Schweres Cup-Duell bei Regionalliga Ost Tabellenführer!

hornthumbAm Dienstag geht’s für unsere Mannschaft in Horn um den Aufstieg in Runde drei…

Spielinfos: Dem UNIQA ÖFB Cup sei Dank. Die zweite englische Woche en Suite steht an. Das ist auch gut so, denn das bedeutet, dass unsere Mannschaft noch im Pokalbewerb vertreten ist. Am Dienstag, 19.9.2017 um 19.30 Uhr sind Rasswalder, Mislov & Co. zu Gast in der Waldviertler Volksbank Arena beim Regionalligisten SV Horn. Das Schiedsrichter-Team in der 2. Runde wird angeführt vom erfahrenen Wiener Ing. Gerhard Grobelnik. Er wird auf den Linien unterstützt von Andreas Heidenreich und Isa Simsek. Die äußeren Verhältnisse sind alles andere als „gemütlich“, sie werden beiden Teams alles abverlangen. Aktuelle Prognose: 10 Grad, Regen und Wind.


Teamnews: Es bleibt keine Zeit zum Verschnaufen! Gut so, denn die Niederlage gegen den FAC ist abgehakt, analysiert und der Blick längstens nach vorne gerichtet. Die Marschroute für Dienstag ist glasklar. Der TSV Prolactal Hartberg möchte in die 3. Runde des österreichischen Pokalbewerbs aufsteigen, ohne wenn und aber. In der 1. Runde gab’s das klare 5:0 bei SAK Klagenfurt. Diese Partie wird ungleich schwerer und ist ein anderer Prüfstein. Das Selbstvertrauen sollte trotz dem Freitag 0:2 bei unseren Jungs stimmen. Ein Dutzend Pflichtspiele haben wir in dieser Saison bereits hinter uns. Tolle 7! Siege, drei Remis und nur zwei Niederlagen. Der eine oder andere Spieler ist angeschlagen. Man wird sehen, wer am Dienstag zu 100% fit ist. Chris Ilzer wird 11 Männer auf das Feld schicken, die den Fight annehmen werden und gewinnen wollen. Kampfmaschine Jürgen Heil steht vor seinem 80. Einsatz in der blau-weißen Wäsch‘.


Gegnerinfos: Der SV Horn steht mit sechs Siegen und zwei Remis an der Spitze der Regionalliga Ost. Alle Saisonheimspiele wurden gewonnen. Horn ist sicher eines der unangenehmsten Lose von den möglichen Gegnern. Gegen die Waldviertler muss man achtsam und hellwach sein. In der Auftaktrunde gewannen die Niederösterreicher gegen Erstligist FAC klar mit 3:1. Trainer ist kein geringerer als der deutsche Ex-Nationalteamspieler und Bayern München-Akteur Carsten Jancker, der zuletzt auch als Rapid Co-Trainer tätig war. Die Mannschaft von Horn ist stark, gespickt mit einigen Routiniers. Im Tor Ex-Hartberger Stefan Krell. Star und gefährlichster Mann ist Kapitän Miroslav Milosevic, der mit seinen Qualitäten Partien alleine entscheiden kann. Mittlerweile werden in Horn kleinere Brötchen gebacken. Der Traum Champions League ist ad acta gelegt, der eine oder andere japanische Akteur ist in der Truppe aber noch zu finden.


Statistik: Die Horner sind ja alte Bekannte. Dieses Aufeinandertreffen gab es bereits ein Dutzend Mal. Und zwar von 2012/2013 bis 2014/2015 in der Ersten Liga. Die Bilanz ist knapp negativ. Vier Siege, drei Unentschieden, fünf Niederlagen. Die letzten drei Duelle konnten unsere Blau-Weißen allesamt positiv (2 Siege, 1 Remis) gestalten. Noch erfreulicher sind die Ergebnisse in Horn. Drei der letzten vier Spiele in Niederösterreich konnte der TSV gewinnen. #glaubewillemut #nevergiveup

 cuprunde2horn