Heimspiel gegen den „Nachbarn“ SV Mattersburg!

Gegen die Burgenländer will die Schopp-Truppe erstmals anschreiben…


Spielinfos: Neuer Zuschauerrekord für ein Ligaspiel, Volksfeststimmung und ein tolles Fußballspiel, wieder eine gute Leistung, aber keine Punkte. So könnte man das erste Bundesliga-Heimspiel vom Sonntag zusammenfassen. Aber bereits diesen Samstag, den 11. August 2018. um 17 Uhr haben unsere Blau-Weißen die nächste Chance auf die ersten Bundesliga Punkte. Das Heimspiel gegen den SV Mattersburg steht auf dem Spielplan im Rahmen der 3. Runde der tipico Bundesliga. Unsere Mannschaft wird wie gewohnt in den blauen Heimtrikots auflaufen, der SV Mattersburg in Grün-Weiß. Schiedsrichter dieser Partie ist Walter Altmann aus Tirol. Er wird an den Linien unterstützt von Stefan Gamper und Maximilian Weiß. Vierter Offizieller ist Julian Weinberger aus Wien. Auch die Wettervorhersage stimmt uns positiv, es werden zu Spielbeginn angenehme 24 Grad und kein Regen erwartet. Durch die geringe Entfernung der beiden einwohnerähnlichen Orte (Hartberg 6.700, Mattersburg 7.300), kann man quasi von einem „grenzüberschreitenden Derby“ sprechen.


Teamnews: Zwei Mal gut gespielt, zwei Mal hat nicht viel gefehlt aber dennoch steht unsere Mannschaft noch ohne Punkte da. Viel kann man Sanogo und Co. nicht vorwerfen, in Graz fehlten 10 Minuten zur ganz großen Sensation, gegen die Admira waren es nur wenige Millimeter die das Spiel entschieden haben. Letzten Sonntag kratzte ein Admira-Verteidiger einen Diarra-Kopfball von der Linie, dann traf „Sigi“ Rasswalder die Innenstange, von der der Ball nicht den Weg ins Tor fand, der anderen Seite sprang der Ball via Innenstange ins Tor. Doch auf der spielerischen Leistung kann man aufbauen, man war mit dem Vizemeister über weite Strecken auf Augenhöhe und gegen die Admira das bessere Team. Jetzt gilt es, das auch in Punkte umzumünzen, der nur von lobenden Worten hat man leider nichts! Die Mannschaft hat unter der Woche gut trainiert und das Trainerteam kann erneut aus dem Vollen schöpfen. Keine verletzten oder gesperrten Spieler. Mit unserem großartigen Publikum im Rücken wollen Rasswalder und Co. die ersten Bundesligapunkte der Vereinsgeschichte einfahren und sich endlich für die harte Arbeit und den Kampfgeist selbst belohnen. Die Stimmung in der Mannschaft ist weiterhin sehr gut und unsere Burschen brennen auf das nächste Heimspiel.


Gegnerinfos: Der SV Mattersburg wurde im Jahr 1922 gegründet und hat die Vereinsfarben Grün-Weiß. Seine Heimspiele trägt der Verein im ca. 15.000 Zuschauer fassenden Pappelstadion aus. Mit dem Meistertitel in der zweiten Liga in der Saison 2002/03 stiegen die Burgenländer erstmals in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga auf. Damals hatte man mit 9.800 Zuschauern im Schnitt den höchsten Zuschauerschnitt Österreichs, und das als Zweitligist! In der ersten Bundesliga-Saison konnte der Wert nochmal gesteigert werden, über 11.000 waren es die zu den Heimspielen kamen. Auch sportlich hatten die Grün-Weißen damals einen Höhenflug. In den Jahren 2005 bis 2008 landeten die Grün-Weißen zwei Mal auf Platz 5, einmal sogar auf Platz 3 in der Bundesliga und erreichten das zwei Mal das ÖFB Cup Finale. Längst wurde der einst kleine „Dorfklub“ zu einer fixen Größe in der Bundesliga. In der Saison 2012/13 lag Mattersburg nach dem vorletzten Spieltag auf Platz 7 in der Tabelle. Da aber in der Schlussrunde alle drei weiteren Abstiegskandidaten einen Sieg einfahren konnten, rutschte die Elf vom damaligen Trainer Franz Lederer noch auf den letzten Platz. Ausgerechnet die Admira, die damals von Mattersburg-Legende Didi Kühbauer trainiert wurde, besiegelte mit einem 1:0 Sieg in Mattersburg den Abstieg. Der neuerliche Aufstieg in die Bundesliga gelang im Jahr 2015. In den letzten beiden Saisonen gab es die Endplatzierungen 9 und 7. Trainiert wird die Mannschaft aktuell von Gerald Baumgartner. Der Saisonstart verlief für die Burgenländer ganz gut, nach einem 3:1 Erfolg in Allerheiligen (Cup) und einem 3:2 Auswärtssieg in Altach folgte ein ganz starkes Heimspiel gegen den amtierenden Meister aus Salzburg. Bis zur 91. Minute konnte man das Unentschieden halten, danach erzielten die Mozartstädter aber noch zwei Treffer. Mit Patrick Bürger steht auch ein ehemaliger Hartberger im Kader. Der Stürmer spielte in der Saison 2009/10 bei unserem TSV und wurde damals sogar Torschützenkönig in der zweiten Liga. Ein harter Gegner, der gut in Schuss ist und aufgrund der großen Spieler auch bei Standards für viel Gefahr sorgt. Doch Ljubic, Diarra & Co. werden sich voll dagegenstemmen und versuchen, eine erfolgreiche Partie zu absolvieren.


