Mit guten Erinnerungen gehts auf’s Innsbrucker Tivoli!

Wacker InnsbruckAm Freitag gastieren wir im drittgrößten Bundesland Österreichs…

Spielinfos: Die 12. Runde der Sky Go Erste Liga steht am Programm und beschließt gleichzeitig das Auswärtstriple für unseren TSV. Der FC Wacker Innsbruck empfängt unseren TSV Prolcatal Hartberg diesen Freitag, 22. September 2017 um 18.30 Uhr im Tivoli Stadion Tirol. Die Bezeichnung Spitzenspiel ist erlaubt. Der Tabellenvierte trifft auf den Zweiten. Drei Zähler liegen die Tiroler hinter unseren Blau-Weißen. Schiedsrichter der Begegnung ist der Oberösterreicher Dieter Muckenhammer. An den Seitenlinien sind Roland Brandner und Andreas Rothmann im Einsatz. Die Heimelf läuft in schwarz/grün/grün auf. Der Tormann in rot/schwarz/rot. Unsere Jungs werden in orange/grau/orange den Innsbrucker Rasen betreten. Unser Tormann spielt komplett in gelb. Die Wetterprognose ist beruhigend. 14 Grad und Sonnenschein zur Ankickzeit, um dieses Thema bei dem Duell der beiden Mannschaft nur kurze erwähnt zu haben…


Teamnews: Wacker Innsbruck – da heißt es die Erinnerungen hervorzurufen und sich vor Augen führen. 2:0-Führung beim Abbruchspiel in der 3. Runde, 3:1-Sieg im gewerteten Nachtragsspiel, vier Punkte aus den letzten zwei Spielen am Tivoli. Starke Leistungen lieferte man zuletzt öfters gegen die Tiroler ab. Daran möchte die Mannschaft von Christian Ilzer natürlich anschließen und auch den schweren Gang diesen Freitag positiv gestalten. Bereits am Donnerstag reisen Tadic, Gremsl & Co. nach Innsbruck, um sich perfekt vorbereiten zu können. Die „Österreich-Rundfahrt“ (Wien – Horn – Innsbruck) geht also ins grande Finale. Wir wollen noch einmal alles rausholen, mit vollstem Einsatz und Leidenschaft eine beherzte Partie abliefern, damit man Zählbares aus der Landeshauptstadt entführen kann. Die Dienstag-Cupschlacht gilt es schnellstmöglich aus den Füßen herauszubekommen, das Ergebnis mit dem Sieg im Elfmeterschießen ist für die Stimmung und das Selbstvertrauen natürlich wichtig.


Gegnerinfos: Der FC Wacker Innsbruck zeigt Woche für Woche schwankende Leistungen. Zuhause bärenstark (zweitbestes Heimteam nach dem TSV), auswärts mit Problemen. Am Dienstag sicherte Florian Jamnig mit seinem späten Treffer den Cup-Aufstieg in Amstetten. Jamnig ist es auch der mit fünf Treffern der gefährlichste Wacker-Akteur ist. Ex-Hartberger Stefan Rakowitz und seine Kollegen sind der Favorit, doch unsere Mannschaft will sich keinesfalls verstecken und den Innsbruckern den einen oder anderen Punkt wegschnappen. Eine interessante Konstellation ist auch folgende Statistik. Wacker Innsbruck, jener Klub, der zuhause die wenigsten Treffer kassiert hat trifft auf unseren TSV, der auswärts am wenigsten Tore aller Mannschaften hinnehmen musste bislang. Man darf also gespannt sein, wie sich dieser Umstand in Kombination mit der Tagesverfassung auswirkt.


Statistik: Das Spiel mit den Tirolern gab es seit der Jahrtausendwende acht Mal. In den ersten vier Duellen (3x 2009/2010, 2014/2015) steht eine „Horrorbilanz“ zu Buche. Viermal „zu Null“-Niederlagen. Seither ist man vier Partien ungeschlagen. Vier Punkte in den letzten beiden Auswärtsspielen und vier Punkte in den jüngsten zwei Heimspielen. Zuletzt der sensationelle 3:1-Heimsieg im Nachtragsspiel, nachdem das Drittrundenduell bei 2:0 für den TSV wegen starkem Gewitter und Niederschlägen abgebrochen werden musste. Die positiven Ergebnisse gegen die Grün-Schwarzen sollen ihre Fortsetzung finden…

#FCWHTB #SGEL #tirolgegensteiermark #nevergiveup

 innsbruckhartberg linkbild