Im Ländle geht’s los – Auswärtsspiel gegen Altach

Endlich ist es wieder soweit! Am Samstag starten Swete, Tadic & Co. in die dritten Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte…


Spielinfos: Normalerweise sind im September in einer Bundesliga-Saison schon einige Runden und Spieltage absolviert. Doch heuer ist alles anders! Saisonauftakt – coronabedingt – am zweiten September-Wochenende. Die neue Saison der Tipico Bundesliga beginnt. Aufgrund der derzeitigen Situation leider noch mit strengen Auflagen, laufenden PCR-Tests der „roten Gruppe“ (Spieler, Betreuer), Sicherheits- und Hygienevorschriften aber – und das ist das Wichtigste – endlich wieder mit Publikum. Leider sind die Zuseherzahlen in allen Stadien derzeit noch stark begrenzt, doch zum Glück verziehen sich die „Stadiongeister“ und Fußballstimmung, heiße Diskussionen auf den Rängen und Anfeuerungsrufe – wenn auch gesittet – kehren in die Stadien zurück!

In der ersten Runde der Saison 2020/2021 steht gleich die weiteste Reise der Saison auf dem Programm. Am Samstag, 12. September 2020 ist unser TSV Prolactal Hartberg zu Gast beim SCR Altach. Ankick in der Cashpoint Arena ist um 17:00 Uhr. Rund 3.000 Besucher sind im Altacher Stadion im „Schachbrettmuster“ erlaubt. Das Schiedsrichterteam wird angeführt von Österreichs Nummer eins Harald Lechner. Auf den Linien sind Andreas Heidenreich und Maximilian Kolbitsch im Einsatz. Vierter Offizieller ist Felix Ouschan. Unsere Mannschaft wird in den neuen orange-weiß-orangen Auswärtsdressen auflaufen. Die Wettervorhersage für das Spiel ist sehr angenehm. Rund 22 Grad bei leichter Bewölkung ohne Niederschlag. Einem spannenden Ligaauftakt steht nichts mehr im Wege.


Teamnews: Im Gegensatz zur Vorsaison ging der Pflichtspielauftakt nicht daneben. Im UNIQA ÖFB Cup erledigten Rotter & Co. die Pflicht gegen den Dornbirner SV mit einem 7:0-Kantersieg souverän. Gespielt wurde vor zwei Wochen exakt an jenem Ort, wo auch am Samstag gespielt wird – in der Cashpoint Arena in Altach. Die Auftaktwoche ist gleich eine äußerst besondere und sehr intensive Zeit. Denn nach dem Altach-Spiel steht am Donnerstag erstmals in der Vereinsgeschichte eine Europacup-Reise auf dem Programm. In der zweiten Runde der UEFA Europa League-Qualifikation trifft unser Team auswärts auf Gliwice (Polen). Drei Tage später kommt der WAC nach Hartberg. Aufgrund der intensiven Auftaktwoche fliegt der TSV Samstagvormittag ins Ländle um einerseits optimal – mit möglichst geringen Reisestrapazen – auf den Ligaauftakt vorbereitet zu sein und andererseits die bestmögliche Regeneration vor der historischen Premiere auf der internationalen Bühne möglich zu machen. Die Europacup-Organisation läuft bei den Verantwortlichen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Für die Schopp-Truppe zählt aber aktuell nur eines. Vollste Konzentration und bestmögliche Vorbereitung auf den Ligastart in Altach. Die Mannschaft rund um Kapitän Rene Swete möchte erfolgreich in die Saison starten. Vier Testspiele wurden in der Vorbereitung absolviert. Nach den Niederlagen gegen Banik Ostrava und Austria Klagenfurt folgten Siege gegen Hannover und NK Maribor. Ab jetzt zählt’s – unsere Jungs rund um die Ex-Altacher Andi Lienhart und Felix Luckeneder sind heiß auf den Saisonstart und wollen eine gute Performance auf den Platz bringen und auf jeden Fall Zählbares mit retour in die Oststeiermark nehmen!


