Glanzvoller Heimauftakt – 5:0-Kantersieg gegen den SC Weiz!

Jubel HTBSCWDas Hartberger Werk’l kommt in Fahrt – Heimstärke zurück…

Was für ein Heimdebüt in der Regionalliga Mitte. Unser Blau-Weißen fegten die Gäste aus Weiz mit 5:0 aus der Profertil Arena. So ein Sieg ist Balsam auf allen TSV-Seelen, nach schwierigen, aber auch spannenden Jahren in der Bundesliga. Ein Spiel in dem fast alles aufging, schöne Ballstaffetten, herrliche Tore, tolles Publikum, tolle Kulisse. 1500 Besucher in der Regionalliga! Das ist Wahnsinn! Ein starkter Auftritt der Ilzer-Truppe. In der Halbzeitpause wurde auch noch die 215-Camp Kinder des 14. Mc Donalds Fußballcamp der JUNIORS Hartberg geehrt, prämert und verabschiedet…

Spielverlauf: In den Anfangsminuten war noch der Modus der „Einwöhnung“ aktiviert. Die Weizer waren aktiver und kamen auch zu ersten Möglichkeiten durch Heil und Steiner, die Tormann Florian Faist mit Glanztaten entschärfen konnte. Diese Aktionen waren sozusagen der Anstoß zum Schützenfest. Schon nach zehn Minuten klingelte es erstmals, als Philipp „Pippo“ Siegl mit dem Außenrist – nach schöner Kombination über mehrere Stationen – das Leder über die Linie drückte. Nach einigen „offenen“ Minuten erhöhte der TSV-Motor ab der 24. Minute wieder einen Gang! Zuerst ließ Tadic einen Sitzer aus, wenige Minuten später ging der Kopfball von Thomas Rotter knapp am Gehäuse vorbei. Eine Doppelchance binnen zwei Minuten. Letztere durch Ilic schrammte Millimeter vorbei. Der TSV hatte Chancen im Minutentakt, spielte ein gutes Pressing und in der 34. Minute kam nach einer Kombination Tadic zur Flanke, Philipp Lembäcker war einschussbereit zur Stelle – „fischte“ das Leder aber. Schade! Doch eine Minute oder wenige Augenblicke später das erlösende 2:0. Ein schneller Angriff über links und einem scharfen Stanglpass vollendete der goldrichtig stehende Stürmer Dario Tadic. In den letzten Momenten der ersten Hälfte näherten sich die Jungs von Trainer Gregor Pötscher nochmals dem TSV-Tor, doch ein Schuss wurde geblockt, die darauffolgende Ecke war ungefährlich und SR Adanitsch pfiff zum Pausentee.

Auch nach Seitenwechsel machten unsere Blau-Weißen dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört haben. Mit dem starken Offensivfußball wurden die Weizer zurückgedrängt und hatten quasi keine Luft zum Verschnaufen. Der TSV Egger Glas Hartberg war tonangebend. Die Vorentscheidung war der Ausschluss von Matthias Hopfer, der den durchbrechenden Dani Gremsl zurückhielt und mit Gelb-Rot vom Platz flog (’62). Zwei Minuten später dann das 3:0 durch ein Eigentor von Gölles, der nach einem Eckball im Kopfballduell mit Mislov ins eigene Gehäuse traf. Wenige Minuten später schaltete sich Kapitän Sigi Rasswalder in die Offensive ein. Ein Haken nach innen, ein Schuss mit dem vermeindlich schwächeren rechten Fuß. SC Weiz-Goalie Harrer konnte den Schuss wegfäusten. Einen Aufreger gab’s in Minute 70: Lembäcker wird auf die Reise geschickt, kam im 1:1-Duell mit Goalie Sascha Harrer im Straßraum zu Fall. SR Adanitsch entschied auf Schwalbe, was beim Publikum und im ganzen Stadion für Verwunderung sorgte. Durch den Platzverweis öffneten sich noch mehr Räume und in der Schlussphase erhöhten Dario Tadic mit seinem Doppelpack nach einer mustergültigen Kombination (89.) und Christian Ilic, der einen Querlass locker über die Linie drückte, (91.) auf 5:0. Sinnbildlich für die tolle Leistung der ganzen Mannschaft war folgende Aktion in der Schlussphase: Ein Weiz-Akteur stürmt aufs Tor, nur noch Thomas Rotter und Goalie Faist standen im Weg. Rotter tackelte einwandfrei, nahm dem Weizer mit voller Ruhe das Leder weg! Das war klasse und bärenstark! Es war ein Heimeinstand nach Maß, ein echtes Fußballfeuerwerk, was die Ilzer-Elf gezündet hat. Aufgrund der Überlegenheit war es ein hochverdienter 5:0-Sieg, obwohl den Weizer das Bemühen und einige gute Aktionen keineswegs abzusprechen sind. Der TSV nutzte die Gunst der Stunde und machte Werbung in eigener Sache! CHAPEAU!

