Positiver Trend soll bei Aufsteiger Ried fortgesetzt werden

Das letzte Spiel vor der nächsten (und letzten) Länderspielpause führt uns zum Aufsteiger nach Oberösterreich…


Spielinfos: In der 7. Runde der tipico Bundesliga gastiert unser TSV Prolactal Hartberg auswärts bei der SV Guntamatic Ried. Spielbeginn in der Josko Arena ist am Samstag, 7. November 2020 um 17:00 Uhr. Es ist leider Spiel eins der zweiten Phase der Geisterspiele (nach den Play-offs im Frühjahr/Sommer). Eine schwere Zeit für Vereine und Fans steht bevor. Der TSV liegt mit sechs Zählern auf Platz acht in der Tabelle, drei Punkte Vorsprung auf den nächsten Gegner, der aktuell am Tabellenende steht. Somit ein ganz wichtiges und richtungsweisendes Spiel für unsere Blau-Weißen. Das Schiedsrichterteam steht derzeit noch nicht fest. Die Wetterprognose für Samstag: Vier Grad Celsius zur Ankickzeit, klarer Himmel und kein Niederschlag.


Teamnews: Einmal noch alles raushauen, bevor es erneut in eine Länderspielpause geht. Der TSV möchte unbedingt ein weiteres Erfolgserlebnis einfahren. Nach dem 1:1 in Innsbruck gegen die WSG Tirol klappte es vergangenen Samstag mit dem ersten Saisonsieg in der Liga. Das 2:1 gegen die Austria war Balsam auf die Hartberger Seele. In dieser Woche hätte ursprünglich noch ein Spiel stattfinden sollen. Das für Dienstag geplante Cupspiel bei der Wiener Austria wurde 1,5h vor dem Anpfiff wegen der montägigen Vorkommnisse in Wien und der damit verbundenen Staatstrauer abgesagt. Somit konnten für Samstag Kräfte geschont werden, die Doppelbelastung fiel weg. Dario Tadic, der gegen die Austria mit einem Doppelpack glänzte, erinnert sich gerne zurück an das letzte Duell mit Ried. Der 1:0-Auswärtssieg im direkten Duell im Mai 2018 ebnete den Hartbergern den Weg in die Bundesliga. Unser Bomber, der in dieser Saison vier der sechs TSV-Tore erzielte, sorgte für den entscheidenden Treffer. Auch am Samstag möchte Tadic mit seinen Teamkollegen jubeln, ein Sieg wäre ganz wichtig für den weiteren Saisonverlauf, für das Selbstvertrauen und für die Stimmung während der Länderspielpause. Dafür müssen Rotter, Kainz & Co. eine starke Leistung auf allen Ebenen abliefern um erfolgreich zu sein. 


Gegnerinfos: Der SV Guntamatic Ried ist wieder zurück in der höchsten Spielklasse Österreichs. Nach dem Abstieg 2017 gelang in der Vorsaison im Herzschlagfinale mit Austria Klagenfurt der Meistertitel in der zweiten Liga. Im Sommer folgten eine Personalrochaden in Ried. Trainer Gerald Baumgartner durfte ein Dutzend neue Spieler begrüßen. Zum Auftakt feierten die Wikinger gleich einen 3:2-Sieg gegen WSG Tirol. Was folgte waren fünf Niederlagen am Stück. In den letzten beiden Spielen reichte es auch nicht zu einem Treffer (0:2 gegen Sturm Graz, 0:4 in St. Pölten). Mit drei Punkten sind die Innviertler aktuell das Tabellenschlusslicht. Der Kader ist ein Mix aus jungen Spieler und Routiniers. Die Leistungsträger sind mit Stefan Nutz und Marco Grüll vor allem im Mittelfeld zu finden. Auch Ried wurde in den letzten Wochen nicht vom Coronavirus verschont und hatte bereits einige positive Fälle. Ein gefährlicher Gegner, der in einigen Spielen gut mitspielte, aber am Ende ohne Punkte dastand. Um in Ried zu bestehen, bedarf es einer absoluten Topleistung! 


Statistik: 4 Aufeinandertreffen in der 2. Liga, ein Duell im Cup. Das Pokalspiel ist schon eine Weile her, im September 2001 verlor der TSV zuhause mit 1:2. Doch auf Bundesliga-Niveau sollte es eine erfolgreiche Bilanz sein. Alle vier Spiele datieren aus der Saison 2017/2018, bekanntlich die Aufstiegssaison des TSV Prolactal Hartberg in die Bundesliga. Zuhause 2:2 und 1:0, in Oberösterreich gab’s zwei Siege: 3:2 und 1:0. Wir haben in der Josko Arena sozusagen eine weiße Weste, die wir am Samstag unbedingt verteidigen wollen. 


Übertragungen: Das Spiel wird ab 16:00 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 19:20 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel findet in der 7.300 Zuschauer fassenden Josko Arena in Ried im Innkreis statt. Aufgrund des Regierungsbeschlusses finden bis mindestens Ende November alle Spiele als Geisterspiele, spricht ohne Zuschauer, statt. Ein schwerer Schlag für den Fußball, für die Vereine, aber vor allem für die treuen Fans. Alle hoffen natürlich auf eine rasche Rückkehr der Fußballfans in den Stadien. Daher liebe TSV-Fans: Hartberg-Dress anziehen, TSV-Schal umhängen und von zuhause aus vor den TV Bildschirmen mitfiebern und Daumen drücken, damit es in diesem wichtigen Spiel mit den nächsten Sieg klappt. FORZA TSV!


Facts:

– Die SV Ried und der TSV Prolactal Hartberg duellieren sich erstmals in der Tipico Bundesliga.

– In der Saison 2017/18 blieb Hartberg in den 4 Duellen in der 2. Liga ungeschlagen (3 Siege, ein Remis).

– Der TSV Prolactal Hartberg verlor seit Anfang Juli nur 2 seiner 10 Spiele in der Tipico Bundesliga (3 Siege, 5 Remis). Die Niederlagen setzte es gegen die Europacup-Starter FC Red Bull Salzburg (1: 7 A) und den RZ Pellets WAC (0:2 H).

– Die SV Guntamatic Ried und der TSV Prolactal Hartberg erzielte je 83% ihrer Tore in der 2. Hälfte – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

– Markus Schopp feierte am 19. Mai 2013 als Trainer des SK Puntigamer Sturm gegen die SV Guntamatic Ried (3:1-Heimsieg) seinen ersten Sieg in der Tipico Bundesliga

#tipicoBL #forzatsv #svrhtb #nevergiveup

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg