Englische Woche startet mit dem Auswärtsspiel beim LASK!

laskAm Dienstag geht’s zum „Frühjahrs-Letzten“ LASK Linz…

Zuletzt gab es für die Friesenbichler-Elf zwei Niederlagen gegen St. Pölten (H 2:3) und den Tabellenführer FC Liefering (A 4:1), doch die Leistung war beide Male und im gesamten Frühjahr bei weitem nicht schlecht sondern gibt Mut und Hoffnung für die achte Endspiele die noch auf dem Programm stehen.

Der Gegner in der 29. Runder der „sky go“ Ersten Liga ist LASK Linz. Die Oberösterreicher im Winter noch Aufstiegsfavorit, mittlerweile „abgeschlagen“ Dritter. Sieben Punkte fehlen auf den Aufstiegsplatz, den aktuell Mattersburg inne hat (da Liefering kein Aufstiegsrecht besitzt). Im Frühjahr lief es alles andere als nach Wunsch für die Hiden-Truppe, Letzter in der Frühjahrstabelle. Zuletzt gab es vier Niederlagen am Stück für die Schwarz-Weißen, doch es bedarf einer sehr starken Leistung unserer Mannschaft, damit man gegen den LASK bestehen kann, denn die Ergebnisse spiegeln nicht die Qualität der Linzer Athletiker. In dieser Saison standen sich beide Mannschaften schon dreimal gegenüber. Und jedes Mal gab es eine Punkteteilung: 0:0 – 2:2 – 2:2. Daher geht es auch um den „Saisonsieger“ im Duell TSV-LASK. Einen Sieg gegen den LASK gab es in der Ersten Liga, weder 2006/07 bzw. seit 2011, noch nie. Vier Remis und sechs Niederlagen, die grauenvolle Bilanz gegen die Stahlstädter. Daher ist es höchste Zeit für einen vollen Erfolg, dessen Zeitpunkt ein idealer wäre…

Drei Punkte beträgt aktuell der Rückstand auf den Neunten Horn und fünf Zähler sind es auf das „rettende Ufer“ Innsbruck (Achter mit 33 Punkten). Es wird ein harter Fight im Paschinger Waldstadion. Unsere Mannschaft wird voll fokussiert, konzentriert und mit dem Siegeswillen in die Partien gehen, um das so wichtige Erfolgserlebnis einfahren zu können.

Geleitet wird die Partie vom Wiener Ing. Gerhard Grobelnik (75. Erste Liga Spiel). Seine Assistenten sind Andreas Heidenreich und DI Maximilian Kolbitsch.

Auf geht’s Jungs, FIGHTEN FÜR HARTBERG.