Neue Runde neue Chance – auswärts beim WAC

Im Laventtal gibt es bereits am Mittwoch die Chance zur doppelten Revanche…


Spielinfos: Der Spielrhythmus hat es in sich! Zwei Spiele pro Woche haben Vor- und Nachteile. Keine Zeit zum Nachdenken bei Niederlagen, keine Zeit zum Feiern bei Siegen und kaum Zeit zur Regeneration. Die meisten Erfolge werden jene Teams einfahren, die körperlich und mental am besten vorbereitet und eingestellt sind. Das zweite Auswärtsspiel in der Meistergruppe führt uns in das schöne Kärnten, genauer gesagt in das Lavanttal. Am Mittwoch, den 10. Juni 2020 (18:30 Uhr) spielt unser TSV Prolactal Hartberg beim RZ Pellets WAC. Die 25. Runde der Tipico Bundesliga wird geleitet vom gebürtigen Salzburger Dieter Muckenhammer, der für den oberösterreichischen Fußballverband pfeift. An den Linien sind Stefan Kühr und Markus Waldl im Einsatz. Vierter Offizieller ist Achim Untergasser. Die Wolfsberger spielen im weißen Heimdress, der TSV trägt die orange/blau/orange Wäsch‘. Die Wetterprognose für die Ankickzeit ist nicht so positiv. Regnerisch und zirka 16 Grad.


Teamnews: Das Salzburg-Spiel muss so schnell wie möglich aus den Köpfen gestrichen werden. Eine kurze, knackige Analyse und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Vielleicht war es auch wieder der berühmte Dämpfer zur rechten Zeit. Eine Niederlage gegen den Serienmeister und Ligakrösus Salzburg ist kein Beinbruch, die Art und Weise der Niederlage aber schon. Unser Blau-Weißen müssen versuchen, weniger Schwankungen in die Saisonleistungen zu bekommen. Wichtig ist, sich wieder auf die Grundtugenden und eigenen Stärken zu fokussieren. Leicht wird es nicht – aus mehreren Gründen. Der WAC ist der einzige Gegner in der Saison 2019/2020 gegen den der TSV weder ein Tor erzielen, noch einen Punkt einfahren konnte. Zwei Spiele, zwei Niederlage und 0:5-Tore und alle Gegentreffer in Durchgang zwei – kurios! Zudem sind einige Spieler angeschlagen bzw. verletzt. Neben Lema und Rakowitz waren zuletzt auch Nimaga, Lienhart, Ried und Ostrak zur Matchpause gezwungen. Es gilt abzuwarten, ob der eine oder andere Spieler rechtzeitig fit wird. Gesperrt ist keiner. Gelbgefährdet sind Huber, Kainz und Nimaga. Die Schopp-Truppe will und wird sich beim WAC von einer anderen Seite zeigen. Stimmt Einstellung, Physis, Psyche und Spiellaune, ist auch schnell wieder die Möglichkeit auf ein Erfolgserlebnis gegeben, wie wir es schon so oft in dieser Saison zu sehen bekommen haben.


Gegnerinfos: Der WAC schwebt auf der Erfolgswelle. Nach dem Meistergruppen-Auftaktsieg bei Sturm Graz gab’s am Sonntag das kuriose 3:3 gegen den LASK (Spielverlauf: 0:2, 3:2, 3:3). Die Feldhofer-Elf liegt auf Platz zwei der Tabelle, ist aktuell „the best of the rest“. Im Kader des WAC sind einige Ex-Hartberger unter Vertrag. Marcel Holzer und Manfred Gollner kommen immer wieder zu Einsatzminuten. Für Letzteren wird es eine spezielle Begegnung. Der Obdacher hat in Hartberg bereits einen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnet. Sven Sprangler erlitt einen Mittelfußbruch und fällt lange aus. Auf diesem Wege wünschen wir dir Sven alles Gute und eine rasche Genesung. Der Trumph der Kärntner ist zweifelsohne die Offensive, die mit Routine und Qualität gespickt ist. Zwei Akteure ragen heraus: Der israelischen Teamstürmer und Führende der Torschützenliste (23 Tore) Shon Weissman sowie Spielmacher und Stratege Michael Liendl (15 Assists). Auf diese beiden Spieler wird eine besonderes Augenmerk gelegt werden müssen. Der WAC hat aber auch auf den anderen Positionen eine enorme Qualität, weshalb sie aktuell auch zweitstärkste Kraft es Landes sind. Favoritenrolle liegt klar beim WAC.


Statistik: Das Duell Wolfsberg gegen Hartberg gab es insgesamt bereits 33 mal. Die Bilanz ist mit 10 Siege, 9 Remis und 14 Niederlagen ziemlich ausgeglichen. In der höchsten Spielklasse, der Bundesliga, konnte unser TSV in 4 Spielen einen Sieg und ein Remis einfahren. Tore sind fast garantiert, denn von den 33 Duellen endeten nur 2 torlos. Insgesamt fielen im Schnitt 2,97 Tore pro Spiel.


Übertragungen: Das Spiel wird ab 17:30 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt ab 22:40 Uhr eine Zusammenfassung.


Facts:

– Der RZ Pellets WAC gewann beide Saisonduelle gegen den TSV Prolactal Hartberg. 2018/19 blieben die Kärntner im Duell mit den Steirern sieglos.

– Der RZ Pellets WAC kassierte in der aktuellen Saison der Tipico Bundesliga kein Gegentor gegen den TSV Prolactal Hartberg. Dies gelang dem RZ Pellets WAC sonst nur gegen den spusu SKN St. Pölten.

– Der RZ Pellets WAC punktete in 18 der 24 Saisonspiele – erstmals so häufig in den ersten 24 Runden einer Saison der Tipico Bundesliga.

– Rajko Rep war an 4 der 5 Treffer des TSV Prolactal Hartberg gegen den RZ Pellets WAC direkt beteiligt (3 Tore, ein Assist).

– Michael Novak erzielte 3 seiner 5 Tore in der Tipico Bundesliga gegen den TSV Prolactal Hartberg. Kein anderer Spieler traf für den RZ Pellets WAC so häufig gegen die Steirer.

 

#wachtb #meistergruppe #forzatsv #nevergiveup