Mit Vollgas in die Hauptstadt – Gastspiel bei den Veilchen

Wer bekommt ein „Veilchen“ ab? Am Samstag wartet eine interessante und richtungsweisende Schnittpartie auf unseren TSV Egger Glas Hartberg, aber auch auf den Gegner, FK Austria Wien…


Spielinfos:

20. Runde Admiral Bundesliga 2021/2022
FK Austria Wien – TSV Egger Glas Hartberg
19. Februar 2022 – 17:00 Uhr
Generali Arena, Wien-Favoriten

Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer
Assistenten: Stefan Kühr, Andreas Zangerle
4. Offizieller: Alain Sadikovski
VAR: Manuel Schüttengruber, Roland Brandner


Teamnews: Alle Jahre wieder… können unsere Jungs das erste Ligaspiel des Jahres nicht gewinnen. Daher ist längst die vollste Konzentration auf das nächste, wichtige Spiel gerichtet. Gegen die Admira reichte es zuhause „nur“ zu einem 1:1. Dennoch kann die Russ-Elf mit dem Saisonstart zufrieden sein. Immerhin hat man sich trotz schwieriger Vorbereitung ins Cup-Halbfinale gekämpft und im ersten Ligaspiel trotz Ausfälle einen Punkt gesichert. Im Kampf um die Meistergruppe war es natürlich ein kleiner Rückschlag, doch den Kopf in den Sand stecken ist keine Lösung, schon gar nicht für den TSV! Ein Sieg am Samstag wäre hilfreich um den Top-6 Fight richtig einheizen zu können. Die Aufgabe alles andere als einfach. Die letzten drei Spiele gegen die Austria gingen allesamt verloren, davor gelangen dafür aber drei Siege in Folge. Kleinigkeiten werden entscheiden. Rotter, Heil & Co. müssen sich auf die eigenen Stärken konzentrieren, Bringt man Wille, Leidenschaft und Kampfgeist gepaart mit Spielwitz auf das grüne Terrain im violetten Stadion, dann ist vieles möglich. Positiv stimmt auch der Umstand des Auswärtsspiels. In der Fremde lief es diese Saison besser als zuhause. Je drei Siege, Remis und Niederlagen. Interessante Statistik: Der TSV kassierte neben Tabellenführer Salzburg als einziges Team noch keine rote Karte. Personell kehrt Rene Swete nach überstandener Erkrankung zurück ins Hartberger Tor. Zudem hatte der TSV wieder eine Woche mehr Zeit, um den durch die unzähligen Coronafälle hervorgerufenen Trainingsrückstand aufzuholen und die Mannschaft wieder auf das Herbst-Level zu bringen. Raphael Sallinger und Mario Kröpfl werden am Samstag weiterhin ausfallen, sind aber am Weg zurück.  Vorfreude auf das Spiel herrscht auch bei Dario Tadic. Die Austria ist nach der Admira der Lieblingsgegner unserer Nummer 24. Acht Volltreffer gelangen dem 31-Jährigen gegen seinen Ex-Klub bisher. Eine Aufstockung seines Torkontos wäre aus Hartberger Sicht natürlich zu begrüßen. Auf geht’s Jungs, alles raushauen und dran bleiben! FORZA TSV!


