Gerechte Punkteteilung im Steirer-Derby!

runde5ksv201213thumbDer TSV Lopocasport Hartberg konnte auch im fünften Spiel wieder punkten und das Tor erzielte wieder Parapatits…

Nach einem Jahr Pause stand wieder ein Derby im Stadion Hartberg am Programm. Gegen den Bundesliga-Absteiger hatte Trainer Moriggl keinen Grund Veränderungen vorzunehmen, konnte man doch in den letzten zwei Partien jeweils einen vollen Erfolg einfahren. Vor einem gut gefüllten Stadion in dem sich auch eine Sturm Graz-Abordnung (Hyballa, Säumel, Wolf, Feldhofer, Stangl,…) befand passierte in der ersten Viertelstunde nicht viel. Die Gäste aus der Obersteiermark waren die aktivere Mannschaft und konnten in der 15. Minute jubeln. Sanel Kuljic wurde im Mittelfeld nicht attackiert und ließ aus 34 Metern einen Kracher mit 95 km/h ab. Sein Schuss ging unhaltbar für Rindler ins linke Kreuzeck zur KSV-Führung. Erst in der 36. Minute der erste Torschuss der Hausherren. Ex-Kapfenberger Michi Tieber kam zum Schuss, jedoch kein Problem für Kostner. Sieben Minuten später stand wieder Tieber im Mittelpunkt. Mit viel Einsatz setzte er sich über rechts gegen Standfest durch, der Ex-Sturm Spieler konnte Tieber nur mehr mit einem Foul stoppen. Freistoß – Ein Fall für Adilovic. Seine Flanke in den Strafraum wird von unserem Goalgetter „Para“ volley im kurzen Eck versenkt. Mit seinem vierten Tor im fünften Spiel und insgesamt 100. Erste-Liga-Treffer besorgte er seiner Mannschaft den 1:1-Ausgleich. Auch nach der Halbzeit passierte nicht viel, jedoch war zu sehen, das unsere Burschen sehr diszipliniert (nur eine gelbe Karte) und vor allem gut organisiert ans Werk gingen. Das spiegelt sich auch in der Tabelle wieder, erhielt man in der laufenden Saison erst vier Gegentore, die zweitwenigsten aller Teams. Das zeugt von einer guten Abwehrleistung. Gegen Ende der Partie kam Adilovic noch zu zwei gefährlichen Aktionen. Zuerst trat er einen Freistoß an der Strafraumgrenze, der jedoch genau in Kostners Hände ging. Und in der Nachspielzeit zirkelte unser Standardspezialist einen Corner aufs kurze Eck, den der KSV-Schlussmann gerade noch entschärfen konnte. Dann war es vorbei. Somit trennten sich der KSV und unser Mannschaft gerecht mit 1:1. Für den TSV Lopocasport Hartberg war das schon der achte Punkt. In der Tabelle bleibt man unverändert Vierter! Kommenden Freitag gastiert die Moriggl-Elf in der Untersbergarena beim SV Grödig.

Joachim Parapatits: „Die erste Halbzeit war der KSV besser, in der zweiten wir. Es ist also ein gerechtes X. Am Ende haben wir noch die Chance auf drei Punkte gehabt. Das war ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt.“


Hier klicken für mehr Details


{gallery}runde5ksv201213{/gallery}