-Kantersieg, Viererpack von Kelvin Yeboah inklusive, verpasste die WSG den Violetten ein ordentliches „Veilchen“. Eine eingespielte Truppe ohne große Stars. Der Trumpf ist, wie bei unserer Mannschaft, das Kollektiv. Eine gute Mischung aus junge hungrige Spieler und Routiniers wie Oswald und Dedic.


Statistik: Ein Dutzend Mal gab es bereits das Duell zwischen dem TSV und der WSG. Sieben Mal konnten unsere Hartberger als Sieger vom Platz gehen. Alle Niederlagen (4) liegen schon lange zurück und datieren vor der Jahrtausendwende. Unentschieden trennten sich beide Teams im ÖFB-Cup 2016/17, wo der TSV im Elfmeterschießen schlussendlich verlor. Kommen wir zum Positiven: Die letzten fünf Spiele (2. Cuprunde im Vorjahr + vier Duelle in der Sky Go Erste Liga 2017/2018) haben Rasswalder & Co. gewonnen. Diese Serie wollen wir am Sonntag weiter ausbauen! Tore sind in diesem Duell fast garantiert, es kab noch kein einziges 0:0.


Übertragungen: Das Spiel wird ab 13:30 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:15 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion:

Das Spiel findet im 17.000 Zuschauer fassenden Tivoli Stadion Tirol in Innsbruck statt. Die WSG Tirol trägt in der Saison 2019/20 ihre Heimspiele am Tivoli aus, da das heimische Gernot-Langes-Stadion in Wattens nicht bundesligatauglich ist und umgebaut wird. Der Gästesektor befindet sich auf der Südtribüne des Stadions in den Sektoren 9 und 10.

Für den Gästesektor stehen vor Ort ausreichend Tickets zur Verfügung. Diese sind an der eigenen Gästekasse erhältlich.


Facts:

– Die WSG Swarovski Tirol und der TSV Prolactal Hartberg treffen zum 7. Mal in diesem Jahrtausend in einem Pflichtspiel aufeinander. Hartberg gewann 5 dieser 6 Pflichtspielduelle, die WSG nur eines – 2016 im Uniqa-ÖFB-Cup nach Elfmeterschießen.

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte 4 Tore in der Anfangsviertelstunde – nur der FC Red Bull Salzburg (5) mehr. Hartberg kassierte kein Gegentor in den ersten 15 Minuten – wie sonst nur der LASK in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Kelvin Yeboah avancierte mit seinem Tor am 10. Spieltag gegen den FC Flyeralarm Admira mit 19 Jahren, 4 Monaten und 29 Tagen zum jüngsten Torschützen der WSG Swarovski Tirol in der Tipico Bundesliga.

– Florian Buchacher und Kelvin Yeboah sind die beiden einzigen Spieler in dieser Saison der Tipico Bundesliga, die mit jedem Schuss ein Tor erzielten. Beide halten bei einem Schuss und einem Tor.

– Dario Tadic traf mit 8 seiner 15 Schüsse. Damit traf der Stürmer mit 53% seiner Schüsse – der höchste Anteil aller Spieler in dieser Saison der Tipico Bundesliga, die mehr als einen Schuss abgegeben haben.

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg