Heimsieg im „6 Punktespiel“ gegen den SV Horn

Bright Edomwonyi-HornWichtiger 3:1 (1:0) Heimsieg des TSV Egger Glas Hartberg gegen SV Horn!

Obwohl es bei unseren Gästen aus Niederösterreich einen Trainerwechsel gab und es in der vergangenen Woche beim Auswärtsspiel in Mattersburg eine unglücklichen Niederlage setzte, bemühten sich unsere Jungs von Beginn an das Spiel an sich zu reißen. Und so kam es bereits in der 14. Spielminute zum 1:0 für den TSV Egger Glas Hartberg. Jürgen Prutsch spielt auf der rechten Seite den Ball in den Rücken der Horner Abwehr und unser Torschütze vom Dienst Bright Edomwonyi netzt aus 10 Meter ins Tor der Gäste ein. Das war bisher auch die beste Chance auf beiden Seiten. Doch nun übernahmen unsere Burschen immer mehr das Kommando im Spiel. Und wenn sich die Gäste einmal doch etwas Luft verschafften und den einen oder anderen Angriff vortrugen, so konnte unsere Abwehr einen stabilen Eindruck hinterlassen und diese Angriffe mit gutem Stellungsspiel und dem nötigen Einsatz erfolgreich unterbinden. Und so dauerte es bis zur 37. Spielminute bis zur nächsten gefährlichen Torchance. Ein idealer Pass auf Bright Edomwonyi und dieser Stand plötzlich alleine für dem Horner Schlussmann Petermann. Doch dieser konnte unserem Publikumsliebling den Ball vom Fuss nehmen. Kurz vor der Pause gab es dann noch einen Schussversuch von unserem Kapitän Roko Mislov. Doch der Ball ging klar über das Tor uns so blieb es zur Halbzeit bei der doch verdienten Führung unseres TSV.

Mit dieser Führung im Rücken kamen unsere Burschen gestärkt aus der Kabine und versuchten gleich wieder mit Druck in die 2. Halbzeit zu starten. Als die Horner Verteidigung den Ball wegschlagen will, setzt Edomwonyi nach und der abprallende Ball landet nur ganz knapp über dem Tor von Schlussmann Philipp Petermann. Einige Entlastungsangriffe der Gäste scheitern immer wieder an der gut aufgestellten und von Tormann Hans-Peter Berger ausgezeichnet dirigierten Abwehr des TSV Egger Glas Hartberg. Doch bereits in der 56. Spielminute fällt eine Vorentscheidung. Bright Edomwonyi bekommt das Leder zugespielt und zieht aus 20 Meter ab. Der Ball geht via Innenstange ins Tor und es steht 2:0 für unsere Burschen. Der neue Chefcoach der Horner, Christoph Westerthaler, reagiert und bringt statt Emir Dilic Kevin Hinterberger. Gleiuch darauf die beste Chance für die Gäste. Nach einer Flanke von rechts schießt Mario Kröpfl auf das Tor von Hans-Peter Berger. Doch sein Schuss geht an die Querlatte. Auch im Zweikampfverhalten agieren die Niederösterreichischen Gäste nun etwas stärker. Aber ganau in diese Phase fällt das nächste Tor. Danijel Prskalo bringt von der rechten Seite einen optimalen Seitenwechsel auf den freihstehenden Christoph Kröpfl. Der nimmt den Ball an und schließt souverän zum 3:0 in der 69. Minute ab. Ein wunderschönes herausgespieltes Tor. Die Partie ist damit sicherlich gelaufen. Daraufhin versuchen es die Horner mit frischen Wind und bringen auch noch den in der letzten Woche neu verpflichteten Osman Bozkurt. Aber auch unsere Jungs verstecken sich nicht und haben noch einige gute Möglichkeiten. David Sencar bringt einen Freistoss sehr gut an und Danijel Prskalo ist mit den Kräften doch schon etwas am Ende und kann keinen gezielten Schuss mehr abgeben. Als in der 90. Spielminute Bright Edomwonyi mit stehenden Ovationen verabschiedet wird, rechnete niemand mehr mit einer Veränderung des Ergebnisses. Schiedsrichter Jäger ließ jedoch 3 Minuten nachspielen. Just in dieser Zeit leistete sich unsere Verteidigung einen Patzer und diesen nutzte Kevin Hinterberger zum Anschlusstreffer und gleichzeitig zum Endstand von 3:1.

Am Ende gewinnen unsere Jungs verdient gegen SV Horn. Damit hat unsere Mannschaft wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Abstieg eingefahren. Herzliche Gratulation an die komplette Mannschaft und dem Trainerteam für diese tolle Leistung bei einem äußerst wichtigen Heimspiel. Nun heißt es wieder Kräfte sammeln und genauso konzentriert und einsatzfreudig an die nächsten Spiele herangehen.