Gegnerinfos: Die Wiener Austria hat das sportliche Momentum auf ihrer Seite und liegt aktuell auf dem begehrten sechsten Tabellenplatz. In Sicherheit dürfen sich die Veilchen drei Runden vor Schluss aber nicht wiegen. Die Ausgangsposition ist jedenfalls gut, die Form ebenso. Die Leistung beim ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg im Ländle gegen Schlusslicht Altach war sehr ordentlich. Der schnelle Doppelschlag durch Ex-Hartberger Mandi Fischer und Noah Ohio sorgte rasch für klare Verhältnisse. Vollgepumpt mit Selbstvertrauen möchte die Austria am Samstag einen weiteren Schritt in Richtung Meistergruppe machen, doch eine nie aufgebende Hartberger Truppe hat da mit Sicherheit einiges dagegen. Personell fehlten bei der Mannschaft von Trainer Manfred Schmid zuletzt Marco Djuricin, Muharem Huskovic, Dominik Fitz und Ziad El Sheiwi. Das Offensiv-Duo Djuricin/Huskovic könnte wieder mit dabei sein. Das Spiel in Altach kam auch für die beiden Winterneuzugänge Lucas Galvao und Martin Pecar zu früh. Die Wiener Austria ist diese Saison eigentlich sehr gut in Schuss. Die wenigsten Niederlagen (5), die zweitwenigsten Gegentore (22), trotzdem liegen die Violetten „nur“ auf Platz sechs. Der Grund? Unentschiedenkaiser! Neunmal! Austria Wien tut sich zuhause – wie unser TSV – schwerer als auswärts, nichtsdestotrotz sind die Veilchen vom Verteilerkreis am Samstag Favorit.


Übertragung: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr LIVE auf Sky Sport Austria sowohl im Rahmen einer Konferenz, als auch als Einzelspiel übertragen. ORF1 zeigt ab 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung! Wir werden euch zudem auf unseren TSV Hartberg Social Media Kanälen auf dem Laufenden halten!


Statistik: Gegen die Wiener Austria absolvierte der TSV bislang 16 Pflichtspiele.

4 Siege TSV
2 Unentschieden
10 Austria Siege

Das Hinspiel war ein richtig spannendes Fußballspiel, am Ende verlor der TSV zuhause knapp mit 3:4. In der Vorsaison spielten unsere Blau-Weißen gegen die Violetten satte sechsmal (4x Liga, 1x Cup, 1x Liga-Play-off). Beide Teams konnten drei Duelle für sich entscheiden.


Tickets/Stadion:
Das Spiel findet in der 17.000 Zuschauer fassenden Generali Arena in Wien-Favoriten statt. Es gilt die 3G Regel (Geimpft, Getestet oder Genesen). Für alle TSV-Fans die nach Wien mitreisen, stehen vor Ort ausreichend Tickets im Gästesektor zur Verfügung! Der Sektor für TSV Hartberg Fans befindet sich in der Nord/West Ecke des Stadions. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Anreiseinfos: #FAKHTB-Anreise


Facts:

– Der FK Austria Wien gewann in der Admiral Bundesliga die letzten drei Spiele gegen den TSV Egger Glas Hartberg – erstmals. Zuvor hatte Hartberg gegen die Wiener Austria drei BL-Spiele in Folge gewonnen – erstmals so viele.

– Der FK Austria Wien startete mit einem 2:0-Auswärtssieg beim SCR Altach in das Frühjahr. Zwei Siege in Folge gelangen der Wiener Austria in dieser Saison der Admiral Bundesliga nie – zuletzt im Mai 2021 (3 Siege in Folge in den Playoff-Spielen).

– Der TSV Egger Glas Hartberg holte in Auswärtsspielen in dieser Saison der Admiral Bundesliga um zwei Punkte mehr als in Heimspielen (wie auch der FK Austria Wien) – nur beim SCR Altach ist die Diskrepanz hier größer; drei Punkte mehr auswärts als zuhause geholt.

– Der FK Austria Wien erzielte 11 Tore nach Flanken aus dem Spiel heraus – Bestwert in dieser Saison der Admiral Bundesliga und fast doppelt so viele wie das Team mit den zweitmeisten Toren nach Flanken (SK Austria Klagenfurt und FC Red Bull Salzburg mit je 6).

– Beim 4:3-Sieg des FK Austria Wien im Hinspiel trafen sowohl Austrias Marco Djuricin als auch Hartbergs Dario Tadic doppelt. Dies war eines von drei Spielen in dieser Saison der Admiral Bundesliga, in welchem jedes Team einen Doppelpacker stellte – sonst nur in Runde 3 bei Klagenfurt-Hartberg und in Runde 9 bei WSG Tirol-Ried.


Auf geht’s! Unsere Jungs brennen auf das nächste Erfolgserlebnis! Liebe TSV-Fans, Daumen halten für unsere Blau-Weißen. #fakhtb #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg