Rapid-Doppel zur Halbzeit der Qualifikationsgruppe!

Gegen kein anderes Team häufiger – Spiel drei und vier gegen den SK Rapid in 2019 stehen am Wochenplan…


Spielinfos: Zur Halbzeit der Qualifikationsgruppe heißt es zweimal David gegen Goliath. Unser TSV Prolactal Hartberg empfängt am Dienstag, 23.4.2019 mit Ankick um 19 Uhr in der Hartberger Profertil Arena den österreichischen Rekordmeister SK Rapid Wien. Vier Tage später (Samstag, 27.4.2019) wird alles umgedreht, da sind unsere Blau-Weißen zu Gast in Hütteldorf (Ankick 17 Uhr). Rapid ist Tabellenführer, unser TSV liegt aktuell auf Platz fünf, zwei Zähler beträgt der Vorsprung auf Schlusslicht Innsbruck. Spiel eins wird vom Salzburger Sebastian Gishamer geleitet. An den Linien sind Roland Riedel und Jasmin Sabanovic im Einsatz. Vierter Offizieller ist Lukas Gnam. Die Besetzung für das Retourspiel steht noch nicht fest. Die Schopp-Truppe spielt zuhause mit den blauen Heimdresse, auswärts in orange. Rapid trägt beidemale die traditionellen grün-weißen Dressen. Liebe TSV-Fans unterstützt unsere Mannschaft in dieser wichtigen Phase, wir brauchen jeden Fan!


Teamnews: Mit dem Punktgewinn in Wien-Hütteldorf zum Abschluss des Grunddurchgangs haben sich unsere Jungs eigentlich Selbstvertrauen für die 10 Play-off Spiele geholt. Die bisherigen vier Spiele gingen aber leider völlig daneben. Vier Niederlage gegen Innsbruck, Mattersburg, Altach und Admira. Wobei in den letzten beiden Spielen Punkte absolut möglich gewesen wären. Zuletzt erzielte man in der Südstadt endlich den ersten Treffer. Thomas Rotter besorgte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Der Hartberg ist es auch, der als bestes Beispiel vorangeht, welche Tugenden jetzt notwendig sind im Abstiegskampf. ALLE müssen stolz sein, das TSV-Logo auf der Brust zu tragen, 100% fighten, kämpfen und mit Power an die Sache herangehen. Können wir Einstellung, Leidenschaft und Kampfgeist auf den Platz bringen, wird es auch wieder Punkte geben. Jetzt muss dem großen Ziel Klassenerhalt absolut alles untergeordnet werden. Und warum sollen diese nicht gegen Rapid gelingen? Natürlich sind wir der klare Außenseiter in diesen beiden Begegnungen, doch abgerechnet wird nach 2x 90 Minuten. Die Heimspielbilanz gegen die „Großen“ ist durchaus positiv. Neben der klaren Niederlage gegen Salzburg (0:4) stehen zwei unglückliche 0:1-Pleiten gegen LASK und Austria und die grandiosen Erfolge gegen Rapid (3:0) und Sturm (2:0) gegenüber. Alles ist möglich! Zakaria Sanogo steht dem Trainerteam nach seiner 2-Spiele-Sperre erst beim Rückspiel in Hütteldorf zur Verfügung. Florian Flecker und Rajko Rep sind Gelb gefährdet. Unser Kapitän Sigi Rasswalder wird beim Heimspiel am Dienstag seinen 200. Einsatz im TSV-Trikot feiern.


Gegnerinfos: Nachdem Rapid den Sprung in die Top-6 nicht schaffte, steht „Schadensbegrenzung“ am Programm. Zwei Möglichkeiten sich für „Europa“ zu qualifizieren haben die Hütteldorfer trotzdem noch. Der 7. Tabellenplatz und somit Qualigruppen-Sieger ist ligatechnisch das logische und erklärte Ziel. Damit würde man den ligainternen Play-off Platz erhalten. Aber die Kühbauer-Elf steht auch im UNIQA ÖFB-Cup Finale. Im Halbfinal-Krimi beim LASK setzten sich die Grün-Weißen im Elfmeterschießen durch und treffen nach dem Hartberg-Doppel unter der Woche in Klagenfurt auf den FC Red Bull Salzburg. Der „Goliath“ der Qualifikationsgruppe präsentierte sich in den bisherigen vier Partien stark! Heimsiege gegen Admira (3:0) und Mattersburg (2:1), ein 2:0 in Innsbruck und zuletzt ein 2:2 im Ländle gegen Altach. Bis zur 89. Minute stand es noch 2:0 für die Altacher, ehe Murg und Pavlovic noch den einen Punkt für die Kühbauer-Elf retteten. Rapid ist in beiden Duellen der klare Favorit. Unsere Jungs wollen aber voll dagegenhalten. Dass dies bereits zweimal geklappt hat, gibt Rasswalder & Co. natürlich zusätzlich Motivation. Rapid gehört neben Salzburg zu den Passkönigen. 10.373 angekommene Pässe sind eine stolze Zahl. Zentrale Figur dabei ist Kapitän Stefan Schwab. Stephan Auer und Mert Müldur haben aktuell vier gelbe Karten zu Buche stehen und sind daher gefährdet. Mit Rapid kommt in dieser Saison der letzte „Große“ sozusagen in die Profertil Arena Hartberg. Ein Fußballfest steht bevor.


Statistik: Cup „pfui“, Liga „hui“ – dieses Motto lässt sich auf die Ergebnisse aus TSV-Sicht gegen den SK Rapid umlegen. Im Cup traf man bereits zweimal auf die Hütteldorfer. 2010 verlor man in St. Hanappi 3:0 (Achtelfinale). Heuer im Viertelfinale unterlagen unsere Blau-Weißen ebenfalls klar (5:2). Doch in den beiden bisherigen Saisonduellen in der Tipico Bundesliga gelangen unseren Blau-Weißen tolle vier Punkte! Im Oktober gab’s zuhause das sensationelle 3:0! Vor rund einem Monat machte man auswärts einen 2:0-Halbzeitrückstand wett, am Ende stand ein Punkt (2:2) auf der Habenseite. Es war der bislang letzte Punktegewinn für die Schopp-Truppe. Höchste Zeit auch in der Qualifikationsgruppe anzuschreiben. Vielleicht gelingt dies ja ausgerechnet gegen den klaren Favoriten SK Rapid Wien.


Übertragungen: Das Spiel wird am Dienstag ab 18:00 Uhr und am Samstag ab 16:00 Uhr live auf Sky Sport Austria HD in der Konferenz sowie auf Sky Sport HD als Einzelspiel übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 23:35 (Dienstag) bzw. 19:20 Uhr (Samstag) eine ausführliche Zusammenfassung.


Tickets/Stadion HEIMSPIEL:
Eintrittskarten für dieses Spiel am Dienstag (23.4.) sind über folgende Wege erhältlich:

Dienstag:
9 – 15:00 Uhr in der Geschäftsstelle der Profertil Arena Hartberg
9 – 18 Uhr beim Intersport in Hartberg (Hatric-Shop)
6:30 – 12:30 Uhr und 14:30 – 18:30 Uhr bei der Trafik Grabner
ab 17 Uhr bei den Stadionkassen

Weiters können Tickets bequem Online von zu Hause aus (rund um die Uhr) gekauft und ausgedruckt werden:
–>ONLINE TICKETSHOP <–

Am Dienstag (Spieltag) sind unsere Kassen ab 17:00 Uhr geöffnet. Einlass ins Stadion ist um 17:30 Uhr.
Für Fans des SK Rapid stehen vor Ort ausreichend Tickets im Gästesektor zur Verfügung. Diese sind an der Gästekasse erhältlich.

Auf Grund des größeren Andrangs bei diesem Spiel empfehlen wir eine rechtzeitige Anreise.


Tickets/Stadion AUSWÄRTSSPIEL:

Das Spiel am Samstag (27.4.) findet im 28.000 Zuschauer fassenden Allianz Stadion in Wien-Hütteldorf statt. Für „Selbstfahrer“, die mit PKW anreisen, gibt es die Möglichkeit beim Park&Ride (Deutschordenstraße 3a, 1140 Wien) in Hütteldorf zu Parken (ca. 5 Gehminuten vom Stadion).

Der Gästesektor befindet sich in den Sektoren 6+7 . Dieser befindet sich im Nord/Osten des Stadions. Der Eingang ist durch eine Unterführung von der Linzer-Straße aus zu erreichen.

Anreiseinformationen: #SCRHTB-Anreise
Stadionplan Allianz Stadion: #SCRHTB-Stadionplan

Im Stadion gibt es das bargeldlose Bezahlsystem „Rapid Mari€“. Diese Karte kann man kostenlos an unzähligen Stellen im Stadion erwerben und einen gewünschten Betrag aufladen. Nach dem Spiel kann man die Karte zurückgeben und erhält den übrigen Betrag ausbezahlt.

Für alle TSV Fans die unsere Mannschaft am Samstag nach Wien begleiten, stehen vor Ort ausreichend Tickets zur Verfügung.

Auf Grund des größeren Andrangs bei diesem Spiel empfehlen wir eine rechtzeitige Anreise.


Liebe TSV-Fans. Das gemeinsame und große Ziel ist der Klassenerhalt. Wir sind im Moment nicht auf dem Abstiegsplatz und das soll auch so bleiben. Gemeinsam mit eurer Unterstützung können wir das nächste Hartberger Fußballwunder schaffen. Kommt bei den verbleibenden drei Heimspielen ins Stadion. Helft mit, dass es auch im nächsten Jahr wieder Bundesligafußball in der Oststeiermark gibt. Jeder Fan zählt! DANKE!