„6-Punkte-Spiel“ gegen den SV Horn am Feiertag!

hornthumbAm österreichischen Staatsfeiertag gehts nach NÖ…

Vergangenen Freitag gastierte Aufstiegsaspirant Mattersburg in der Hartberger PROFERTIL Arena. Eine ereignisreiche erste Hälfte mit vier Treffern sorgte für Begeisterung bei den Fans. Tolle Leistung unserer Blau-Weißen, doch eine zweimalige Führung wurde von den Burgenländern egalisiert und in Durchgang zwei in einen 2:4-Auswärtssieg umgewandelt. 

Bitter verlief die Partie für den Linksverteidiger Sigi Rasswalder. Nach dem Elferfoul (führte zum 2:3) kam er im Duell mit Patrick Farkas viel zu spät und traf den SVM-Kapitän am Oberschenkel. SR Lechner zeigte ihm sofort die Ampelkarte. Das Bundesliga-Strafsenat entschied auf 3-Spiele Sperre!

Für die so wichtige Freitag-Partie fehlt auch TSV-Kapitän Günter Friesenbichler, der nach seiner 5. Gelben „pausieren“ muss. Es ist das erste „echte Endspiel“, ein 6-Punkte-Spiel. Der SV Horn liegt drei Punkte vor der Friesenbichler-Elf auf dem rettenden 8. Tabellenplatz. Mit einem Sieg in der Waldviertler Volksbank Arena ist man voll im Geschäft, auch bei einem Punkt ist weiterhin alles möglich. Aus den letzten drei Partien im Waldviertel konnte man zwei gewinnen. Außerdem machen die Leistungen der letzten Wochen Mut.

Unsere Mannschaft wird alles daran setzen, um zumindest einen Punkt oder bestenfalls drei Zähler mitzunehmen. Es wird ein harter Fight – Kröpfl, Rotter, Berger & Co. werden fighten, rackern und mit vollstem Einsatz und vollster Disziplin ihren Mann stellen!

Schiedsrichter der Begegnung ist der Oberösterreicher Manuel Schüttengruber.