Kracher zum Auftakt! Auswärtsspiel in Hütteldorf

Zu Saisonbeginn wartet gleich ein Highlight, St. Hanappi…


Spielinfos: Es geht wieder los, die Liga öffnet ihre Pforten für die neue Saison mit einigen Neuerungen! Neuer Bewerbssponsor und erstmaliger Einsatz des Videobeweises.

1. Runde Admiral Bundesliga 2021/2022
SK Rapid Wien – TSV Egger Glas Hartberg
24. Juli 2021 – 17:00 Uhr
Allianz Stadion – Wien

Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber
Assistenten: Stefan Kühr, Clemens Schüttengruber
4. Offizieller: Achim Untergasser
VAR: Alan Kijas, Michael Obritzberger


Teamnews: Der Auftakt ist die neue Saison ist für die Mannschaft von Neo-Cheftrainer Kurt Russ gelungen. Im UNIQA ÖFB-Cup schaffte man mit einem lockeren 3:0-Auswärtssieg gegen Bad Gleichenberg den Aufstieg in die nächste Runde. Jetzt wartet der erste Ligablock. Der Auftakt hat es in sich! Swete & Co. müssen auswärts beim Vizemeister der Vorsaison ran. Keine leichte Aufgabe, doch Spiele zwischen Hartberg und Rapid stehen für Spannung, Emotionen und viele Tore. Am Anfang einer neuer Saison sind die ersten Spiele immer eine Standortbestimmung. So auch der Samstag. Viele Abgänge aber auch einige Neuzugänge gibt es in den Reihen der Hartberger. In dieser Woche rüsteten wir noch die Offensive auf, mit Noel Niemann, Nemanja Belakovic und Seth Paintsil sind noch drei Neue an Board. Personell fehlen Christian Klem (Meniskus) und wahrscheinlich auch Nemanja Belakovic, dessen Spielgenehmigung noch ausständig ist. Ein besonderes Spiel wird es für Routinier Mario Sonnleitner, der gleich in der 1. Runde in jenes Stadion zurückkehrt, das 11 Jahre seine Heimat war. Schwierige, aber tolle Herausforderung für unsere Blau-Weißen, die erstmals im neuen Auswärtstrikot auflaufen werden. Herz in die Hand nehmen, 100% Leidenschaft und Konzentration auf den Platz bringen und Gas geben, FORZA TSV!


Gegnerinfos: Die Rapidler haben bereits zwei Pflichtspiele erfolgreich hinter sich gebracht! Dem 6:0 im Cup gegen Toni Polsters Wiener Viktoria folgte am Dienstag der Hinspielsieg in der Champions League Qualifikation zuhause gegen Sparta Prag. Beim 2:1 sorgte Christoph Knasmüllner mit einem Doppelpack für großartige Stimmung vor einer tollen Kulisse. Jetzt hat die Kühbauer-Elf eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel in der 2. Qualirunde der Königsklasse. Das Rückspiel steigt kommenden Mittwoch. Personell gab es im Vergleich zum TSV bei den Grün-Weißen über den Sommer weniger Änderungen. Barac (Sochi), Ljubicic D. (Köln), Ritzmaier (Barnsley), Alar (St. Pölten), Sonnleitner (Hartberg) und Top-Talent Yusuf Demir (Barcelona) haben den Verein verlassen. Die Wiener verstärkten sich punktuell, verpflichteten Marco Grüll von Ligakonkurrent Ried, Robert Ljubicic (St. Pölten), Kevin Wimmer (Stoke) und U-21 Teamspieler Jonas Auer. Rapid hat nach der erfolgreichen Woche enormes Selbstvertrauen, gepusht von den Fans und einem sicher gut gefüllten Stadion sind die Hütteldorfer der klare Favorit.


