Es geht wieder los! Auftakt auswärts beim WAC

63 Tage sind vergangen seit dem letzten Pflichtspiel – das Warten hat ein Ende, am Samstag geht’s über die Pack in das Lavanttal!


Spielinfos: Endlich kehrt wieder der Fußball-Alltag ein. Die 19. Runde der Tipico Bundesliga ist nicht nur der Frühjahrsauftakt sondern auch der Anstoß zur heißen Phase im Grunddurchgang. Vier Spiele sind noch ausständig, bevor es zur Teilung der Tabelle kommt. Der TSV Prolactal Hartberg ist im Kampf um die Top-6 mittendrin statt nur dabei. Aktuell haben unsere Blau-Weißen diesen sechsten Platz inne, der Vorsprung auf die Wiener Austria beträgt sieben Zähler. Am Samstag, 15. Februar 2020 ist unser TSV zu Gast beim RZ Pellets WAC. Gespielt wird um 17 Uhr in der Wolfsberger Lavanttal-Arena. Geleitet wird die Begegnung vom Vorarlberger Robert Schörgenhofer. Auf den Linien sind Markus Gutschi und Anel Beganovic im Einsatz. Vierter Offizieller ist Dieter Muckenhammer. Der WAC trägt die weiße Dressgarnitur, unser TSV spielt in orange/blau/orange. Rene Swete wird sich das rote Tormanntrikot überstreifen. Die Wetterprognose für den Beginn der steirischen Semesterferien ist sehr positiv: Rund 8 Grad bei leicht bevölktem Himmel.


Teamnews: In Hartberg neigt sich eine sehr ruhige Vorbereitung dem Ende zu. Am Transfermarkt wurde einmal zugeschlagen. Mit Michael John Lema ein junger, hungriger und schneller Österreicher von Sturm Graz ausgeliehen. Auf der anderen Seite wurden mit Tino-Sven Susic und Patrick Obermüller zwei Spieler abgegeben. Eine sehr zufriedenstellende Transferperiode (im Vergleich zum Vorjahr, wo mit Ljubic und Diarra zwei absolute Leistungsträger abhanden gekommen sind). So konnte Markus Schopp und sein Trainerteam ganz in Ruhe akribisch arbeiten und sich perfekt auf das Grunddurchgang-Finale sowie die zehn Play-off-Partien vorbereiten. Auch dank des Trainingslagers in Lara an der türkischen Riviera, wo wir perfekte Bedingungen vorgefunden haben. Die zuletzt kranken Spieler Dario Tadic, Christian Klem (steht vor seinem 230. Bundesliga-Spiel, darunter auch 32 für den WAC), Neuzugang Michael John Lema und Sigi Rasswalder sind wieder fit. Somit hat Cheftrainer Markus Schopp für die Auftaktpartie die Qual der Wahl. Außer Stefan Rakowitz stehen alle Spieler zur Verfügung. Das erste Spiel nach längerer Zeit ist immer eine Standortbestimmung. Eines ist klar: Unsere Jungs brennen auf den Auftakt, sind motiviert und bereit für einen heißen Tanz beim WAC!


Gegnerinfos: Ganz anders die Lage beim Tabellenvierten WAC (drei Zähler Vorsprung auf den TSV). Ein turbulenter Winter liegt hinter den Kärntnern. Nachdem Gerhard Struber überraschend im November zum englischen Zweitligisten Barnsley wechselte, schwang Mo Sahli bis Winter das Trainerzepter, ehe er wieder die Position des Co-Trainers einnahm. Einen Tag vor Weihnachten wurde der Oststeirer Ferdinand Feldhofer als neuer Cheftrainer präsentiert. Die Wölfe haben drei schmerzhafte Winterabgänge zu verzeichnen. Kapitän Sollbauer und Ritzmaier (beide Barnsley) und Niangbo (Gent) haben den Verein verlassen. Neben dem schnellen Ex-Innsbrucker Cheikhou Dieng wurden zwei dicke Fische vom Euroleague-Gegner Basaksehir verpflichtet. Innenverteidiger Miguel Vieira und den zentrale Mittelfeldspieler Milos Jojic. Bitter ist der Ausfall vom erfahrenen Abwehrspieler Nemanja Rnic, der im Testspiel gegen Klagenfurt aufgrund eines Ellbogenchecks die rote Karten und drei Spiele Sperre bekommen hat. Die Lavanttaler rund um die Ex-Hartberger Gollner, Sprangler, Holzer und Gölles sind natürlich der Favorit. Die größten Waffen der Feldhofer-Elf sind Shon Weissman und Michael Liendl. Der israelische Teamstürmer führt mit 17 Treffern die Torschützenliste an. Der Grazer Kapitän- und Routinier hat die meisten Vorlagen (12) zu Buche stehen.


Statistik: Die Bilanz aus den bisherigen 15 Aufeinandertreffen (5-2-8) ist zwar negativ, doch die Bundesliga-Statistik ausgeglichen. Das bisher einzige Bundesligaspiel in Wolfsberg war äußerst kurios. Einen 0:2-Rückstand verwandelten Rep & Co. in einen fulminanten 4:3-Sieg, an den wir uns gerne zurückerinnern. In Hartberg gab’s ein 1:1 und 0:2. Ein spannendes Spiel zum Auftakt steht bevor. Beide Mannschaften wollen natürlich erfolgreich in das Pflichtspieljahr 2020 starten.


Übertragungen: Für alle die nicht im Stadion dabei sein können, wird das Spiel ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Anreise:
Gespielt wird in der 8.100 Zuschauer fassenden Lavanttal Arena in Wolfsberg. Rund um das Stadion befinden sich ausreichend Parkplätze. Informationen zur Anreise mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie hier: #Lavanttal-Arena-Anreise

Fanfahrt:
Für die offizielle Fanfahrt gibt es nur noch wenige Restplätze. Anmeldungen werden noch am Freitag von 9-11 Uhr in der Geschäftsstelle oder telefonisch unter 03332/64320 entgegen genommen. Treffpunkt ist am Samstag um 14:00 Uhr beim Durmont-Parkplatz!

Tickets:
Für alle TSV-Fans, die unsere Mannschaft am Samstag nach Kärnten begleiten (Selbstfahrer, Kurzentschlossene und Fanfahrt-Teilnehmer), stehen am Spieltag an der Gästekasse der Lavanttal Arena ausreichend Tickets zur Verfügung. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.


Facts:

– Der TSV Prolactal Hartberg (Dario Tadic, Jodel Dossou) und der RZ Pellets WAC (Anderson Niangbo, Christopher Wernitznig) sind die einzigen Teams, für die 2 Spieler bereits 2 Jokertore erzielten.

– Der RZ Pellets WAC kassierte lediglich 6 Gegentore nach Standards – nur der LASK (5) in dieser Saison der Tipico Bundesliga weniger.

– Der RZ Pellets WAC erzielte 11 Tore in dieser Saison der Tipico Bundesliga per Kopf, Höchstwert. Das sind schon jetzt mehr Kopfballtore als jedes der 12 Teams in der gesamten Vorsaison.

– Markus Schopp und Ferdinand Feldhofer waren von 1998 bis 2001 gemeinsam als Spieler beim SK Sturm tätig. In diese Zeit fiel der gemeinsame Titelgewinn von 1998/99, sowie 3 Teilnahmen an der Champions-League-Gruppenphase.


Liebe TSV Fans! Unterstützt unsere Mannschaft im schwierigen Auswärtsspiel. ALLE NACH WOLFSBERG! #forzatsv #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg