Gegen Aufsteiger Deutschlandsberg um zweiten Heimsieg!

dscAbsteiger vs. Aufsteiger – Oststeiermark vs. Weststeiermark…


Spielinfos
: 4. Runde – drittes Steirer-Derby. Der TSV Egger Glas Hartberg empfängt den Aufsteiger Deutschlandsberg. Das Steirer-Derby beginnt morgen Freitag (14.8.) um 19.00 Uhr in der Profertil Arena Hartberg. Unsere Blau-Weißen werden in royalblau/weiß/royalblau auflaufen und der Tormann in rot/rot/rot. Der DSC spielt vermutlich in gelb-blau-gelb. Das SR-Team kommt aus der steirischen Landeshauptstadt. Schiedsrichter der Begegnung ist Klaus Strasser. Seine Assistenten sind Thomas Zangerle und Mag. Thomas Ofner. Die aktuelle Wetterprognose: 28 Grad bei wolkigem Himmel mit 30 %iger Regenwahrscheinlichkeit. Eigentlich perfektes Fußballwetter, was bei diesem „Wahnsinns-Sommer“ ja schon fast eine Seltenheit ist. 



Teamnews
: In der Vorwoche gab’s einen Dämper beim 1:3 in Stadl-Paura. Drei Standardtore besiegelten den „Salto nullo“. Doch die Niederlage wurde bestens aufgearbeitet, in der Trainingswoche versuchte man die begangenen Fehler auszumärzen und sich voll auf das Heimspiel gegen den DSC zu konzentrieren. Mit vier Punkten aus drei Spielen ist der Saisonstart durchaus in Ordnung. Jetzt möchte man natürlich nachlegen und zuhause an die Leistungen gegen Weiz anschließen. Unsere Blau-Weißen wollen sich wieder zu einer echten Heimmacht ethablieren. Einige kleine Wehwehchen sind auskuriert, die Mannschaft ist motiviert und voll fokussiert auf das dritte Derby. Das Ziel ist klar! Der Heimsieg soll her…



Stimmen zum Spiel:
Starker Gegner bei Standards – Wir werden wieder als TEAM auftreten und wollen uns die 3PUNKTE holen!

 

Cheftrainer Chris Ilzer:
Das zweite Heimspiel steht vor der Tür – Das erste Mal klappte es ja ganz gut. Was müssen deine Jungs unternehmen, damit es wieder annähernd wie gegen Weiz funktioniert?
„Wir brauchen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Gegen Weiz hatten wir einen günstigen Spielverlauf, der uns auf Schiene gebracht hat, danach hat dann vieles sehr gut funktioniert. Die Mannschaft hat sehr gut trainiert, sie haben in der Trainingswoche gezeigt, dass sie den Sieg vorbereiten wollen. Wir werden sehr fokussiert in das Spiel gehen!“
Wie schätzt du die Deutschlandsberger ein, was sind deren Stärken?
„Deutschlandsberg zeigt die gewohnte Euphorie eines Aufsteigers. Sie sind stark bei Standardsituationen und haben dafür auch entsprechende Spielertypen – welche die sie mit aller Gewalt herausholen, welche die sie sehr gut ausführen und mit Dengg, Oparenovic und Zisser auch sehr kopfballstarke Spieler. Im Spiel werden sie versuchen sehr kompakt und zweikampfstark zu sein.“
Welche Reaktion erwartest du von den Spielern nach dem Spiel in Oberösterreich (Stadl-Paura)?
„Das Spiel ist abgehakt. Es macht keinen Sinn ewig auf schlechten Spielen herumzureiten. Wir sind hier alles Lernende, wenn mir die Spieler zeigen, dass sie sich als Einzelner und als Mannschaft ständig verbessern wollen, dann wird auf Sicht unsere Leistung auch immer stabiler werden. Ich erwarte nicht und ich bedrohe nicht, die Spieler sind reif genug sich nicht mit solchen Vorstellungen wie in Stadl Paura zufrieden zu geben, sie werden von sich aus eine entsprechende Reaktion zeigen. Jedenfalls habe ich diese Reaktion in der Trainingswoche schon deutlich zu spüren bekommen – jetzt gilt es sie in das Spiel umzusetzen!“