Stimmen:

Cheftrainer Kurt Russ: „Wir freuen uns sehr auf das Spiel am Samstag gegen Rapid. Wir haben uns den Gegner am Dienstag angeschaut und haben gesehen, dass sie schon sehr gut drauf sind. Wir wissen, dass wir aufpassen müssen, fahren aber trotzdem ohne Angst dort hin und möchten unbedingt etwas mitnehmen. Es wird schwer, weil Rapid wahrscheinlich auch noch 20.000 Fans im Rücken hat. Wir freuen uns aber sehr auf die Partie und wissen nach den Spielen in der Vergangenheit, dass auch in diesem Stadion alles möglich ist. Mit dem Sieg im Cup sind wir gut in die Saison gestartet, das war sehr wichtig für den Verein, die Mannschaft und auch das Trainerteam. Wir haben eine sehr gute und positive Stimmung in der ganzen Truppe und ich hoffe, dass wir das am Samstag auf den Platz bringen.“

Stürmer Dario Tadic: „Am Samstag wartet mit Rapid ein schwerer Gegner auf uns. Wir haben eine turbulente Vorbereitung hinter uns. Mit Trainerwechsel, vielen Abgängen, aber auch vielen Neuzugängen. Die Mannschaft brennt drauf, dass es endlich los geht mit der Meisterschaft. Wir werden alles raushauen und versuchen, dass wir die Rapidler ärgern und Punkte mitnehmen.“


Übertragung: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr LIVE auf Sky Sport Austria sowohl im Rahmen einer Konferenz, als auch als Einzelspiel übertragen. ORF1 zeigt ab 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung! Wir werden euch zudem auf unseren TSV Hartberg Social Media Kanälen auf dem Laufenden halten!


Statistik: Die Begegnung Hartberg gegen den SK Rapid gab es in der Historie bereits 12 Mal.

3 Siege TSV
6 Siege Rapid
3 Unentschieden


TICKETS/STADION:
Das Spiel findet im 28.000 Zuschauer fassenden Allianz Stadion in Wien-Hütteldorf statt. Für „Selbstfahrer“, die mit PKW anreisen, gibt es die Möglichkeit beim Park&Ride (Deutschordenstraße 3a, 1140 Wien) in Hütteldorf zu Parken (ca. 5 Gehminuten vom Stadion).

Der Gästesektor befindet sich in den Sektoren 6+7 . Dieser befindet sich im Nord/Osten des Stadions. Der Eingang ist durch eine Unterführung von der Linzer-Straße aus zu erreichen.

Anreiseinformationen: #SCRHTB-Anreise
Stadionplan Allianz Stadion: #SCRHTB-Stadionplan

Im Stadion gibt es das bargeldlose Bezahlsystem „Rapid Mari€“. Diese Karte kann man kostenlos an unzähligen Stellen im Stadion erwerben und einen gewünschten Betrag aufladen. Nach dem Spiel kann man die Karte zurückgeben und erhält den übrigen Betrag ausbezahlt.

Für den Gästesektor stehen vor Ort ausreichend Tickets zur Verfügung. Diese sind an der Gästekasse erhältlich.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung bei diesem schwierigen Spiel in der Bundeshauptstadt.

Achtung: Bitte beachtet, dass in Wien strengere Covid-19 Regeln gelten, als in allen anderen Bundesländern! Diese findet ihr hier: #Wien-Covid


FACTS

– Der SK Rapid Wien gewann in der letzten Saison der Admiral Bundesliga beide Duelle gegen den TSV Prolactal Hartberg und damit erstmals 2 BL-Spiele in Folge gegen die Steirer.

– Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte gegen den SK Rapid Wien 10 Auswärtstore in der Admiral Bundesliga – Hartberger Höchstwert.

– Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte die Hälfte seiner Tore in der Admiral Bundesliga gegen den SK Rapid Wien nach Standardsituationen (9 von 18), so auch das einzige Saisontor 2020/21. Rapid traf gegen Hartberg letzte Saison immer aus dem Spiel heraus (7 Tore).

– Der TSV Egger Glas Hartberg punktete in der vergangenen Saison der Admiral Bundesliga 11-mal nach 0:1-Rückständen (3 Siege, 8 Remis). Ligahöchstwert! Das gelang zuletzt dem FC Salzburg in der Saison 2012/13, damals 14-mal.

– Der SK Rapid Wien und der TSV Egger Glas Hartberg treffen zum 11. Mal in der Admiral Bundesliga aufeinander. Bei den ersten 10 Spielen lautete das Trainerduell immer Dietmar Kühbauer gegen Markus Schopp, nun sitzt erstmals Kurt Russ auf Hartbergs Trainerbank.


Auf geht’s! Unsere Jungs wollen auch in der Liga gleich zu Saisonbeginn punkten! Liebe TSV-Fans, Daumen halten für unsere Blau-Weißen. #scrhtb #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg