Friesenbichler/Friesenbichler are back in town!

brunofriesenbBruno Friesenbichler ist ab sofort neuer Cheftrainer des TSV Lopocasport Hartberg…

Jetzt ist es amtlich! Mit Bruno Friesenbichler kehrt der Meistertrainer der Saison 2008/09 zurück in die Oststeiermark und übernimmt ab sofort den Cheftrainerposten beim Erstligisten.

Bruno Friesenbichler wurde nach dem Abstieg in der Saison 2006/07 als neuer Trainer präsentiert und soll den TSV in die zweithöchste Spielklasse zurückbringen. Schon in der zweiten Saison (2008/09) schaffte er mit seinem Team den Aufstieg und fixierte in den zwei darauffolgenden Jahren den Klassenerhalt. In der Saison 2011/12 nahm er sich eine Auszeit und coachte in der abgelaufenen Saison bis März den Regionalligisten Austria Klagenfurt! Und ab sofort kehrt unser „Erfolgscoach“ zurück an seine alte Wirkungsstätte. 

Sensationell ist auch, dass es gelang seinen Bruder Günter Friesenbichler zurück nach Hartberg zu holen. Der Stürmer war schon im Frühjahr 2011 in der Oststeiermark auf Torejagd und trug mit seinem neun Toren wesentlich zum Klassenerhalt bei. Jetzt war er zwei Saisonen lang beim Bundesligisten Wr. Neustadt stationiert und kehrt jetzt gemeinsam mit seinem Bruder zurück zum TSV Lopocasport Hartberg.

Beide freuen sich schon sehr auf die neue Aufgabe in Hartberg!

Wir freuen uns sehr, auf das Comeback des Friesenbichler-Duos in Hartberg und hoffen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Somit ist der Grundstein für die kommende Saison gelegt und jetzt können die intensiven Kaderplanungen bestens fortgesetzt werden.