 

#15 Lukas Ried:
Worin lag der Fokus in dieser Trainingswoche?
„Der Fokus lag ganz klar auf dem Spiel gegen Deutschlandsberg, wir haben die Fehler, die wir noch am Freitag gemacht haben aufgearbeitet und sehr konzentriert die ganze Woche trainiert, sind bestens für morgen eingestellt, jeder weiß was er zu tun hat!“
Was sind die Ziele für Freitag – wie schätzt du den Gegner ein?
„Oberstes Ziel sind natürlich ganz klar 3 Punkte zu holen und ein super Match abzuliefern. Wenn wir wieder konzentriert und richtig aggressiv spielen, dann sollte den drei Punkten nichts im Wege stehen! Ich kenn‘ diesen Gegner zwar nicht genau aber es ist sicher eine gute Truppe, die sich in dieser liga etablieren möchte und Fuß fassen will! Aufsteiger gegen Absteiger ist von der Papierform her normal eine klare Sache, jedoch unterschätzt man meistens den Gegner leicht – aber das machen WIR sicher nicht! Wir sind gut eingestellt und voll fokussiert für Freitag und wollen die 3 Punkte.“
Was spricht für einen Heimsieg und das wir wieder eine Heimmacht werden?!
„Ich denke wenn wir wieder als Team so kompakt, aggressiv und mit Zug zum Tor wie gegen Weiz spielen sollte einem Heimsieg nichts im Wege stehen!
Wir waren zwar in den letzten jahren nicht immer die beste Heimmannschaft, aber wenn wir als Team auftreten und unsere Stärken ausspielen, dann kommen die Siege auch wieder von alleine. Nicht zu vergessen sind auch die Fans, die uns immer wieder motivieren und zu Höchstleistungen pushen! Wenn diese zwei Komponenten zusammenspielen dann sind wir sicher eine sehr starke Mannschaft und nur schwer zu schlagen!“

 



Gegnerinfos
: Der Deutschlandsberger Sportklub ist voller Euphorie, sind sie ja aus der steirischen Landesliga aufgestiegen. Ebenso wie unsere Mannschaft haben die Blau-Gelben je einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage nach den ersten Runden auf dem Regionalliga Mitte Konto 2015/16. Zuletzt gab’s den ersten Heimsieg gegen Gurten. Das einzige Auftreten in der Fremde (St. Florian) ging mit 1:3 verloren. Mit Jerko Grubisic haben sie einen erfahrenen Trainerfuchs auf der Betreuerbank, der bekannt dafür ist, bei Standards mit einstudierten Varianten den Gegner zu überraschen. Die Weststeirer sind natürlich voller Aufbruchstimmung. Christian Dengg wurde zum Amateurfußballer des Jahres gewählt, dazu möchten auch wir herzlich gratulieren. Die Frage ist, ob sie die Heimstärke auch auswärts auf den Platz bringen können. In der Sommer-Transferperiode verstärkten sie sich punktuell. Drei Slowenen und drei junge Österreicher haben ihre Zelte in Deutschlandsberg aufgeschlagen. Mit 25,3 Jahren Altersdurchschnitt (TSV Hartberg 21,8) gehören sie zu den älteren Mannschaften der Liga.  



Statistik
: Der TSV Egger Glas Hartberg spielte bislang einmal gegen die Blau-Gelben aus der Weststeiermark. In der 1. Runde des ÖFB-Samsung-Cups 2012/13 gab’s auswärts einen 2:1 Sieg im Koralmstadion. In der Meisterschaft ist morgen also Premiere angesagt. 


Auf gehts in den Derby-Fight gegen den Deutschlandsberger SC. Wir wollen die (hoffentlich) zurückgewonnene Heimstärke zeigen und den zweiten Heimsieg einfahren! FORZA TSV!