Remis gegen SKN St. Pölten

sknstpoeltenObwohl sechs Stammspieler fehlten, erreichten unsere Jungs ein torloses Unentschieden gegen SKN St. Pölten …….

Trainer Paul Gludovatz musste durch den verletzungsbedingen Ausfall von 4 Spielern und zweier Gelbsperren die Mannschaft nach der bitteren Niederlage in Altach komplett umbauen. Aber unsere Mannschaft begann mit viel Einsatz und Kampfkraft und hatte in den ersten 20 Minuten mehr Spielanteile als der Tabellenvierte aus Niederösterreich. In Minute 10marschierte Kozissnik an zwei Spielern von St. Pölten vorbei und spielte einen idealen Pass auf Rene Schicker. Der machte noch ein paar Schritte und ziehte aus spitzem Winkel ab. Der Ball ging haarscharf am Tor vorbei. Schade, dass war bisher die größte Chance im Spiel. Gleich danach in der 17. Minute setzte Adilovic einen Kopfball neben das Tor. St. Pölten kaonnte sich in dieser Phase gegen die gut formierte Defensive der Hartberger nicht durchsetzen. Aber ab der 25. Minute nahm St. Pölten das Ruder in die Hand und wurde spielerisch stärker. Nach einer herrlichen Flanke von Ambichl setzte sich Popp im Luftduell durch und den Kopfball an die Oberkante der Latte und damit über das Tor (Minute 29). Dann in Minute 33: Eine Corner-Flanke kam genau auf den in dieser Situation völlig freien Zwierschitz und der setzte den Kopfball genau an die Unterkante der Latte. Der Ball sprang zurück ins Spielfeld, den Abpraller konnte Miljatovic über die Latte klären. Die Gäste waren in dieser Phase zwar stärker und hatten mehr Spielanteile, jedoch kamen sie im Anschluss bis zur Pause auch zu keinen weiteren nennenswerten Torchancen.

Unsere Mannschaft ließ sich aber durch die Überlegenheit der Gäste in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit nicht beirren und kam mit enormen Kampfgeist aus der Kabine. Nun lief das Spiel unserer Mannschaft besser. In der 54. Minute hatte Kozissnik eine tolle Chance auf dem Fuß – er zögerte jedoch etwas zu lange und sein Schuss ist letztendlich zu schwach um Torhüter Riegler zu fordern. Aber die Hartberger steckten nicht auf und ein paar Minuten später leitete Kozissnik eine Flanke zu Helly weiter. Dieser stand mit dem Rücken zum Tor und versuchte einen Drehschuss der leider nur die Latte traf. Das war wirklich Pech. In dieser Situation hätten sich unsere Jungs den Führungstreffer sicherlich verdient. Für den sehr stark spielenden Kozissnik kam in Minute 64 Michael Tieber. Hartberg versuchte weiterhin Druck zu machen, kam aber zu keiner klaren Torchance. Erst in der 70. Spielminute gab St. Pölten den ersten Schuss aufs Tor von Jürgen Rindler ab. Der schwache Schuss war aber kein Problem für Hartbergs Schlussmann. Dann noch eine Schrecksekunde für Miljatovic. Er stieß mit seinem Kollegen Stornig zusammen und musste vom Feld getragen werden. Nach einer kurzen Pause konnte er jedoch wieder aufs Feld und die Partie fortsetzen. Paul Gludvatz brachte mit Tsoumou für Helly noch einen frischen Stürmer und hoffte natürlich auf ein Last-Minute Tor und auf den ersten heiß ersehnten Sieg im Frühjahr. Dann wieder Pech für Hartberg: Den am Boden liegenden Rossmann stieg der St. Pöltner Brandl auf die Hand und er musste verletzungsbedingt ausgetauscht werden . Für ihn kam nun Kevin Krisch. Obwohl St. Pölten noch eininge Corner vorfand, kamen sie zu keiner gefährlichen Torchance und somit endete das Spiel mit einem torlosen Unentschieden.

Fazit: Unsere Burschen hatten eine tadellose kämpferische Leistung erbracht und sich daher den einen Punkt redlich verdient. Leider hat es mit dem Toreschießen wieder nicht geklappt. Bereits in der nächsten Runde, am Freitag, den 12. April 2013 trifft unsere Mannschaft um 18.30 Uhr im Stadion Hartberg auf BW Linz. Unterstützen Sie unsere Mannschaft bei diesem wichtigen Heimspiel und kommen Sie ins Stadion um unsere Jungs vor Ort anzufeuern!!!!!!!