„Heimspiel-Endspurt“ beginnt gegen Altach

Am Sonntag kommt es um 14:30 Uhr in der Hartberger Profertil-Arena zum Spiel gegen den westlichsten Klub der Liga


Spielinfos: Enspurt im Kalenderjahr 2019! Vier Spiele stehen noch am Programm. Für den TSV Prolactal Hartberg warten drei Heimspiele. Den Auftakt macht das wichtige Spiel gegen den Cashpoint SCR Altach. Spielbeginn am Sonntag, den 24. November 2019 ist um 14:30 Uhr. In der Profertil Arena Hartberg trifft der Tabellensechste auf den Zehnten der laufenden Meisterschaft. Schiedsrichter der Begegnung ist der Salzburger Christopher Jäger. Auf den Linien sind die beiden Assistenten Roland Riedel und Jasmin Sabanovic im Einsatz. Vierter Offizieller ist Harald Lechner. Unsere Mannschaft spielt in den traditionellen royalblauen Heimdressen. Die Gäste aus Vorarlberg streifen sich die weiße Wäsch‘ über. Die Wettervorhersage ist für diese Jahreszeit prächtig. Angenehme 10 Grad ohne Niederschlag. Zudem könnte zur Mittagszeit sogar die Sonne zum Vorschein kommen. Ein spannendes Spiel bei hoffentlich toller Kulisse steht bevor.


Teamnews: Die Vorfreude auf das nächste Bundesliga-Spiel ist groß. Kein Wunder, scharren unsere Jungs nach der Länderspielpause wieder in den Startlöchern. Zudem ist es gut ein Monat her, seit das letzte Heimspiel über die Bühne gegangen ist. Personell wird es wieder Umstellungen geben. Rene Swete und Bakary Nimaga kehren nach Sperre zurück. Dafür sahen Linksverteidiger Christian Klem und Zentrumspieler David Cancola im Derby die 5. Gelbe und müssen für das Sonntag-Heimspiel passen. Trainer Markus Schopp stehen einige Alternativen zur Verfügung. Einerseits lichtet sich die Verletztenliste und andererseits könnte Tino-Sven Susic erstmals mit von der Partie sein. Abwehrchef Michi Huber trainiert mit Maske (nach dem Foul von Spendlhofer im Sturm-Spiel). Rajko Rep und Jodel Dossou sind von den Länderspieleinsätzen zurück. Rep feierte für das A-Team von Slowenien sein Debüt beim Kurzeinsatz gegen Lewandowski’s Polen. Dossou war in der Afrika-Cup-Quali erfolgreich. Eine Torvorlage (beim 1:2 gegen Nigeria) und ein Traumtor (beim 1:o gegen Sierra Leone) seine Ausbeute. TSV-Bomber Dario Tadic brennt – wie die gesamte Mannschaft – auf diese sehr wichtige Partie. Im Hinspiel sorgte unser Stürmer für einen lupenreiner Hattrick. Auch diesmal möchte er wieder treffen. Ob ein Tor in den ersten 45 Minuten fällt, wird sich herausstellen. Denn aus den letzten fünf Spielen ging es viermal torlos in die Kabinen. Zuletzt trafen unsere Blau-Weißen immer wieder nach Eckbällen (4 der letzten 5 Tore). Wie ist egal, das Ziel ist klar: Der TSV will die gute Performance fortsetzen, die Chancen verwerten und einen Heimsieg einfahren. Matchplan einprägen, umsetzen und mit 100% Einsatz, Leidenschaft und Kampfgeist alles rausholen. FORZA TSV!


