Im Altach-Doppel um die nächsten Punkte

Im Hin- und Rückspiel binnen vier Tagen wollen unsere Blau-Weißen einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen und die Spitzenposition in der Qualigruppe behaupten…


Spielinfos: Teil zwei der englischen Woche! Das letzte Spiel der Hinrunde und das erste Spiel der Rückrunde. Zudem heißt sowohl in der 27. als auch in der 28. Runde der Gegner SCR Altach. Am Samstag, den 24. April 2021 trifft unser TSV Prolactal Hartberg auswärts im Ländle auf die Vorarlberger. Spielbeginn 17 Uhr. Am Dienstag darauf kommt es in der Hartberger Profertil Arena zum Retourspiel. Ein sehr richtungsweisendes Doppel steht an. Unser TSV steht mit 21 Zählern nach wie vor an der Tabellenspitze der Qualifikationsgruppe. Der Vorsprung auf die Wiener Austria beträgt zwei Punkte. Die Altacher finden sich auf Platz vier wieder (14 Punkte). Das Schiedsrichterquartett für die beiden Spiele wurde noch nicht festgelegt. Unsere Mannschaft trägt beim Auswärtsspiel die orange/weiß/orangen Dressen, beim Heimspiel wie gewohnt die weiß/blau/weiße Garnitur. Rene Swete trägt in beiden Spielen das grüne Tormanntrikot. Endlich kehren die warmen Tage zurück. In Altach sind für Samstag 18 Grad und Sonnenschein angesagt. Die Prognose für das Rückspiel ist deutlich schlechter. Regenschauer bei rund 13 Grad.


Teamnews: In den letzten elf Spielen mussten Swete & Co. nur zwei Niederlagen einstecken. Alle neun Saisonsiege wurden mit einem Tor Unterschied gewonnen. Erstmals sind unsere Blau-Weißen sechs Heimspiele in Serie ungeschlagen. Am Dienstag kam die Schopp-Truppe nicht über eine Nullnummer gegen St. Pölten hinaus. Aufgrund der starken zweiten Hälfte mit einer Vielzahl an Torchancen wäre ein voller Erfolg verdient gewesen, wurde aber nicht eingefahren. Sascha Horvath gab in der Schlussphase nach seinem krankheitsbedingten Ausfall sein Comeback und ist für das Spiel in Altach natürlich wieder eine Option. Das Trainerteam kann quasi aus dem Vollen schöpfen. Ob die zuletzt angeschlagenen Schmerböck und Rakowitz in den Kader zurückkehren, entscheidet sich kurzfristig. Manfred Gollner, Tobias Kainz und Bakary Nimaga, drei wichtige Stützen in der Mannschaft, sitzen mit je vier Gelben am „Schleuersitz“, müssen bei der nächsten Verwarnung ein Spiel pausieren. Jetzt heißt es 180 Minuten vollste Konzentration auf Altach, Kräfte mobilisieren und alles raushauen, denn nach dem Altach-Doppel sind elf Tage Zeit bis zum nächsten Spiel.


Gegnerinfos: Im Ländle hat sich einiges getan. Ein alter Bekannter übernahm vor zwei Monaten wieder den Trainerstuhl. Altach-Erfolgstrainer Damir Canadi ersetzte Alex Pastoor. In den bisherigen acht Spielen unter dem neuen Trainer gelangen den Vorarlbergern vier Siege und ein Remis. Altachs Toptorschützen der Saison sind mit Emanuel Schreiner und Ex-Hartberger Mandi Fischer (je 4 Treffer) zwei Mittelfeldspieler. In der Offensive mussten die Vorarlberger vergangenes Wochenende einen bitteren Ausfall hinnehmen. Der 34-jährige Routinier Cinedu Obasi fällt mit einem Achillessehenanriss lange aus. Auch Subotic und Schreiner fehlten zuletzt. Doch unter dem neuen Trainer ging ein Ruck durch die Mannschaft, die sich im Aufwind befindet. Neue Reize wurde gesetzt und eine starke Mannschaft mit starken Spielern sind die Altacher allemal. Daher sind unsere Blau-Weißen gewarnt vor dem nächsten Gegner, der in den letzten vier Runden nur ein Tor erzielte.


Statistik: 30 Kräftemessen gab’s schon zwischen den beiden Mannschaften. 5 TSV-Siege und ebenso viele Unentschieden, zudem 20 Niederlagen. Nun das große ABER: Seit vier Spielen sind wir gegen den westlichsten Klub des Landes ungeschlagen. Zwei Remis auswärts (1:1, 3:3), zwei Siege zuhause (1:0, 2:1). Diese Serie soll auch nach diesem „Altach-Doppel“ aufrecht sein, auf geht’s Jungs! FORZA TSV!


Übertragungen: Das Spiel am Samstag wird ab 16:00 Uhr (Dienstag ab 17:30 Uhr) Live auf Sky Sport Austria HD übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr (Samstag) und um 23:45 Uhr (Dienstag) eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Beide Spiele müssen aufgrund der aktuellen Regierungsverordnungen leider erneut als Geisterspiel ausgetragen werden. Zuseher sind keine erlaubt. Leider müssen wir nach wie vor auf die Unterstützung unserer großartigen und treuen TSV Fans verzichten. Dennoch bitten wir euch, eure TSV-Trikots und Schals überzustreifen und vor den TV-Geräten mitzufiebern und unseren Blau-Weißen die Daumen zu drücken.


#tipicoBL #forzatsv #htbalt #nevergiveup

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg