Offene Rechnungen! Mit Motivation ins Ried Heimspiel

Unsere Mannschaft möchte den ersten Saisonheimsieg, die Revanche für die Ried-Ausbeute im Vorjahr und Wiedergutmachung für die bittere Auswärtsniederlage in Klagenfurt…


Spielinfos: 

4. Runde Admiral Bundesliga 2021/2022
TSV Egger Glas Hartberg – SV Guntamatic Ried
Samstag, 14. August 2021 – 17:00 Uhr
Profertil Arena – Hartberg

Schiedsrichter: Daniel Pfister
Assistenten: Santino Schreiner, Philip Gschliesser
4. Offizieller: Florian Jäger
VAR: Andreas Heiß, Andreas Staudinger


Teamnews: Auswärts drei Tore erzielt, sollte normalerweise für drei Punkte reichen. Am Samstag gab’s aber eine Leermeldung. Die 3:4-Niederlage bei Aufsteiger Klagenfurt schmerzte. Einerseits aufgrund des vergebenen Elfmeters in der Nachspielzeit, andererseits aufgrund der teils unnötigen Gegentore. Doch jammern bringt nach dem zweiten Selbstfaller (zuvor 1:2 gegen Altach) nichts. Unsere Jungs haben die Fehler mit dem Trainerteam analysiert und den Fokus bereits aufs nächste Spiel gerichtet, wo Sonnleitner, Horvath & Co. auf Wiedergutmachung aus sind. Zusätzliche Motivation gibt das Abschneiden gegen den samstägigen Gegner in der Vorsaison. In den Heimspielen gegen Ried reichte es jeweils zu einem Zähler, doch auswärts waren die Spiele zum Haare raufen. Klar bessere Mannschaften, Chancen jenseits der 20, doch am Ende zweimal eine Niederlage. Die Russ-Truppe will zeigen, dass sie gegen Ried auch gewinnen kann. Wer von den zuletzt krankheitsbedingt fehlenden Spielern Swete, Luckeneder und Sturm zurückkehrt ist offen. Neben Christian Klem (Aufbautraining) sind zudem noch ein paar Spieler angeschlagen über deren Einsatz erst kurzfristig entschieden werden kann. Ein besonderes Spiel wird es für Mario Sonnleitner. Er steht vor seinem 400. Bundesliga-Spiel!


Gegnerinfos: Die SV Ried ist sehr gut in die neue Saison gestartet. Im Cup gelang der Heraf-Truppe ein Schützenfest beim ehemaligen Bundesligisten Grödig (7:0). In der Liga konnten beide Heimspiele gewonnen werden. Die Wiener Austria und die Admira wurden jeweils mit einem 2:1 besiegt. Einzig in Runde zwei setzte es einen Dämpfer. Eine 1:7-Niederlage in Salzburg. Die Form und Stimmung bei den Innviertlern stimmt, nach drei Runden liegen die Wikinger auf Platz drei der Tabelle. Doch ein wenig überraschend, denn die Rieder hatten im Sommer den wohl größten Umbruch am Spielersektor. Eine Vielzahl an Abgänge, darunter die Leistungsträger Marco Grüll (Rapid), Kennedy Boateng (Santa Clara) und Thomas Reifeltshammer (Karriereende). Dementsprechend mussten auch einige Neuzugänge verpflichtet werden. Einige spannende Spieler wie Milos Jovicic von Lafnitz wurden verpflichtet. Seifedin Chabbi, der im Vorjahr für den TSV in 25 Spielen sechs Treffer erzielte, kehrte an seine alte (und erfolgreiche) Wirkungsstätte zurück.


Stimmen:

Cheftrainer Kurt Russ„Uns erwartet ein schwerer Gegner, der sich defensiv stark präsentiert, tief steht und sehr gut umschaltet. Wir müssen unsere Räume defensiv sehr eng machen, haben diese Woche gut trainiert, die Lehren aus dem Klagenfurt-Spiel gezogen und uns optimal auf den Gegner eingestellt. Wir werden wieder offensiv auftreten, da wir zuhause unbedingt gewinnen wollen. Das wird man von meiner Mannschaft auch auf dem Platz sehen. Wir hoffen auf viele Zuschauer im Stadion die uns wie im ersten Heimspiel nach vorne peitschen. Damals hat es zwar nicht gereicht, aber diesmal soll es mit dem ersten Heimsieg klappen.“


Übertragung: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr LIVE auf Sky Sport Austria sowohl im Rahmen einer Konferenz, als auch als Einzelspiel übertragen. ORF1 zeigt ab 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung! Wir werden euch zudem auf unseren TSV Hartberg Social Media Kanälen auf dem Laufenden halten!