Gegnerinfos: Der SCR Altach hat sich den Saisonverlauf natürlich anders vorgestellt. Zufrieden ist man im Ländle keinesfalls. 10 Punkte ergeben Platz zehn. Der Vorsprung auf den Letzten ist mit einem Zähler minimal. Sechs Niederlagen aus den letzten sieben Spielen sprechen für sich. Doch blenden darf man sich davon auf keinen Fall lassen. Denn die letzten beiden Siege gegen Wattens (A/4:0) und St. Pölten (H/6:0) waren furios. Die Truppe von Trainer Alex Pastoor wurde bislang unter dem Wert geschlagen und wird von Huber, Luckender & Co. mit Sicherheit nicht unterschätzt. Mit Spielern wie Gebauer, Berisha und Ex-Hartberger Manfred Fischer haben die Altacher hohe Qualität in den Reihen. Bitter sind die Ausfälle der Leistungsträger Netzer, Diakite und Meilinger. Besonders wird das Spiel nicht nur für den Birkfelder Ex-Hartberger Mandi Fischer sondern auch für Andi Lienhart und Felix Luckeneder. Unser Rechtsverteidiger spielte 10 Jahre für Altach. Felix Luckeneder war im Vorjahr an die Vorarlberger verliehen. Statistiken, Vergangenheit und Sperren hin oder her, entschieden wird jedes Fußballspiel zum Glück am Rasen. Und da ist mit einem spannenden Spiel zu rechnen.


Statistik: Die Altacher sind nicht gerade der Lieblingsgegner des TSV. In 27 Spielen in der Vergangenheit gab es nur 3 Siege und 4 Remis. Alle anderen Spiele wurden verloren. Auch die Bundesliga-Bilanz ist mit drei Niederlagen bei einem Remis und einem Sieg negativ. Der Sieg gelang vor gut einem Jahr zuhause. Ein hoffentlich gutes Omen. Das erste Saisonspiel endete mit einem dramatischen 3:3 im Ländle. Nach einer 3:0-Pausenführung durch einen Tadic-Hattrick mussten sich unsere Blau-Weißen mit einem Punkt zufrieden geben. In der Nachspielzeit hatte Rajko Rep den Siegestreffer nochmals am Fuß. Im sonntägigen Heimspiel will unsere Mannschaft die Bilanz gegen die Vorarlberger etwas aufpolieren. Die Punkte sollen in Hartberg bleiben.


Übertragungen: Für alle die nicht im Stadion dabei sein können wird das Spiel ab 13:30 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:15 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion:
Eintrittskarten für dieses Spiel sind über folgende Wege erhältlich:

Samstag:
9 – 15 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)
7:30 – 15:00 Uhr bei der Trafik Grabner
8 – 12 Uhr bei der Firma kaindorfdruck Karl Scheiblhofer in Kaindorf/Hartberg

Sonntag (Spieltag):
ab 12:30 Uhr bei den Außenkassen (Stadion)

Weiters können Tickets bequem Online von zu Hause aus (rund um die Uhr) gekauft und ausgedruckt werden:
–>ONLINE TICKETSHOP <–

Am Sonntag (Spieltag) sind unsere Kassen ab 12:30 Uhr geöffnet. Einlass ins Stadion ist um 13 Uhr.


Facts

– Der CASHPOINT SCR Altach lag im Hinspiel zur Halbzeitpause mit 0:3 zurück. Das Spiel endete 3:3. Erstmals in der Klubgeschichte konnte Altach einen 3-Tore-Rückstand zur Halbzeit noch in einen Punktgewinn ummünzen.

– Der CASHPOINT SCR Altach ist in der Tipico Bundesliga seit 4 Spielen gegen den TSV Prolactal Hartberg ungeschlagen – aktuell die längste Serie der Vorarlberger.

– Der TSV Prolactal Hartberg gewann 3 der ersten 6 Heimspiele. 2018/19 gewann Hartberg im gesamten Grunddurchgang nur 4 Heimspiele, eines davon gegen den CASHPOINT SCR Altach.

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte 4 der letzten 5 Tore nach Ecken. Insgesamt traf Hartberg 6-mal nach Eckbällen – kein Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga häufiger.

– Dario Tadic erzielte im Hinspiel gegen den CASHPOINT SCR Altach einen lupenreinen Hattrick bis zur 29. Minute.


Liebe TSV Fans! Am Sonntag ist die Devise klar: ALLE INS STADION! Auf in die Profertil Arena Hartberg, TSV-Trikot anziehen, Schal in die Höhe halten und unsere Mannschaft in diesem wichtigen Spiel lautstark unterstützen. Gemeinsam sind wir stark! FORZA TSV!