Im Nachtragsspiel in Wr. Neustadt soll die Revanche her!

WRN LogoMit der Mählich-Truppe haben Rasswalder & Co. noch offene Rechnungen zu begleichen…

Spielinfos: Die erste englische Woche steht am Wochenplan. Am Montag, 12.3.2018 ist unser TSV Prolactal Hartberg zu Gast in Wiener Neustadt, am Freitag folgt die Partie in Linz. Ursprünglich wäre diese Partie am 2.3.2018 zur Austragung gekommen, doch gefrorene, glatte Bodenverhältnisse machten die Spielaustragung unmöglich. Spielbeginn in der Puntigamer-Arena (bei jedem Heimspiel hat das Stadion in Wr. Neustadt einen anderen Namen) ist um 18.30 Uhr. Geleitet wird die Begegnung vom oberösterreichischen FIFA-Referee Oliver Drachta. Der 40-Jährige leitete am 19.4.2013 zuletzt ein Spiel unseres TSV. Auf den Linien wird er unterstützt von Clemens Schüttengruber und Markus Waldl. Das Heimteam wird ganz in weiß auftreten, der WRN-Tormann in gelb. Unsere Kicker spielen in blau, Rene Swete trägt das grüne Tormanndress. Für Montagabend ist leichter Regen bei 10 Grad prognostiziert. 


Teamnews: Nach dem Heimspiel gegen Liefering, wo am Ende leider der dritte Heimnuller in Serie herausschaute, sorgte natürlich das reguläre Tor von Ozbolt und die klaren Fehlentscheidungen bei drei Spielen in Serie für Gesprächsstoff. Unsere Mannschaft versuchte gleich den Blick nach vorne zu werfen und den vollen Fokus auf die nächste Partie zu legen. Denn 72 Stunden später geht’s in Wiener Neustadt weiter. Die Leistung am Freitag hat gestimmt, toller Fußball und Kampfgeist vor allem auch in Durchgang zwei. Mit diesen Tugenden möchte man auch gegen die Neustädter, wo man in dieser Saison zweimal kein Glück hatte, endlich punkten und die Chance nutzen. Mit einem Sieg, der das klare Ziel ist, kann man den Spitzenplätzen wieder einiges näher rücken. Ein „6-Punkte-Spiel“ sozusagen. Kämpfertyp Jürgen Heil muss leider zusehen (5. Gelbe). Ansonsten kann Chris Ilzer aus dem vollen Schöpfen, unsere Jungs sind motiviert und bereit für einen weiteren hoffentlich erfolgreichen Fight! Kapitän Sigi Rasswalder brennt auf den 160. Einsatz im TSV-Dress und möchte mit seiner Mannschaft den achten Verein in dieser Saison besiegen. Gegen alle Vereine gab es schon drei Punkte außer gegen Liefering und eben Wiener Neustadt.


Gegnerinfos: Der SC Wiener Neustadt zog zum Frühjahrsauftakt in Lustenau (1:2) den Kürzeren. Am Freitag servierte die Mählich-Truppe den FAC binnen sechs Minuten ab. Für die Treffer sorgten alle drei Stürmer: Stefel, Miesenböck und Salihi. Letzterer steckte den Leistenbruch also gut weg und ist schon wieder gut in Schuss. Zudem saß Winterneuzugang Roman Kienast sogar noch auf der Bank. Roman Mählich hat somit ein „Luxusproblem“ im Angriff. Wiener Neustadt liegt vier Zähler hinter Innsbruck punktegleich mit Favorit Ried auf dem Relegationsplatz. Besonderes Augenmerk gilt es eben auf Hamdi Salihi zu legen, der mit 16 Volltreffern die Schützenliste anführt. Ein spannendes Spiel steht bevor, für beide Teams ist vieles möglich.  


Statistik: Die bisher einzigen Pflichtspielduelle mit Wiener Neustadt stammen aus der aktuellen Saison. Und beide Male mussten Rasswalder, Mislov & Co. eine bittere 0:1-Niederlage hinnehmen. Es ist also höchste Zeit diese offenen Rechnungen zu begleichen. To-Do: Tore und Punkte gegen die Mählich-Truppe…

#WRNHTB #SGEL #chancenutzen #nevergiveup

WRN-HTB Linkbild