Stellungnahme „Polit-Wirbel um Lizenz für Fußballklub“!

TSV HartbergSachverhaltsdarstellung zum Artikel in der Kleinen Zeitung vom 6. Februar 2013…

Am 23.11.2012 sprach der Vorstand des TSV Lopocasport Hartberg – Fußball in einer Sondersitzung des Stadtrates vor. Das Gremium der Stadtgemeinde Hartberg setzte sich aus folgenden Personen zusammen: Bürgermeister Dir. Karl Pack, Vizebürgermeister Lutz Pratter, Finanzreferent Friedrich Jeitler, Stadtrat Mag. Christoph Wallner und GR Herwig Matejka

In diesem Gespräch wurde seitens des TSV Lopocasport Hartberg – Fußball der Wunsch um eine Sonderförderung an die Stadtgemeinde Hartberg herangetragen. Diese Sonderförderung soll dazu beitragen, den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortzusetzen bzw. zu verbessern und gleichzeitig die Lizenzierung sicherzustellen.

Dies wurde seitens des Vorstandes in einem ausführlichen Gespräch und mittels Power-Point-Präsentation den anwesenden Mitgliedern dargestellt. Bei dieser Diskussion wurden alle offenen Fragen zur Zufriedenheit des Gremiums behandelt. Von der Seite des Vereins wurde sogar angeboten, dass wir in Einzelgesprächen jederzeit für weitere Fragen zur Verfügung stehen. Zum Abschluss wurde uns von allen Vertretern die Zustimmung erteilt und mitgeteilt, dass der erfolgreiche Bundesligaweg auch weiterhin bestritten werden soll.

Auf Grund dessen ist die Diskussion bzw. das Verhalten einiger Gemeinderäte bei der letzten Gemeinderatssitzung nicht nachvollziehbar. Es wäre wünschenswert gewesen, wenn die einzelnen Fraktionen diese Diskussion mit dem Vereinsvorstand geführt hätten. Des Weiteren ist es uns ein Rätsel, das ein Stadtrat seine Meinung, ohne Einholung der von uns angebotenen weiteren Informationen, ändern konnte und somit seine bereits mündlich erteilte Zustimmung zu dieser Sonderförderung nunmehr verweigert.

Zum Vorwurf der Wettmanipulation schließen wir uns der Meinung von Bürgermeister Dir. Karl Pack und Vizebürgermeister Lutz Pratter an, dass der Verein nicht Täter sondern Opfer ist. Der Verein wünscht sich seit langem eine möglichst lückenlose und rasche Aufklärung dieser Verdächtigungen.

Trotz dieser versuchten negativen Darstellung der Arbeit des TSV Lopocasport Hartberg – Fußball sind wir bestrebt unsere sehr erfolgreiche Arbeit im Nachwuchsbereich, welcher ca. 250 Kinder umfasst, sowie auch den Profibereich, welcher eine immense Vorbildwirkung für die Nachwuchsarbeit hat, fortzusetzen.