Gegnerinfos: Der SCR Altach beendete die vergangene Saison auf Platz acht, kämpfte zum Schluss um das ligainterne Europa League-Play-off, wo sich aber die Wiener Austria knapp durchsetzte, schließlich aber gegen unseren TSV den Kürzeren zog. Personell gab es bei der Mannschaft von Alex Pastoor im Sommer doch einige Veränderungen. Die drei besten Torschützen der Vorsaison Mergim Berisha (7 Tore, bereits im Winter retour zu Salzburg), Sidney Sam (6 Tore, Antalyaspor) und Christian Gebauer (5 Tore, Arminia Bielefeld) sind den Vorarlbergern abhanden gekommen. Neben Stürmer Daniel Maderner von Amstetten wurden Stefel, Kofi Babil, Edokpolor und Casali verpflichtet. In der Vorbereitung absolvierte Altach sechs Spiele, darunter fünf Spiele gegen deutsche Mannschaften (Dortmund, Heidenheim, 2x Heidenheim, Augsburg, Greuther Fürth). In Summe gab’s einen Sieg und fünf Niederlagen. Doch Vorbereitungsspiele sind kein Gradmesser. Das Team rund um Ex-Hartberger Manfred Fischer ist auf alle Fälle eine starke Mannschaft, die vor allem zuhause immer konstant gute Leistungen auf den Platz gebracht hat. Das Erstrundenduell im Cup zwischen dem SCR Altach und Regionalligist Union Gurten konnte nicht wie geplant am 28. August über die Bühne gehen. Aufgrund zweier positiver Corona-Test bei Gurten wurde das Spiel auf 16. September verschoben. Somit ist das Spiel gegen unsere Blau-Weißen das erste Pflichtspiel der Saison.


Statistik: Satte 28 Mal trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Die Bilanz ist mit je 4 Siegen und Remis bei 20 Niederlagen deutlich negativ. Gegen keine Mannschaft in der Geschichte kassierte der TSV mehr Gegentore (69). Buchmäßig sind die Altacher der Angstgegner schlechthin. Doch seit zwei Spielen ist man gegen die Vorarlberger ungeschlagen. Das letzte Auswärtsspiel im Schnabelholz ist natürlich noch in Erinnerung. Der TSV sah zur Pause nach einem Tadic-Hattrick schon wie der sichere Sieger aus – am Ende gab’s ein 3:3. Das letzte Aufeinandertreffen im November des vergangenen Jahres konnte die Schopp-Truppe nach einem Kraftakt trotz 0:1 Rückstand und 60 Minuten in Unterzahl für sich entscheiden (2:1). Ein klarer Ergebnis-Aufwärtstrend erkennbar, der am Samstag fortgesetzt werden soll.


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:30 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel findet in der normalerweise 8.500 Zuschauer fassenden Cashpoint Arena in Altach statt. Auf Grund der derzeitigen Situation beträgt das aktuelle Fassungsvermögen 3.015 Zuschauer. Gästefans sind in der Herbstsaison in keinem Bundesliga-Stadion erlaubt. Daher liebe TSV-Fans: Hartberg-Dress anziehen, TSV-Schal umhängen und von zuhause aus vor den TV Bildschirmen mitfiebern und Daumen drücken. FORZA TSV!


Facts:

– Der CASHPOINT SCR Altach blieb in der Tipico Bundesliga in Heimspielen gegen den TSV Prolactal Hartberg ungeschlagen (2 Siege, ein Remis). Beim 3:3 am 18. August 2019 holte Altach einen 0:3-Pausenrückstand auf – zum einzigen Mal in einem BL-Spiel.

– Der TSV Prolactal Hartberg traf in der Tipico Bundesliga in allen 3 Auswärtsspielen in Altach (insgesamt 5-mal). 4 BL-Auswärtsspiele in Folge traf Hartberg nur beim SK Rapid Wien.

– Der CASHPOINT SCR Altach traf in der Tipico Bundesliga in allen 6 Spielen gegen den TSV Prolactal Hartberg – Klubrekord gegen ein BL-Team.

– Der TSV Prolactal Hartberg gewann in der Tipico Bundesliga seit dem Re-Start Anfang Juni 5 Auswärtsspiele – Höchstwert.

– Der TSV Prolactal Hartberg erzielte in der Tipico Bundesliga seit dem Re-Start Anfang Juni 14 Tore in Auswärtsspielen – nur der FC Red Bull Salzburg (21) im Vergleichszeitraum mehr.

 

#tipicoBL #forzatsv #althtb #nevergiveup

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg