Fasten? Brauchtum JA! Sportlich NEIN!

svried logoPflichttermin für Fußballfans: Karfreitag, 20:30 Uhr TSV vs. RIED

Spielinfos: Die Länderspielpause ist vorüber, die nächste englische Woche wartet. Am Karfreitag, 30. März 2018 empfängt unser TSV Prolactal Hartberg den Tabellennachbarn SV Guntamatic Ried. Die Oberösterreicher sind mit 41 Punkten und Platz vier aktuell hinter den Erwartungen und stehen unter Zugzwang. Unsere Blau-Weißen mit zwei Punkten Rückstand auf den Titel-Topfavoriten klar über den Erwartungen vor der Saison. Ein Fußballleckerbissen zu Beginn der Osterfeiertage! Ankick im Topspiel der Runde ist um 20.30 Uhr. Die Rieder holten auswärts genauso viele Punkte (18) wie der TSV zuhause. Schiedsrichter der Begegnung ist der Tiroler Walter Altmann, MBA. Auf der Linie sind Stefan Gamper und Johannes Pummerer im Einsatz. Für Freitag ist im Vergleich zu den vergangenen Spielen diesmal sehr angenehmes Fußballwetter prognostiziert. Rund 10 Grad und kein Niederschlag. Für alle TSV-Fans, die uns vor Ort unterstützen, gibt es bei den Eingängen ein kleines Ostergeschenk, mit dem unsere Mannschaft perfekt angefeuert werden kann! Motto: Alle ins Stadion, damit wir uns das Osterwochenende versüßen!


Teamnews: Nach einem schwierigen Start ins Frühjahr, ist das TSV-Werk’l zuletzt wieder ins Laufen gekommen. Nach dem 1:1 Befreiungsschlag in Wiener Neustadt konnte man gegen BW Linz mit einem starken 3:1-Auswärtssieg nachlegen. Gerade vor der Länderspielpause war es wichtig voll zu punkten. Somit war zuletzt Stimmung, Selbstvertrauen und Mut wieder am Höhepunkt. Die Pause kam auch gelegen, um einige Blessuren auszukurieren und die Akkus wieder aufzuladen. Mit dem Testspiel in Mattersburg hielt man den Spielrhythmus aufrecht. Den Schwung möchte man auch in die Karfreitag-Partie gegen Ried mitnehmen. Positiv außerdem: Sven Sprangler ist nach dem Brutalo-Zusammenstoß wieder topfit und einsatzbereit. Ebenso wie Stefan Gölles, der zuletzt gesperrt war. Tormann Rene Swete muss weiterhin verletzt passen. Es dennoch wird eine Monsteraufgabe, denn Ried muss fast schon gewinnen. Doch auch unsere Mannschaft will gewinnen und wird sich einen Plan zurechtlegen und versuchen die eigenen Tugenden bestmöglich im Spiel umzusetzen um erfolgreich zu sein. 


Gegnerinfos: Der bereits breite und qualitativ starke Kader der SV Ried wurde im Winter noch einmal verstärkt. Mit Philipp Prosenik (Rapid) und Flavio Dos Santos (FAC) wurde zwei „Hochkaräter“ geholt. Marko Stankovic verließ Österreich in Richtung Indien. Mit Chabbi, Fröschl, Durmus, Wießmeier haben die Innviertler vier bärenstarke, torgefährliche Offensivkräfte in den Reihen, die jederzeit ein Spiel entscheiden können. Mit 49 Volltreffern ist Ried Ligaspitze. Im Frühjahr läuft es aber noch gar nicht nach Wunsch. Drei Unentschieden und zuletzt die Niederlage im Topspiel gegen Innsbruck. Bereits sieben Punkte Rückstand auf die Tiroler – in Ried macht sich etwas Nervosität breit. Der letzte Sieg datiert vom 17. November 2017. Die Truppe von Lasaad Chabbi muss am Freitag in Hartberg also unbedingt gewinnen, den der Meistertitel soll, der Aufstieg muss her! Zu viel hat man in die Mannschaft in dieser Saison investiert. Dieser „Druck“ kann natürlich in zwei Richtungen ausschlagen. Er kann motivieren aber auch hemmen. Egal wie die Vergangenheit aussah, die Gegenwart zählt. Die Rieder sind der ganz klare Favorit am Freitag und werden alles unternehmen um aus der „Mini-Krise“ herauszukommen. Doch da haben unsere Burschen etwas dagegen…


Statistik: Das Duell mit den Oberösterreichern gab’s es noch nicht oft! Die Bilanz ist ausgeglichen. Im ÖFB-Cup am 18. September 2001 verlor der TSV zuhause in der 2. Runde gegen Ried mit 1:2. In dieser Saison ist man gegen die Chabbi-Truppe noch ungeschlagen. Dem 2:2 zuhause folgte der sensationelle 3:2-Auswärtserfolg in der Keine-Sorgen-Arena zu Ried! Tore sind also garantiert.  

#HTBSVR #SkyGoEL #heimspiel #nevergiveup 

 Linkbild 01