Mit Selbstvertrauen nach Pasching – Auswärtsspiel beim LASK

Das dritte Spiel binnen einer Woche für uns zur oberösterreichischen Nummer eins, dem LASK…


Spielinfos: Vier Runden noch im Grunddurchgang 2020/2021. Und auch in der dritten Saison ist der TSV im Kampf um den heißbegehrten Platz über dem Strich mittendrin statt nur dabei. Ein richtiges Gemetzel. Platz sechs und Platz neun treffen nur sieben Zähler. Unsere Blau-Weißen liegen mit 22 Punkten zwei Punkte hinter dem Sechsten, der WSG Tirol. In der 19. Runde der Tipico Bundesliga trifft der TSV Prolactal Hartberg auswärts auf den LASK. Spielbeginn am Samstag den 27. Februar 2021 in Pasching ist um 17 Uhr. Das Schiedsrichterteam steht derzeit noch nicht fest. Die Heimelf spielt in den schwarz-weißen Dressen, unsere Mannschaft in den orangen Auswärtstrikots mit blauen Hosen. Rene Swete trägt die grün-schwarz-grüne Tormannausrüstung. Zur Ankickzeit sind hohe einstellige Plusgrade bei leicht bedecktem Himmel prognostiziert.


Teamnews: Zum zweiten Mal in dieser Saison ist der TSV drei Spiele in Serie ungeschlagen. Doch 7 Punkte aus drei Spielen gab’s noch nie. 1:0-Auswärtssieg bei der Wiener Austria, 1:1 zuhause gegen Ried und am Dienstag der 1:0-Erfolg im Nachtragsspiel gegen Tirol. Auch wenn der Sieg am Dienstag doch ein wenig glücklich war, stimmt die Richtung. Stärkste Defensive in der Rückrunde (die wenigsten Gegentore), am meisten Spiele zu Null gespielt (4). Defensiv hat man absolut einen Schritt nach vor gemacht, die intensive Arbeit scheint Früchte zu tragen, Stabilität ist gegeben. Offensiv lief es in den bisherigen Bundesliga-Saisonen besser. Die zweitwenigsten erzielten Treffer und mangelnde Effizienz (mit Ausnahme vom Dienstag) führen zu einem „Ein-Tore-Schnitt“ (18 Spiele, 18 Treffer). Es sind Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen, in welche Richtung das Pendel in einem Spiel ausschlägt. Spiel für Spiel gilt es eine starke, konzentrierte und mutige Leistung auf den Platz zu bringen. So auch am Samstag beim schweren Auswärtsspiel beim LASK. Doch auch in diesem Spiel ist was möglich und vielleicht setzt sich der aktuelle Erfolgslauf fort. Im Kampf um die Top-6 ist jedes Erfolgserlebnis in den ausstehenden Runden extrem wichtig. Manfred Gollner und Christian Klem sind vorbelastet (4 Gelbe) und den beiden Verteidigern droht bei der nächsten gelben Karte ein Spiel Sperre.


Gegnerinfos: Die zweitstärkste Defensive und Offensive der Liga, sowie die Nummer zwei in der Heimtabelle – diese Zahlen treffen auf unserem samstägigen Gegner, den LASK zu. Die Linzer sind natürlich der klare Favorit. Zuletzt gab’s drei Sieg en Suite, ergibt Tabellenzwischenrang drei hinter Salzburg und Rapid. Top-Torschütze und Topscorer des Cup-Halbfinalisten ist Johannes Eggestein. Der 22-jährige Deutsche ist aktuell die größte Offensivaktie der Oberösterreicher. Personal muss Trainer Dominik Thalhammer neben Raguz (Kreuzbandriss), Filipović (Sprunggelenk) nun sicher auch auf Gruber, der sich zuletzt leider einen Kreuzbandriss zuzog, verzichten. Zudem fehlen Gernot Trauner und Peter Michorl gesperrt. Diese Ausfälle spielen für unsere Mannschaft keine Rolle. Der LASK verfügt über einen qualitativ und quantitativ sehr starken Kader, der Ausfälle ohne Probleme wegstecken kann.


Statistik: 18 Mal standen sich die beiden Mannschaften bisher gegenüber. Die Bilanz ist aus Hartberger Sicht klar negativ. Den zwei Siegen stehen 10 Niederlagen und 6 Remis gegenüber. Von den bisherigen sieben Bundesligaspielen konnten unsere Blau-Weißen zwei Remis und einen Sieg einfahren. Sieben der letzten acht Punkte gegen die Athletiker gelangen in Pasching. Das Hinspiel endete mit einem 1:1 Unentschieden. Besonders in Erinnerung ist das 3:3-Torspektakel in der ersten Bundesliga-Saison. Speziell für Rajko Rep und Florian Flecker. Letzterer glänzte mit einem Doppelpack und einer Vorlage, Rep fungierte bei den Flecker-Treffern als Assistgeber. Wiederholung natürlich gerne erwünscht.


Statement: TSV Trainer Markus Schopp: „Der LASK hat sich in diesem Jahr fantastisch entwickelt. Eine Mannschaft die begeistert, unglaublich attraktiven und offensiven Fußball spielt. Eine riesengroße Herausforderung für uns, einerseits gegen den LASK zu bestehen und andererseits etwas Mitzunehmen. Ich glaube, dass die Mannschaft gut vorbereitet ist und nach den Erfolgserlebnissen der letzten Wochen Hunger auf mehr hat. Wir werden dort defensiv extrem diszipliniert auftreten müssen, aber nach vorne uns auch einiges zutrauen, Nadelstiche setzen. Wenn uns das gelingt, dann wissen wir – dass haben wir auch schon erlebt – wie das Gefühl sein kann in Pasching zu gewinnen.“


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel findet in der 6.000 Zuschauer fassenden Raiffeisen-Arena (vormals Waldstadion) in Pasching statt. Nach wie vor sind leider keine Zuschauer zugelassen und das Spiel muss vor leeren Rängen ausgetragen werden. Liebe TSV-Fans: Bitte unterstützt unser Team von zu Hause aus und feuert die Jungs von zu Hause aus, vor den TV-Schirmen an!  FORZA TSV!


Facts:

– Der LASK traf in allen 7 Spielen in der Tipico Bundesliga gegen den TSV Prolactal Hartberg (insgesamt 18-mal).

– Der LASK holte aus den ersten 18 Spielen 36 Punkte. In diesem Jahrtausend waren es nur 2019/20 auch so viele (42).

– Der TSV Prolactal Hartberg ist seit 3 Spielen in der Tipico Bundesliga ungeschlagen (2 Siege, 1 Remis), nie länger 2020/21.

– Der TSV Prolactal Hartberg blieb im Frühjahr in 3 der 6 Spiele in der Tipico Bundesliga ohne Gegentor, so häufig wie 2020 im gesamten Kalenderjahr (28 BL-Spiele).

– Der LASK traf 14 Spiele in Folge in der Tipico Bundesliga (insgesamt 32 Tore), wie zuletzt im Kalenderjahr 2009 (15 Spiele).

#askhtb #forzatsv #nevergiveup