Im Ländle geht’s weiter – Lustenau vs. Hartberg!

austrialustenauthumbNach der Länderspielpause möchte man auswärts an die bisherigen Leistungen anknüpfen…

Spielinfos: Nach dem anstrengenden August konnten Ilzer, Rasswalder & Co. ein paar Tage verschnaufen und Kräfte sammeln. Die Länderspielpause ist vorbei, ein intensiver September startet. Am Freitag, 8.9.2017 ist unser TSV Prolactal Hartberg zu Gast im Reichshofstadion in Lustenau. Spielbeginn ist wie gewohnt um 18.30 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist der Wiener Josef Spurny. Andreas Heidenreich und Stefan Pichler assistieren an den Linien. Unsere Mannschaft läuft mit den orange/grau/orangen Dressen auf. Der Tormann komplett in gelb. Das Heimteam streift sich die weiß/grün/grünen Garnituren über. Der Tormann trägt schwarz. Das Wetter macht auch keine Probleme. Angenehme 17 Grad Celsius und kein Regen.


Teamnews: Die Länderspielpause war (un)passend! Man kann es zweideutig sehen. Einerseits war die Pause enorm wichtig, um nach dem harten Programm wieder runter zu kommen und die Akkus aufladen zu können. Doch andererseits waren Gölles, Tadic & Co. in einem richtigen Flow, spielten eine tolle Partie nach der anderen. Zuletzt die beiden Siege gegen Innsbruck und Kapfenberg. Zum Abschluss des ersten Quartals wartet ein schweres Spiel im Ländle auf die Mannschaft von Christian Ilzer. Vergangenen Freitag testete man in Wilhelmsburg gegen St. Pölten, um im Rhythmus zu bleiben. Ein torloses 0:0-Unentschieden gab’s gegen den Bundesligisten. Man wird sich wieder bestens auf die Lustenauer vorbereiten, einen Matchplan zurechtlegen um auch aus dem Ländle den einen oder anderen Zähler entführen zu können. Hinter Goalie Rene Swete steht weiterhin ein Fragezeichen, sonst kann Christian Ilzer aus dem Vollen schöpfen…


Gegnerinfos: Die Lustenauer Austria hat sich den bisherigen Saisonverlauf mit Sicherheit anders vorgestellt. Acht Punkte aus acht Spielen. Jedoch aufsteigende Tendenz, fünf Zähler aus den jüngsten drei Partien. Die Mannschaft von Andreas Lipa rund um die Routiniers Drazan, Sobkova, Grasegger und Kobleder belegen in der Heimtabelle aktuell den letzten Rang. Im Sommer gab’s einen größeren Umbruch in Lustenau. Die Mannschaft wurde ziemlich durchgewürfelt, Weit über ein Dutzend Zugänge und Abgänge musste der Verein rund um Präsident Hubert Nagl verkraften. Auch am „Deadline-Day“ wurde noch zweimal zugeschlagen. Zwei 19-Jährige wurden verpflichtet. Marcel Canadi, Sohn von Trainer Damir Canadi, kam von Mönchengladbach II. Der zweite Spieler, Majeed Ashimeru wechselte von der West African Football Academy in Ghana zu RB Salzburg. Die Mozartstädter statteten ihn mit einem Vertrag bis 2021 aus. Um ihm Spielpraxis zu ermöglichen, wechselte der defensive Mittelfeldakteur als Kooperationsspieler bis zum 30. Juni 2018 nach Lustenau.


Statistik: Es ist ein Jubiläumsspiel gegen Lustenau. Sage und schreibe 29 Mal gab es dieses Spiel schon in der Vergangenheit. Die Bilanz in Summe negativ. Doppelt so viele Niederlagen wie Siege, doch die jüngsten Duelle – vor allem im Reichshofstadion – waren für den TSV erfolgreich. Drei Siege, ein Remis, eine Niederlage aus den letzten fünf Spielen im Ländle. Zuletzt der sensationelle 4:0-Sieg am 23. Spieltag (13.3.2015) in der Saison 2014/15…

#ALUHTB #SGEL #andasandereendedeslandes #nevergiveup 

 Linkbild