Englische Woche beginnt mit Cupspiel in Gurten

Die zweite Runde im österreichischen Pokal führt uns nach Oberösterreich…


Spielinfos:

2. Runde UNIQA ÖFB Cup 2021/2022
Union Raiffeisen Gurten – TSV Egger Glas Hartberg
Dienstag, 21. September 2021, Ankick 19:00 Uhr
Park21-Arena Gurten


Spielinfos: Erstmals in dieser Saison steht für den TSV Egger Glas Hartberg eine englische Woche am Programm. Dienstag Cup in Gurten, Sonntag das Liga-Heimspiel gegen Austria Wien. Vier Punkte aus den letzten beiden Spielen (WAC, Admira) sind zufriedenstellend, die Richtung stimmt, doch nach wie vor ist viel Potenzial im Spiel und in der Mannschaft. Der Cup ist der schnellste Weg nach Europa, den alle teilnehmende Klubs verfolgen. Und zu Beginn gibt es in den ersten beiden Runden meist Duelle David gegen Goliath. So auch am Dienstag. Die Russ-Truppe ist zu Gast beim Regionalligisten Union Gurten. Das TSV-Trainerteam kann kadertechnisch aus dem Vollen schöpfen, alle Spieler sind fit und einsatzbereit. Das Spiel wird sehr ernst genommen, der Gegner natürlich nicht unterschätzt, denn der Cup hat eigene Gesetze, wie die Vergangenheit schon oft gezeigt hat. Der TSV-Tross wird am Montag nach dem Abschlusstraining bereits anreisen um perfekt vorbereitet zu sein. Unsere Blau-Weißen sind der klare Favorit und haben den Anspruch die Partie über 90 Minuten zu gewinnen und ins Achtelfinale aufzusteigen. Rotationen sind durchaus möglich, doch der Kader ist breit genug um eine Elf auf den Platz zu bringen, die den Sieg einfährt. Doch leicht wird das Unterfangen nicht. Den Sportplatz und die dortigen Verhältnisse in der rund 1.200 Seelengemeinde im Bezirk Ried im Innkreis kennen vor allem die Hartberg Langzeitakteure Dario Tadic und Jürgen Heil aus Regionalliga-Zeiten. Dario Tadic erzielte den bislang einzigen TSV-Treffer in Gurten. Auf Tore des Cup-Spezialisten hofft man im TSV-Lager auch am Dienstag.

Union Gurten liegt in der laufenden Saison der Regionalliga Mitte nach 10 Runden im oberen Tabellendrittel. Fünf Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. Zuletzt konnte die Truppe von Peter Madritsch Selbstvertrauen tanken und zuhause zwei Kantersiege einfahren. 5:1 gegen die WAC Amateure und 4:0 gegen FC Wels. Die Gurtener sind also gut in Schuss und erzielten von allen Teams die bislang meisten Treffer. Hauptverantwortlich dafür ist Stürmer und Goalgetter Fabian Wimmleitner. Der 29-Jährige erzielte 11 der 25 Treffer und führt die Torschützenliste an. Auf ihn müssen Sonnleitner, Gollner & Co. besonders aufpassen. Der Außenseiter plant im heimischen Stadion mit den Fans im Rücken und der aktuell guten Form die Sensation, doch da haben unsere Jungs aus der Oststeiermark gehörig etwas dagegen und möchten den Schwarz-Roten die Cup-Party ordentlich verderben und selbst über den Aufstieg jubeln. Auf geht’s Jungs. 90 Minuten Vollgas, Leidenschaft und die eigenen Stärken ausspielen!


Stimmen:

Cheftrainer Kurt Russ: „Gurten ist keine schlechte Mannschaft. Ich kenne den sehr kleinen Platz und die Zuseher dort. Es wird sicher nicht einfach und wir werden den Gegner keinesfalls unterschätzen. Wir müssen dorthin fahren und alles raushauen, damit wir eine Runde weiterkommen. Wir sind der Bundesligist, wir sind der Favorit, aber wir wissen auch, dass wir genügend zu tun haben, damit wir der Sache gerecht werden und aufsteigen!“


Übertragung: Alle TSV-Fans können das Spiel auf der Videoplattform des ÖFB (www.oefb.tv) live mitverfolgen.


Statistik: Gegen die Oberösterreicher absolvierte der TSV bislang 4 Pflichtspiele.

1 Sieg TSV
3 Unentschieden
0 Gurten Siege

Alle Duelle stammen aus den Regionalliga Saisonen 2015/2016 und 2016/2017.


Auf geht’s! Unsere Jungs wollen im Cup unbedingt eine Runde weiterkommen. Liebe TSV-Fans, Daumen halten für unsere Blau-Weißen! #GlaubeWilleMut #uniqaöfbcup #gurhtb #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg