Ehre wem Ehre gebührt! Langzeitkapitän Sigi Rasswalder verabschiedet

DANKE CAPITANO!

Sigi Rasswalder kam im Jänner 2013 zum TSV Hartberg und spielte seitdem 7 1/2 Jahre ohne Unterbrechung bis im Sommer 2020 im Blau-Weißen Trikot. Der gebürtige Obersteirer brachte es auf 214 Pflichtspiele, womit er sich in den Top 3 der ewigen Bestenliste des Vereins gespielt hat. Trotz des Abstiegs in die Regionalliga im Jahr 2015 hielt uns der sympathische Linksverteidiger die Treue und nahm trotz besserer Angebote einen Zweitjob an, nur um weiterhin beim TSV Hartberg spielen zu können. Eine Tatsache, die man gerade in der heutigen Zeit nicht hoch genug einschätzen kann. Danach führte er als Kapitän die Mannschaft von der Regionalliga über die Zweite Liga in die Bundesliga bis in die Europa League und hatte sowohl am Aufstieg als auch der erfolgreichen Bundesligazeit einen riesengroßen Anteil. Nicht nur sportlich, sondern auch in der Kabine und abseits des Platzes war „Sigi“ stets ein Vorbild für alle und eine echte Persönlichkeit.

Die Saison 2020/2021 war geprägt von den Geisterspielen. Und eine Verabschiedung eines so verdienstvollen Spielers, wie es unser Sigi war, bedarf einer würdigen Bühne und Kulisse. Beim Heimspiel des TSV Egger Glas Hartberg gegen Salzburg am 28. August 2021 wurde Rasswalder von Präsidentin Brigitte Annerl, Obmann Erich Korherr und Obmann-Stellvertreter Herbert Schwengerer geehrt und offiziell verabschiedet. Ein paar Erinnerungsstücke durften dabei nicht fehlen.

Lieber Sigi! Herzlichen Dank für deinen unermüdlichen Einsatz für den TSV Hartberg. Du bist und wirst immer einer von uns bleiben! Das was du für unsren Verein getan hast, das kann man nicht hoch genug einschätzen. Wir wünschen dir sowohl sportlich als auch privat für deine Zukunft alles alles Gute.


Zu einem Wiedersehen mit unserem Sigi Rasswalder kommt es schon in wenigen Tagen! Am Dienstag (31.08) bestreitet unsere Mannschaft ein Testspiel bei seinem neuen Verein ESV Knittelfeld! Anstoß im Stadion Knittelfeld ist um 18:30 Uhr!


#rasswalder #nummersieben #capitano #foraztsv #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures, Markus Tobisch, TSV Hartberg