Im Admira-Heimspiel um wichtige Punkte im Kampf um das Play-off

Gegen die Admira soll die makellose Bilanz fortgesetzt werden…


Spielinfos: Letztes reguläres Heimspiel in der Saison 2020/2021, die leider geprägt war von der Pandemie und die Zuschauer im Stadion vermissen lässt. In der 31. Runde empfängt unser TSV Prolactal Hartberg FC Flyeralarm Admira. Spielbeginn am Samstag (15.5.2021) ist um 17:00 Uhr in der Hartberger Profertil Arena. Der TSV liegt auf Platz acht in der Tabelle, die Niederösterreicher liegen auf Platz elf. Das Schiedsrichterquartett für das Spiel wurde noch nicht festgelegt. Unsere Mannschaft trägt die Weiß-Blauen Heimdressen, Rene Swete das schwarze Tormanntrikot. Die Gäste aus der Südstadt spielen komplett in rot. Das Wetter ist wechselhaft. Wenig Sonnenstunden, rund 15 Grad und mögliche Regenschauer.


Teamnews: Unsere Blau-Weißen stecken mitten im Kampf um das ligainterne Europacup-Play-off. Durch die 3:1-Niederlage am Dienstag bei der Wiener Austria musste man den Veilchen die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe überlassen. Punktegleich mit den Violetten ist der Vorsprung auf den Dritten Ried vier Punkte. Im Klartext heißt das, dass zwei Zähler aus den letzten beiden Spielen reichen, um sich für das Halbfinale im Europacup-Play-off zu qualifizieren. Doch daran denken Swete, Kainz & Co. nicht, die Mannschaft will am Ende auf Platz eins stehen und im Halbfinale Heimrecht haben. Zwei Siege zum Saisonabschluss sind natürlich das Ziel, mit Admira und St. Pölten kommen zwei Mannschaften, die sich im Abstiegskampf befinden und ums Überleben kämpfen. Da müssen wir hellwach sein, diszipliniert und konzentriert mit viel Geduld ans Werk gehen, damit es mit Erfolgen klappen kann. Personell kann Markus Schopp nicht aus dem Vollen schöpfen. Der Coronafall fällt fix aus, Manfred Gollner wurde angeschlagen ausgetauscht, ob er rechtzeitig fit wird, entscheidet sich kurzfristig. Der 7. Heimsieg der Saison ist im Visier. Auch Stürm Dario Tadic möchte sein Visier wieder schärfen und endlich wieder über einen Treffer jubeln. das 200. Spiel im TSV-Trikot ist ein optimaler Anlass dazu. Auch Thomas Rotter steht vor einem kleinen Jubiläum. Es könnte für ihn der 170. Einsatz für seinen Heimatverein werden.


Gegnerinfos: Der FC Flyeralarm Admira liegt aktuell als Elfter am vorletzten Tabellenplatz und befindet sich im Abstiegskampf. Einmal mehr möchte die Admira natürlich die Liga halten. Aus diesem Grund wurde in dieser Saison ein weiteres Mal der Trainer gewechselt. Ende April musste Damir Buric den Trainerstuhl räumen, Klaus Schmidt übernahm. Die Bilanz bis dato? 3 Spiele, keine Niederlage, fünf Punkte und 2:0 Tore. Auswärts gab’s zwei Nullnummern gegen die TSV-Konkurrenz um die Spitzenpositionen, Austria Wien und Ried. In Maria Enzersdorf wurde das für die Admira wichtigste Spiel gewonnen. Der Heimsieg gegen St. Pölten brachte die Mödlinger in eine komfortable Position. Zwei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den Letzten fünf Punkte. Also müsste es schon ziemlich blöd laufen, damit die Panther noch auf den letzten Platz abrutschen. Es wird wieder eine enge Partie, wie alle drei Saisonduelle, werden. Die Admira ist gestärkt durch die letzten Erfolgserlebnisse mit dem Neo-Trainer und möchte in Hartberg mit Sicherheit den Klassenerhalt fixieren.


Statistik: Spiel Nummer 20 steht an! 19 Mal gab es bereits das Duell zwischen dem TSV und der Admira auf Liga-Ebene. Die Bilanz ist negativ, jedoch mit einem stark positiven Trend. Die Bilanz aus den Zweitligaduellen im Zeitraum 2006-2011 ist mit einem Sieg und neun Niederlagen ausschlaggebend für die in Summe negative Bilanz. Doch wichtiger ist die Betrachtung der nahen Vergangenheit. Neunmal standen sich die beiden Mannschaften auf Bundesliga-Ebene gegenüber. Satte sieben Spiele konnte unser TSV gewinnen, zweimal gewannen die Panthers aus der Südstadt. Die letzten sechs Spiele in Serie gingen an den TSV Hartberg. Bestens in Erinnerung sind da natürlich die turbulenten Auswärtsspiele aus November 2018 (3:2 Sieg in letzter Sekunde), November 2019 (2 rote Karten und Rajko Rep 15 Minuten im Tor) und November 2020 (ein 0:2 in einem 3:2-Sieg verwandelt). Das letzte Spiel vor rund einem Monat wurde auswärts mit 1:0 gewonnen. Die Erfolgsweste gegen die Admira in dieser Saison (3:2/A, 2:1/H, 1:0/A) soll blütenweiß bleiben. FORZA TSV!


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel muss aufgrund der aktuellen Regierungsverordnungen leider erneut als Geisterspiel ausgetragen werden. Zuseher sind keine erlaubt. Leider müssen wir nach wie vor auf die Unterstützung unserer großartigen und treuen TSV Fans verzichten. Unsere Bitte: TSV-Trikots und Schals überstreifen und vor den TV-Geräten mitzufiebern und unseren Blau-Weißen die Daumen zu drücken.


#tipicoBL #forzatsv #htbadm #nevergiveup

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg