Nächstes Topspiel – großes Regionalderby gegen Lafnitz!

lafnitzlogoErstmals gastieren die Blau-Gelben in der Profertil Arena Hartberg…

Spielinfos: Es ist das Spitzenspiel der Region. Ein Pflichttermin für einen Fan aus dem Hartbergerland. Blau-Weiß vs. Blau-Gelb. Am kommenden Freitag empfangen unsere Jungs den SV Lafnitz. Also liebe TSV-Fans, Freitag 22. April 2016, 19:00 Uhr dick im Kalender anstreichen. Das Spiel wird von einem steirischen Trio geleitet. Hauptschiedsrichter ist Klaus Strasser. Seine Assistenten sind Gerd Adanitsch und Markus Macher. Es soll ein Volksfest werden, die aktuelle Wetterprognose lässt hoffen: Rund 20 Grad während des Spiels bei einer 10%iger Regenwahrscheinlichkeit. Es ist angerichtet für den Klassiker in der Oststeiermark. 



Teamnews
: Vergangenen Sonntag gab’s seit längerem wieder eine Niederlage für den TSV. Im Topspiel zog man im Donaupark gegen den FC Blau-Weiß Linz mit 3:1 den Kürzeren. Nach einem katastrophalen Beginn (nach zehn Minuten lag man durch zwei Geschenke/Unachtsamkeiten schon 2:0 hinten) erfingen sich Salentinig, Rotter & Co. und konnten durch Tadic per Elfer den Anschlusstreffer erzielen. Die spielerischen Vorteile bis zur Pause konnten nicht in Tor umgemünzt werden. In der zweiten Hälfte ließen die Linzer nichts anbrennen und schnappten sich die Tabellenführung zurück. Doch kein Grund zur Unruhe bei der Hölzl-Elf. Genau analysieren, an den Schwächen arbeiten und die Stärken forcieren, so die Marschrichtung in dieser Trainingswoche. Mit neuem Mut will man die so tolle Heimserie fortsetzen. 2016 wurden bislang alle Partien in der Profertil Arena gewonnen. Insgesamt zehn Sieg in elf Heimspielen bislang in dieser Saison. Das Heimstadion mausert sich sozusagen zu einem Bollwerk. Nicht mitwirken kann Thomas Rotter, der in Linz den 5. gelben Karton hinnehmen musste. 



Stimmen zum Spiel:

Trainer Uwe Hölzl:

„Jetzt heißt es die Niederlage gegen BW Linz genau analysieren, verdauen und abhaken. Wir werden die Köpfe wieder aufrichten, uns neu motivieren und voll fokussiert in der Trainingswoche ans Werk gehen. Wir schauen nach vorne, von Spiel zu Spiel. Schon am Freitag hat meine Mannschaft die Möglichkeit eine Antwort zu zeigen und wieder in die Spur zurückzufinden. Zuhause läufts ja recht gut. Leider fehlt Thomas Rotter gesperrt, aber wir werden alles geben um das Spiel zu gewinnen!“



Gegnerinfos
: Der SV Lafnitz nur wenige Kilometer von Hartberg entfernt, liegt aktuell in der Tabelle auf Rang 9 mit 33 Zählern. Zuletzt gab’s einen 2:1-Heimsieg gegen Gurten und am Dienstag im Nachtragsspiel gegen die Sturm Graz Amateure eine 1:2-Niederlage. Christoph Gschiel wird am Freitag in Hartberg nach der 5. Gelben fehlen. Doch die Blau-Gelben sind im Frühjahr stark und liegen in der Rückrundentabelle einen Zähler hinter unserem TSV auf Platz vier. Auch wenn’s auswärts noch nicht so läuft in dieser Saison, die Mannschaft von Ferdinand Feldhofer rund um die Ex-Hartberger Kölbl, Tieber, Waldl, Rodler, Friedl werden sich als erwartet schwerer Gegner erweisen, den es gilt, mit den richtigen Mitteln zu bespielen. Einem spannenden Ostderby steht nichts im Wege.  



Statistik
: Modeergebnis 2:0. Ein Sieg in Lafnitz in der Hinrunde im Herbst (2:0) sowie in der 2. Runde des ÖFB-Samsung-Cups 2014/2015 (2:0). Möge es so weitergehen…