Leistungslimit am „Ruhetag“ gegen Jung-Blackies gefragt!

sturmlogoZum Abschluss der 13. Runde der Regionalliga Mitte trifft man aufs dritte Amateurteam innerhalb von vier Wochen…

Spielinfos: Der TSV Egger Glas Hartberg gastiert am Sonntag beim dritten Amateurteam der Liga, SK Sturm Graz Amateure. Die Heimmannschaft wird in weiß spielen. Unsere Blau-Weißen werden in orange-grau-orange auflaufen. Die Partie wird um 15.00 Uhr im Trainingszentrum Messendorf (Sternäckerweg 116, 8042 Graz) angepfiffen. Das SR-Trio kommt aus der Steiermark. Haupt-Schiedsrichter der Begegnung ist Martin Grain. Seine Assistenten sind Dr. Paier Thomas und Pock Christian.



Teamnews
: Unsere Mannschaft freut sich nach einigen OÖ-Duellen wieder ein Derby vor der Brust zu haben! Nach den LASK Amateuren und WAC Amateuren gehts nun gegen die Amateurmannschaft von dritten beteiligten Bundesland, der Steiermark. Die junge Garde der „Blackies“ warten auf Rasswalder, Gremsl, Tadic und Co. Gegen die anderen beiden Amateurteams konnte man spielerisch zwar nicht überzeugen, jeweils aber mit 2:0 gewinnen. Nach holprigem Start in der Fremde (Remis in Allerheiligen und Niederlage in Stadl-Paura) konnte man auswärts immer als Sieger vom Platz gehen und ist mittlerweile beste Auswärtsmannschaft. Es geht um den 10. Sieg in Folge. Seit vier Spielen ist der TSV ohne Gegentor. Außerdem könnten wir in allen Steirer-Derbys der Hinrunde ungeschlagen bleiben (bislang 4 Siege, 1 Remis). Das sollte neben der Möglichkeiten die Tabellenspitze zu behaupten, Motivation genug sein! Eine Gang an die eigenen Grenzen, an das Leistungslimit wird notwenig sein, will man gegen die Schopp-Elf etwas Zählbares mitnehmen. Unsere Blau-Weißen dürfen sich keinesfalls zurücklehnen sondern hart weiterarbeiten und am eigenen Spielstil feilen! 



Stimmen zum Spiel:
 Eine harte Nuss, die es zu knacken gilt!!!

Christian Ilzer

Wir sind nicht nur Tabellenführer sondern auch bestes Auswärtsteam – wieso läuft es nach anfänglichen Schwierigkeiten jetzt auch in der Fremde optimal?
„Wir sind als Team gewachsen – anfänglich waren wir in vielen Phasen des Spieles noch in der Findungsphase – auswärts hast du durch die unterschiedlichen Gegebenheiten weitere unsichere Faktoren, auf die du dich als Team schnell einstellen musst, das können wir jetzt, wo viele Dinge unseres Spieles schon automatisiert sind natürlich schon etwas besser als am Beginn der Saison.“

Das 3. Amateurteam innerhalb von 4 Wochen steht vor der Brust – Einschätzung der zuletzt starken Schopp-Elf?
„Ich schätze es so ein, dass wir von der Qualität Fußball zu spielen aktuell die Nummer 4 in dieser Liga sind – BW Linz, Lask Amateure und Sturm Amateure stehen leicht über uns – Stadl Paura, Allerheiligen und St.Florian sind fast auf Augenhöhe mit uns, die anderen Teams können wir aktuell dominieren, was aber nicht automatisch heißt, dass wir diese Spiele auch gewinnen bzw. die anderen verlieren. Sturm Amateure wird eine richtig harte Nuss – spannend wird sein, ob sie mit individueller Qualität aus dem Profikader verstärken oder auf das eingespielte und taktisch flexiblere Kollektiv ihrer Talente setzen. Wir erwarten jedenfalls ein sehr spannendes Steirer Derby, bei dem wir sicher an unser Leistungslimit gehen müssen, um zu gewinnen.“

Was spricht für Punktezuwachs im letzten Steirer Derby der Hinrunde?
„Die Mannschaft hat eine phantastische Moral. Die Jungs geben in jedem Spiel und in jedem Training ihr Bestes – es ist im Moment sehr leicht Trainer dieser Mannschaft zu sein. Wir werden uns optimal vorbereiten – Ihre Stärken bestmöglich verteidigen und Ihre Schwächen auszunützen versuchen.“

 

Christian „Kiki“ Ilic

 Es wartet die 3. und letzte Amateurmannschaft auf uns – wie schätzt du die Sturm Amateure ein?
„Ich schätze Sturm sehr spielstark ein. Sie haben sehr starke Einzelspieler.“

Was ist der Unterschied zwischen zuhause und auswärts – wo spielt es sich leichter?
„Natürlich zuhause, da haben wir noch unseren 12. Mann im Rücken, unsere Fans! Wir wollen zuhause ungeschlagen bleiben, und zurzeit sind wir auf einem sehr guten Weg. Wenn man ganz oben stehen will, muss man auch auswärts gute Leistungen bringen! Wir nehmen jeden Gegner ernst.“

Was spricht dafür, dass wir auch im letzten Steirer-Derby der Hinrunde ungeschlagen bleiben?

„Wir würden gerne unseren Lauf am Sonntag fortsetzen. Wir sind eine richtig gut eingespielte Truppe! Wir wissen wo unsere Stärken sind und diese probieren wir auch umzusetzen. Aber Sturm wird es uns bestimmt nicht leicht machen, gegen den Tabellenführer ist jeder zusätzlich mehr motiviert. Wir müssen von Anfang an voll da sein, unser Spiel abliefern. Dann bin ich mir sicher, dass wir auch in Graz punkten können!“ 



Gegnerinfos
:  Die SK Sturm Graz Amateure gecoacht von Sturm-Legende Markus Schopp hatten bereits viele Auf und Abs. Momentan liegen die Jung-„Blackies“ auf Platz zehn mit 15 Punkten. Doch in dieser Mannschaft steckt sehr viel Qualität. Die Frage natürlich immer, mit wie vielen Akteuren die Truppe vom Profikader von Trainer Franco Foda verstärkt werden. Der eine oder andere wird mit Sicherheit zum Einsatz kommen. Doch auch diese Jungs sind willig, spielfreudig und agil und werden unserem TSV das Leben äußerst schwer machen. Mit dabei auch Robin Friesenbichler. Der Ex-Hartberg und Sohn von Ex-TSV-Trainer Bruno Friesenbichler geht jetzt für die „Schwarz-Weißen“ auf Torejagd. Im Gegensatz zu den anderen Amateurteams sticht hier kein Routinier heraus, Sturm setzt auf ein junges, hungriges und flexibles Kollektiv. Eine spannende Begenung darf erwartet werden!



Statistik
: Bevor der TSV Egger Glas Hartberg 2008/09 in die Sky Go Erste Liga aufgestiegen ist, gab’s dieses Duell öfter in der Regionalliga. Seither nur Freundschaftsspiele.