_______________________________________________________________________

TSV Egger Glas Hartberg 5:0 (2:0) SC Weiz 
Profertil Arena Hartberg, 1.500 Zuseher
Tore: Tadic (35., 89.), Siegl (10.), Ilic (91.), Eigentor Gölles (64.)
Gelbe Karte: Ilic, Lembäcker bzw. Hopfer, Steiner, Friedl, Riegler
Gelb-Rote Karte: Matthias Hopfer (Weiz, 62.)

 

Stimmen zum Spiel:

TSV-Cheftrainer Christian Ilzer„Mit dem 5:0-Sieg sind wir natürlich super happy, wir genießen es, es hat richtig gut getan. 1. Heimspiel der Saison mit so einem Ausgang ist richtig, richtig gut für ein Projekt, das neu ins Leben gerufen wurde. Vom Spielverlauf her, haben wir am Beginn uns eigentlich schwer getan. Weiz war sehr aktiv und Faist hat eine super Situation sensationell entschärft. Im Laufe der Partie haben wir es geschafft, mit sehr guter Arbeit gegen den Ball, das lebendige Angriffspiel des Gegner zu kontrollieren. Danach haben wir in der Offensive Räume bekommen, wir haben besser umgeschaltet und schneller reagiert als Weiz. In weiterer Folge hatte wir mehr Chancen und mehr Kontrolle übers Spiel. Es waren super Aktionen die zu den Toren geführt haben. Zur Pause sagten wir, dass wir keinen Millimeter locken lassen. Es war für mich beeindruckend, mit welcher Intensität wir gespielt haben. Wir waren voll fokussiert, haben nie etwas aufkommen lassen. Wir haben gezeigt, dass es unser Wohnzimmer ist. Nach dem Ausschluss wurden die Räume immer größer. Wir haben auch das Spiel am Ball kontrolliert – für Weiz war unser Speed einfach zu hoch und so schauten am Ende fünf Tore heraus. Ein grandioses Publikum, das uns getragen hat. Wir sind in den Lauf gekommen, alles war wie auf Schienen. Wir hätten das eine oder andere Tor mehr machen können. Dario (Anm. Tadic 2 Spiele 3 Tore) ist ein sehr sehr guter Stürmer für unser Projekt. Er hat seine Wurzeln in der Region Hartberg, ein absoluter Qualitätsspieler. Dass er schon so früh sein Können beweist, ist natürlich sehr erfreulich. Dieser Sieg war eine riesige Freude, aber es auch nur drei Punkte dafür. Es stehen noch 28 Partien vor uns. Es gibt noch viel zu tun. Gewisse Elemente in unserem Spiel haben noch nicht gepasst. Aber wir nehmen sehr viel positives mit! Ich bin sehr zufrieden!“ 

Doppeltorschütze Dario Tadic: „Der Spielverlauf war natürlich ideal. Super, dass wir gleich in Führung gegangen sind. 1. Heimsieg 2015, umso schöner, dass ich mit zwei Toren beigetragen habe. Wichtig war, dass wir nach den sagen wir zwei verlorenen Punkten in Allerheiligen mit den drei Punkten am zweiten Spieltag ein Ausrufezeichen gesetzt haben. Gratulation an die Mannschaft. Wir müssen weiter so Gas geben!“

 

 

HTB-Weiz 7

HTB-Weiz 9

HTB-Weiz 4

HTB-Weiz 5

HTB-Weiz 13

HTB-Weiz 12

HTB-Weiz 15

HTB-Weiz 10