Mit einem 1:0 Sieg geht’s ab in die Winterpause!

runde19bwlinz201213thumbThomas Helly sorgte mit seinem Goldtor für den dritten vollen Erfolg unter Paul Gludovatz…

Im letzten Spiel vor der Winterpause gegen BW Linz musste TSV-Coach Paul Gludovatz auf seinen Innenverteidiger Luca Tauschmann (Gelb-Sperre) verzichten. Dafür kehrten Parapatits und Rindler, die sich rechtzeitig fit gemeldet haben, in die Stammformation zurück, ebenso wie der zuletzt gesperrte Thomas Hopfer. Der TSV hatte gleich zu Beginn eine Riesenchance! Nach vier Minuten wurde Gremsl gefoult. Den Freistoß zirkelte Hopfer perfekt aufs lange Eck – Wimleitner musste sich gehörig strecken und wehrte das Leder an die Latte! In der 13. Minute die einzige nennenswerte Chance der Linzer in Halbzeit eins. Thomas Höltschls Schuss verpasste das Tor knapp. Die Truppe von Neo-Coach Edi Stöhr versuchte das Spiel an sich zu ziehen, doch unsere Mannschaft verteidigte geschickt und lauerte auf Konter. 31. Spielminute: nächster Sitzer unserer Blau-Weißen: Helly überzuckerte einen Coralic-Fehler, schnappte sich den Ball und lief alleine aufs Tor. In der Mitte lief Parapatits mit, doch Thomas Helly versuchte BW Linz-Schlussmann Wimleitner zu überheben. Der Ball rollte am langen Eck vorbei. Schade! Es hätte gut und gern schon 2:0 für die Gludovatz-Elf stehen können. Danach wurde Kozissnik von Hartl mit einem harten Einstieg zu Fall gebracht. Nach dieser Attacke konnte Kozissnik nicht weiterspielen und wurde durch Daniel Rossmann ersetzt, der kurz darauf einen Kopfball nach einem Corner knapp neben den Kasten setzte. Halbzeit 0:0.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte wieder der TSV Hartberg eine Riesenchance! 54. Minute Freistoß von Hopfer. Helly kam völlig frei zum Kopfball und setzte diesen knapp am Tor vorbei. Danach war es 20 Minuten lang eher ein Mittelfeldgeplänkel. Hartberg bekam die Partie besser in den Griff. 73. Minute, die verdiente Führung für unsere Mannschaft: Rossmann mit einem langen perfekt gespielten Ball in die Tiefe. Abnehmer Thomas Helly bewies seinen Torriecher und schlenzte die Kugel an Wimleitner vorbei ins lange Eck. 1:0 Führung, die aufgrund der Vielzahl von Chancen hochverdient war. Zehn Minuten vor Schluss überraschte Rossmann mit einem abgefälschten Schuss beinahme Wimleitner. Fünf Minuten vor Schluss Huspek mit einem gefährlichen Freistoß, den Rindler stark parierte. Zwei Minuten später Konterchance für den TSV. Helly auf Gremsl, der probierte es mit einem Hechtkopfball – knapp am Tor vorbei. Das war’s! Der TSV Lopocasport Hartberg feierte einen sensationellen 1:0-Auswärtssieg und vergrößerte den Vorsprung auf die Linzer auf 11 Punkte! Jetzt geht es in den wohlverdienten Winterurlaub, ehe am 21. und 23. Dezember das Schirnhofer-Hallenturnier in der Hartberghalle stattfindet.


Hier klicken für mehr Details


{gallery}runde19bwlinz201213{/gallery}