Gestärkt ins schwere Derby in Deutschlandsberg!

dsc Am Freitag geht’s auf den Kunstrasen in die Weststeiermark…

Spielinfos: 11. Runde – Der TSV Prolactal Hartberg trifft auswärts auf Deutschlandsberg. Das Steirer-Derby beginnt am Freitag um 19.00 Uhr im Koralmstadion zu Deutschlandsberg. Das Spiel wird geleitet von Schiedsrichter Andreas Zangerle. Seine Assistenten sind Wilhelm Brunner und Enes Poric. Die Wettervorhersage ist gut. Rund 17 Grad, leicht bevölkt, 10%ige Regenwahrscheinlichkeit.


Teamnews: Gestärkt mit Selbstvertrauen gehen unsere Jungs ins Derby gegen Deutschlandsberg. Letzten Freitag klappte es endlich wieder mit einem Sieg. Und der fiel gleich richtig gut aus. Die Klagenfurter Austria musste mit fünf Gegentreffer wieder über die Pack zurückkehren. Auffallend war auch, dass sich fünf verschiedenen Torschützen in den Spielbericht eingetragen haben. Das zeigt die Flexibilität in der Offensive. Das Non plus ultra der Offensive ist aber Dario Tadic, der mit 12 Volltreffern unangefochten an der Spitze der Schützenliste steht und schon am Freitag sein Torkonto weiter verbessern möchte. Philipp Siegl muss nach der 5. Gelben Karte eine „Zwangspause“ einlegen. Dafür ist Roko Mislov (zuletzt angeschlagen) wieder fit. Der TSV wird das eine oder andere Training am Kunstrasen abhalten, um sich optimal vorbereiten zu können. Obwohl der Kunstrasen in Hartberg mit jenem in Deutschlandsberg (sehr hart) nicht zu vergleichen ist. Ein spannenedes Derby steht bevor, unsere Mannschaft wird alles in die Waagschale werfen, um das Spiel und vor allem das Ergebnis für den TSV Prolactal Hartberg zufriedenstellend zu gestalten.



Stimmen zum Spiel: 

Was Philipp Lembäcker und Philipp Semlic zum Spiel gegen den DSC zu sagen haben, gibt’s in den Analyse-Interviews vom Heimspiel gegen Klagenfurt im You-Tube-Channel TSV-TV



Gegnerinfos
: Der Deutschlandsberger Sportklub ist eine richtige Wundertüte. Aktuell liegen die Blau-Gelben einen Punkt hinter dem TSV auf Platz fünf. Christian Dengg ist das Um und Auf in den Reihen der Grubisic-Elf. Mit acht Saisontreffer ist er erster Verfolger von Dario Tadic. Die Bilanz im Koralmstadion für den DSC lässt sich sehen. 2 Siege, 2 Unentschieden, keine Niederlagen. Wenn sie zuhause auf dem doch sehr harten und nicht vergleichbaren Kunstrasen gewonnen haben, dann gab’s ein Schützenfest. 8:0 gegen den ATSV Wolfsberg und 6:0 gegen St. Florian. Seit drei Spielen sind die Weststeirer ohne Sieg. Auswärtsniederlagen gegen Steyr und Kalsdorf und ein Heim-Remis gegen die Sturm Amateure, so die letzten Resultate. Die Mannschaft ist mit acht Legionären gespickt, darunter sieben Slowenen. Aus Kroatien kommt Ante Kordic. Der Stürmer erzielte ebenfalls bereits vier Saisontreffer. Es wird eine harte Nuss für den TSV, die Elf von Jerko Grubisic.



Statistik
: Der TSV Egger Glas Hartberg spielte bislang dreimal gegen die Blau-Gelben aus der Weststeiermark. Und zweimal gewannen Rasswalder & Co. 2:1 auswärts im Cup 2012/13 und in der Vorsaison zu Saisonbeginn der Regionalliga Mitte mit 2:1. In der Rückrunde gab’s in Deutschlandsberg ein 1:1 Remis. Auch nach Aufeinandertreffen #4 will man weiter ungeschlagen sein gegen die Grubisic-Truppe.


Auf gehts in den Derby-Fight gegen den Deutschlandsberger SC. Unsere Jungs freuen sich auf tatkräftige Unterstützung vor Ort und wollen den Schwung der Vorwoche mitnehmen! FORZA TSV! 

 

dscaction