Statistik: Das Duell gegen die Burgenländer gab es für unseren TSV in Pflichtspielen bereits zehn Mal. Die Bilanz sieht mit 7 Niederlagen und 3 Unentschieden ganz schlecht aus. Zuletzt gab es im ÖFB Cup Viertelfinale im Februar bei -16 Grad eine 1:4 Niederlage. Das letzte Ligaspiel gab es im April 2015 im Rahmen der zweiten Liga. Damals machte Mattersburg mit einem 4:2 Sieg einen großen Schritt Richtung Aufstieg. Höchste Zeit, diese Bilanz aufzubessern und etwas zu verschönern. Tore sind bei dieser Begegnung fast immer garantiert, in den bisherigen 10 Partien sind 35 Tore gefallen.


Übertragungen: Für alle die nicht im Stadion dabei sein können, wird das Spiel ab 16 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion: Eintrittskarten für dieses Spiel sind über folgende Wege erhältlich:
Donnerstag:
9 – 18 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)
17 – 20 Uhr beim Stadion in Hartberg

Freitag:
9 – 18 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)

Samstag (Spieltag):
9 – 12 Uhr beim Stadion
9 – 15 Uhr beim Intersport in Hartberg
ab 15 Uhr direkt an der Stadionkassa

Weiters können Tickets bequem Online von zu Hause aus (rund um die Uhr) gekauft und ausgedruckt werden: –>ONLINE TICKETSHOP <–
Am Samstag (Spieltag) sind unsere Kassen von 9 – 12 und danach wieder ab 15:00 Uhr geöffnet. Einlass ins Stadion ist um 15:30 Uhr. Bitte rechtzeitig (wenn möglich im Vorverkauf) Tickets sichern und frühzeitig anreisen, da es bei einem großen Zuschauerzuspruch zu Wartezeiten an den Kassen und bei den Eingangskontrollen kommen kann.


Facts:

– Der SV Mattersburg ist in Pflichtspielduellen gegen den TSV Prolactal Hartberg ungeschlagen (7 Siege, 3 Remis) und gewann die letzten 5 davon.

– Der SV Mattersburg blieb nur in einem der 10 Pflichtspielduelle torlos (0:0 im April 2014) und erzielte 7-mal mehr als ein Tor gegen den TSV Prolactal Hartberg.

– Sowohl der TSV Prolactal Hartberg als auch der SV Mattersburg erzielten jeweils 2 Tore nach Flanken. Das gelang in dieser Saison der Tipico Bundesliga keinem weiteren Team.

– Dario Tadic debütierte 2010 in der Tipico Bundesliga – als Spieler des FK Austria Wien in Mattersburg. Tadic lief 9-mal in der Tipico Bundesliga gegen den SVM auf – so häufig wie gegen kein anderes Team.

– Patrick Bürger spielte von 2008 bis 2010 beim TSV Prolactal Hartberg. 2009/10 wurde er Torschützenkönig der 2. Liga mit 18 Treffern

#HTBSVM #tipicoBL #heimspiel #nevergiveup