Absolutes Spitzenspiel in Wr. Neustadt eröffnet englische Wochen!

WRN LogoAm Dienstag heíßt es Tabellenerster vs. Tabellenzweiter…

Spielinfos: Auftakt zu den englischen Wochen. Wr. Neustadt (Di), Liefering (Fr.), BW Linz (Di), Ried (Fr), Kapfenberg (Fr) sowie das Wiederholungsspiel gegen Innsbruck am Montag den 21.08. Heiße, intensive und richtungsweisende Wochen stehen bevor. Schon am kommenden Dienstag, 8.8.2017 (wo auch die Uniqa ÖFB Cup Auslosung um 20.15 Uhr stattfindet) sind unsere Burschen zu Gast in Niederösterreich. Es kommt zum Duell der Spitzenreiter. Wiener Neustadt liegt mit drei Siegen auf Platz eins in der Tabelle. Die Ilzer-Elf rangiert auf Platz zwei, obwohl man ein (gewertetes) Spiel weniger hat. Ankick im Stadion zu Wiener Neustadt (das zuvor ein Jahr lang „Teddybären-Plüsch-Stadion“ getauft wurde) ist um 18.30 Uhr. Geleitet wird die Begegnung vom Oberösterreicher Stefan Ebner. Auf der Linien sind Roland Brandner und Mag. Andreas Rothmann im Einsatz. Unsere Jungs werden wieder im erfolgreichen blau/grau/blau auflaufen, der Tormann komplett in grün. Die Heimmannschaft spielt ganz in weiß, der Torhüter in gelb. Wir freuen uns auf die Unterstützung von einigen TSV-Fans live vor Ort. Nicht nur am Spielfeld wird es heiß hergehen. Sonnenschein, 25-28 Grad und 0%ige Regenwahrscheinlichkeit, so die vorsichtige 🙂 Prognose…


Teamnews: Rasswalder, Tadic & Co. hatten am Freitag eine bittere Pille zu schlucken. Der Spielabbruch gegen Innsbruck war extrem bitter, geigte man doch in Durchgang eins nach belieben. Eine komfortable 2:0-Führung, ein Mann mehr am Spielfeld und eine bärenstarke Leistung waren am Ende wertlos. Obwohl nicht ganz. Denn das Auftreten der ersten 45 Minuten blieb in den Köpfen verankert und stärkte weiter das Selbstvertrauen. Zudem hat man – wenn man so will – 45 Minuten weniger in den Beinen als der kommende Gegner Wiener Neustadt. Kurios, dass man gemeinsam mit Wiener Neustadt die ersten beiden Plätze in der Tabelle innehat. Natürlich nur eine Momentaufnahme, doch morgen geht’s sozusagen um die Tabellenführung. Unsere Jungs bleiben natürlich am Boden der Realität und möchten Zählbares aus Niederösterreich mitnehmen. Besonders motiviert ist Ex-Wiener-Neustadt-Spieler Manfred Fischer, der seinen Ex-Klub „stürzen“ will. „Der Teamgeist in Hartberg ist jetzt schon legendär. Wir sind nach so wenigen Wochen schon so eingeschworen, so etwas habe ich noch nie erlebt! Wir wollen unsere Serie fortsetzen und werden alles geben!“ Die Form passt, die Stimmung ebenfalls. Viele TSV-Fans werden morgen die kurze Anreise auf sich nehmen, um unsere Blau-Weißen nach vorne zu peitschen…


Gegnerinfos: Der SC Wiener Neustadt, dessen Heimstätte ein Jahr lang den Namen „Teddybären-Plüsch-Stadion“ trug, startete perfekt in die Saison. Mit 9 Punkten aus drei Spieler haben die Blau-Weißen den Platz an der Sonne inne. Zwei Auswärtsiege gegen die Titelfavoriten Ried und Lustenau sowie ein souveräner 4:0-Heimsieg gegen BW Linz spricht klar für die aktuelle Stärker der Neustädter. Stürmer Hamdi Salihi, der sehr viel Gefahr erzeugt, hat wie Teamkollege Hager bereits drei Treffer am persönlichen Saison-Konto zu Buche stehen. Ex-Hartberger Christopher Stadler ist die Nummer zwei im Tor hinter Schierl. Trainer ist kein geringerer als ORF-Experte Roman Mählich, der überraschend gut mit dem SC Wiener Neustadt in die Saison startete. Also ein Duell zweier Mannschaft für die das Wort „Verlieren“ in dieser Saison bislang ein Fremdwort war. Mal schauen ob das auch nach 90 Minuten so bleibt, es ist beiderseitig alles möglich…

 


Statistik: Das Duell mit den Wiener Neustädtern gab’s bislang noch in keinem Pflichtspiel. Also Premiere! In der Wintervorbereitung duellierte man sich mit den ebenfalls Blau-Weißen schön des Öfteren, doch wie allseits bekannt, haben Freundschaftsspiele wenig Aussagekraft…

#WRNHTB #SGEL #spitzenduo #nevergiveup