Saisonhighlight! Noch ein Spiel vom Finaltraum entfernt

Der TSV Egger Glas Hartberg hat die historische Chance, erstmals in der 76-jährigen Vereinsgeschichte in das Finale des UNIQA ÖFB Cup einzuziehen!


Spielinfos:

UNIQA ÖFB Cup 2022 – Halbfinale
SV Guntamatic Ried – TSV Egger Glas Hartberg
Mi. 02. März 2022 – 18:00 Uhr
josko ARENA, Ried im Innkreis

Schiedsrichter: Sebastian Gishamer
Assistenten: Roland Riedel, Jasmin Sabanovic
4. Offizieller: Christopher Jäger


Teamnews: ALL IN! Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte nach 1995 (0:1 gegen Leoben) und 2012 (0:1 gegen Salzburg) steht der TSV Egger Glas Hartberg im Cup Halbfinale, erstmals auswärts. Cupspiele in der Fremde sind für den TSV keine Seltenheit. Das letzte Pokal-Heimspiel liegt Jahre zurück. Der mögliche, historische Einzug in ein Endspiel ist Motivation genug für unsere Mannschaft. Die Chance in ein Cupfinale einzuziehen bekommt man nicht oft, schon gar nicht als TSV Hartberg. Daher soll es im dritten Anlauf klappen. Der Hartberger Weg ins Finale startete in Gleichenberg (3:0), gefolgt vom OÖ-Doppel gegen Gurten (1:0) und BW Linz (3:2). Im Viertelfinale vor etwas mehr als 3 Wochen gab es einen sensationellen 2:1 Auswärtssieg in Hütteldorf gegen den SK Rapid. Nun wartet mit Ried der dritten oberösterreichische Vertreter auf die Hartberger. Damit der Finaltraum wahr wird, muss sich die Mannschaft gegenüber den zuletzt gezeigten Leistungen gegen Admira, Austria und Sturm (in Summe ein Punkt und ein Treffer) deutlich steigern. Mentalität, Leidenschaft, Kampfgeist und Mut sind notwendig und Voraussetzung, um sich im Halbfinal-Fight durchsetzen zu können! Unsere Mannschaft wird bereit sein, brennt und freut sich auf das bevorstehende Saisonhighlight. Jungs, haut alles rein und lässt den Traum wahr werden…


Gegnerinfos: Die SV Ried kennt das Gefühl im Endspiel des nationalen Pokalbewerbs zu stehen. Der Cup wurde sogar schon zweimal gewonnen (1998, 2011). Der Weg der Innviertler in das Halbfinale führte über Grödig (7:0/A), Steyr (3:1/A), Sturm Graz (2:1/A) und Klagenfurt (2:o/H). Auf die Rieder wartet auch eine wichtige Woche. Denn am Sonntag kämpfen die Oberösterreicher noch um die Meistergruppe. Aktuell liegt die Ibertsberger-Truppe auf Platz sieben (punktegleich mit dem Sechstplatzierten Rapid) und hat ein Endspiel gegen Sturm Graz. Im Winter verstärkten sich die Wikinger punktuell. Das 19-jährige Offensivtalent Dorgeles Nene aus Mali kam von Salzburg auf Leihbasis. Weberbauer (GAK) und Ungerath (Burghausen) sind ebenfalls neu. Robert Ibertsberger übernahm den Trainerjob mit Jahresbeginn. In den bisherigen drei Ligarunden gab es jedes Ergebnis einmal. Niederlage in Wolfsberg, Sieg gegen Tirol, Remis in Klagenfurt. Ried hat in dieser Saison zuhause noch nicht verloren, der TSV möchte diese starke Serie brechen, ebenso wie die Sieglosserie gegen die Oberösterreicher. Serien sind ja bekanntlich da um gebrochen zu werden.


Stimmen:

Cheftrainer Kurt Russ: „Wir brauchen nicht viel sagen, es geht um’s Finale. Vor Meisterschaftsbeginn haben wir davon geträumt ins Cupfinale zu kommen. Jetzt fehlt uns nur noch das eine Spiel. Wir wissen, dass wir eine Top-Leistung brauchen um den Traum wahr zu machen. Der ganze Verein und die Fans wünschen sich das Finale. Daher ist es unsere Aufgabe, dass wir alles dafür geben werden. Ich kann versprechen, dass wir top motiviert in die Partie gehen und alles versuchen um das Spiel in unsere Richtung zu lenken. Haltet uns die Daumen! „

TSV-Spieler Tobias Kainz: „Wir freuen uns jetzt riesig auf das Cup Halbfinale gegen Ried. Es ist ein anderer Bewerb und wir haben die Möglichkeit, Historisches zu schaffen und in das Finale einziehen, was dem TSV in der Vereinsgeschichte noch nicht gelungen ist. Wir müssen uns spielerisch und kämpferisch von unserer besten Seite zeigen, damit wir dieses Ziel erreichen können. Wir werden für den Einzug ins Finale alles geben, fokussiert in das Spiel gehen und wollen ein positives Ausrufezeichen für die kommenden Wochen setzen.“


Übertragung: Das Spiel wird ab 17:45 Uhr LIVE auf ORF 1 übertragen. Wir werden euch zudem auf unseren TSV Hartberg Social Media Kanälen auf dem Laufenden halten!


Statistik: Gegen die SV Ried absolvierte der TSV bislang 15 Pflichtspiele:

5 Siege TSV
4 Unentschieden
6 Ried Siege

In den letzten 6 Aufeinandertreffen gab es 3 Unentschieden und 3 Niederlagen. Am Mittwoch wäre der perfekte Zeitpunkt, diese kleine Negativserie zu stoppen.


Tickets/Stadion:
Das Spiel findet in der 7.300 Zuschauer fassenden josko ARENA in Ried statt.  Für alle Fans, die die Reise nach Oberösterreich antreten gibt es vor Ort ausreichend Tickets für den TSV-Sektor.


Auf geht’s! Unsere Mannschaft will Historisches schaffen, Daumen halten liebe TSV-Familie! #svrtb #GlaubeWilleMut #nevergiveup

Fotos: GEPA Pictures | TSV Hartberg