Statistik: Die Begegnung Hartberg gegen Ried gab es in der Historie bereits 13 Mal. Die Bilanz ist völlig ausgeglichen.

5 Siege TSV
3 Unentschieden
5 Ried Siege

In der letzten Saison blieb unsere Mannschaft ohne Sieg (2 Remis, 2 Niederlagen).


TICKETS
Eintrittskarten für dieses Spiel sind über folgende Wege erhältlich:

Donnerstag:
9:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr in unserer Geschäftsstelle (Mitteleingang Profertil Arena)
6:30 – 12:30 Uhr und 14:30 – 18:30 Uhr bei der Trafik Grabner
7:00 – 18:00 Uhr bei der Firma kaindorfdruck Karl Scheiblhofer in Kaindorf/Hartberg

Freitag:
9:00 – 12:00 Uhr in unserer Geschäftsstelle (Mitteleingang Profertil Arena)
6:30 – 18:30 Uhr bei der Trafik Grabner
8:00 – 18:00 Uhr bei der Firma kaindorfdruck Karl Scheiblhofer in Kaindorf/Hartberg

Samstag (Spieltag):
7:30 – 13:00 Uhr: Trafik Grabner
8:00 – 12:00 Uhr: kaindorfdruck
ab 15:00 Uhr bei den Außenkassen (Stadion)

Saisonkarten können natürlich weiterhin erworben werden. Dies ist in der Geschäftsstelle (Profertil Arena) möglich!

Tickets können auch bequem online von zu Hause (rund um die Uhr) gekauft und ausgedruckt werden: –>ONLINE TICKETSHOP <–. Dies wird sehr empfohlen, da man sich dadurch das Anstellen an der Kassa erspart, da es aufgrund der Registrierungspflicht zu Verzögerungen kommen kann. Spare Zeit und kaufe online!

Am Samstag (Spieltag) sind unsere Kassen ab 15:00 Uhr geöffnet. Einlass ins Stadion ist um 15:30 Uhr.
Bitte beachtet, dass bei Veranstaltungen derzeit die 3G Regel gilt. Bitte beim Eingang neben der Eintrittskarte/Saisonkarte auch einen entsprechenden Nachweis bereithalten und unaufgefordert vorzeigen! Aufgrund der verstärkten Kontrollen beim Eingang empfehlen wir, möglichst früh zum Stadion zu kommen!


FACTS

– Die SV Guntamatic Ried ist gegen den TSV Egger Glas Hartberg in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis). Nur gegen den SC Austria Lustenau absolvierten die Innviertler mehr BL-Spiele ohne eine einzige Niederlage (12).

– Die SV Guntamatic Ried blieb 2020/21 gegen den TSV Egger Glas Hartberg ungeschlagen, das gelang den Innviertlern davor bei vier Saisonduellen zuletzt 2014/15 gegen den SC Wiener Neustadt.

– Die SV Guntamatic Ried holte aus den ersten drei Saisonspielen sechs Punkte, so viele wie zuletzt 2012/13 (damals auch 6). Mehr waren es bei den Innviertlern in der ADMIRAL Bundesliga zu diesem Zeitpunkt nur 2001/02 (7) und 2000/01 (9).

– Mario Sonnleitner steht vor seinem 400. Spiel in der ADMIRAL Bundesliga. 36 seiner bisherigen 399 BL-Spiele absolvierte er gegen die SV Guntamatic Ried. Sonnleitner gewann in der ADMIRAL Bundesliga 20-mal gegen die Innviertler – so häufig wie gegen kein anderes Team.

– Unter Andreas Heraf holte die SV Guntamatic Ried sechs BL-Siege, um zwei mehr als seine drei direkten Vorgänger (Baumgartner, Schweitzer und Muslic). Insgesamt brachten es die Innviertler unter Heraf auf 23 Punkte, um sieben mehr als seine drei direkten Vorgänger.


Liebe TSV-Fans! Kommt ins Stadion und unterstützt unsere Jungs! #htbsvr #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg