Im Cup gegen Wattens soll die Revanche gelingen!

Englische Woche mit zwei Heimspielen – am Dienstag im UNIQA ÖFB Cup gegen Kristalllklub..


Spielinfos: Keine Zeit zum Verschnaufen oder Haare raufen und das ist auch gut so. Eine intensive englische Woche steht vor der Tür. Den Auftakt gibt’s am Dienstag mit dem Pokalspiel, gefolgt vom Ligaspiel gegen die Wiener Austria am Sonntagnachmittag. Los geht’s also mit der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup, wo man mit der WSG Swarovski Wattens einen starken Gegner zugelost bekommen hat. Am Dienstag, 25.9.2018 um 19 Uhr empfängt unser TSV Prolactal Hartberg die Tiroler in der heimischen Profertil Arena. Das Ziel ist ganz klar der Aufstieg in die nächste Runde! Unsere Mannschaft spielt in der gewohnten blauen Heimdress. Die Gäste aus Wattens streifen sich die weiße Wäsch‘ über. Geleitet wird die Begegnung von Dieter Muckenhammer aus Oberösterreich. An den Linien sind Roland Brandner und Mag. Andreas Rothmann im Einsatz. Die Wetterprognose für den Spieltag ist erfreulich. Rund 12 Grad ohne Niederschlag am Dienstagabend. Auf ins Stadion TSV-Fans, kämpfen wir uns gemeinsam in die nächste Cup-Runde…


Teamnews: Am Samstag musste die Schopp-Truppe eine 0:3-Niederlage in St. Pölten hinnehmen. Das Ergebnis war klarer als der Spielverlauf. Vergebene Großchancen und der mehr als fragwürdige Elfer waren spielentscheidend. Die spielerische Performance war wie die ganze Saison hinweg sehr sehr ansehnlich. Die Leistung ist trotzdem positiv hervorzuheben. Die Coolness vor dem Tor ist noch ausbaufähig. Doch Spiele sind das beste Training. Und da stehen in der kommenden Woche sogar zwei am Plan. Zunächst gilt es das St. Pölten-Spiel aus den Beinen zu bekommen und die angeschlagenen Spieler wieder auf 100% zu bringen. Für das Cupspiel gegen Wattens muss Markus Schopp auf seinen Abwehrchef verzichten. Michael Huber ist nach der harten roten Karte in St. Pölten gesperrt. Sanogo, Rep & Co. wollen gegen die Wattener an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen und werden die Partie zu 100% ernst nehmen. Mit Einstellung, Konzentration und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor soll der Aufsieg in die nächste Runde gelingen. Der Cup wurde in den Jahren zum Bewerb des TSV. Wieder historische Spiele und Erfolge. In der 1. Runde des UNIQA ÖFB Cup mussten unsere Jungs im ersten Pflichtspiel der Saison „Überstunden“ machen. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten sorgte man aber in der Verlängerung für klare Verhältnisse und besiegte Grödig mit 3:1. Matchwinner war „Mister-Cup“ Dario Tadic mit zwei Treffern. Tadic krönte sich in der Vorsaison mit fünf Toren zum Schützenkönig im Pokalbewerb. Auch im Dienstag-Spiel möchte sich unser Bomber wieder Selbstvertrauen holen und mit Toren die Tor-Durststrecke in der Liga vergessen lassen.


Gegnerinfos: Die WSG Wattens ist für unsere Hartberger ein alter Bekannter. In der letzten Saison ging unsere Mannschaft gegen den „Kristallklub“ bei allen vier Spielen als Sieger vom Feld. Die Werksportgemeinschaft Wattens wurde 1930 gegründet. Die Vereinsfarben sind grün-weiß. Die Heimspiele werden im 5.500 Zuseher fassenden Gernot-Langes-Stadion ausgetragen. Präsidentin des Vereins ist Kristalllady Diana Langes-Swarovski. Seit 2016 spielen die Tiroler wieder in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Der Klub der knapp 8.000 Einwohner Marktgemeinde im Bezirk Innsbruck-Land spielt eine bislang starke Saison und ist erster Verfolger von BW Linz in der 2. Liga. 17 Treffer und nur sechs Gegentore sind gemeinsam mit den Linzern Ligabestwert. Zuletzt gab es zweimal ein 2:0 gegen Steyr und Wiener Neustadt. In der 1. Cup-Runde gewann Wattens auswärts bei Anif mit 3:0. Die gestandene Truppe mit dem eingespielten Offensivtrio Pranter, Jurdik und Katnik wird ein unangenehmer Gegner. Im Sommer verstärkte sich die Truppe von Thomas Silberberger mit starken Legionären und jungen Spielern. Darunter zwei Spieler mit enorm viel Bundesliga-Erfahrung. Die 32-Jährigen Ione Cabrera und Andreas Dober. Letzterer war in der Saison 2011/2012 13 Spiele für den TSV im Einsatz.


Statistik: Die Begegnung Hartberg gegen Wattens garantiert Tore. Knapp drei Tore pro Spiel im Schnitt, kein Spiel endete torlos.  In bislang elf Duellen ging unser TSV sechs Mal als Sieger vom Platz. Sechs Duelle datieren vor der Jahrtausendwende. In der Vorsaison 2017/2018 gewann der TSV alle vier Spiele gegen die Wattener. Tolle Partien, an die man sich gerne zurückerinnert. In Erinnerung ist auch das einzige Cup-Duell. In der 2. Runde 2016/2017 (20.9.2016) verloren Rasswalder, Tadic & Co. zuhause nach einem 1:1 nach 90 Minuten und Verlängerung 4:5 im Elfmeterschießen. Allerdings fand das Spiel damals unter ganz anderen Vorzeichen statt. Der TSV spielte damals in der Regionalliga, Wattens in der 2. Liga. Diesmal soll der Spieß umgedreht werden, unsere Jungs nehmen Anlauf zur Cup-Revanche!


Tickets/Stadion:
Eintrittskarten für dieses Spiel sind über folgende Wege erhältlich:

Montag:
6:30 – 12:30 und 14:30 – 18:30 Uhr bei der Trafik Werner Grabner in Hartberg
9 – 18 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric)
9 – 12 Uhr beim Stadion

Dienstag (Spieltag):
6:30 – 12:30 und 14:30 – 18:30 Uhr bei der Trafik Werner Grabner in Hartberg
9 – 18 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)
ab 17:30 Uhr bei den Außenkassen (Stadion)

Weiters können Tickets bequem Online von zu Hause aus (rund um die Uhr) gekauft und ausgedruckt werden: –>ONLINE TICKETSHOP <–

Am Dienstag (Spieltag) sind unsere Kassen ab 17:30 Uhr geöffnet. Einlass ins Stadion ist um 18:00 Uhr.

Liebe TSV-Fans, ein enorm wichtiges Spiel für unsere Mannschaft. In Hartberg gibt es eine gewisse Cup-Historie mit legendären Begegnungen. Wir wollen unbedingt weiterkommen, es zählt nur der Aufstieg in die 3. Runde. In diesem schweren Spiel brauchen wir die Unterstützung vom Publikum. Wir freuen uns auf eure Unterstützung und hoffen, euch am Dienstag in der Profertil-Arena begrüßen zu dürfen.


#htbwsg #uniqaöfbcup #GlaubeWilleMut #forzatsv #heimspiel #nevergiveup