Spitzenspiel – offene Rechnung mit Tabellenführer Neustadt!

WRN LogoAm Freitag will man sich gegen die Mählich-Elf revanchieren…

Spielinfos: Vor der nächsten Länderspielpause steigt eine absolute Topspielrunde. Die aktuell besten vier Teams (tabellarisch) treffen aufeinander. Ried empfängt Liefering. Westderby zwischen Innsbruck und Lustenau, Kellerderby Wattens – FAC. DAS Topspiel steigt aber in der Profertil Arena. Unser TSV Prolactal Hartberg trifft am Freitag, 29. September 2017 um 18.30 Uhr auf den SC Wiener Neustadt. Beide Mannschaften haben erst zwei Niederlagen auf dem Konto, die wenigsten. Die Neustädter liegen nur zwei Punkte vor der Ilzer-Elf. Hauptschiedsrichter ist der Tiroler Andreas Heiß. Seine Assistenten sind Andreas Staudinger und Patrick Orlet. Unsere Mannschaft wird komplett in blau auflaufen. Der Tormann in schwarz. Sein Pendant in grün. Die Feldspieler der Gäste treten als „weißes Balett“ auf. Wir freuen uns auf die Unterstützung der Fans, die wir brauchen. Keiner darf sich das Topspiel entgehen lassen! Zudem gibt es mit der Präsentation der neuen TSV-Hymne auch ein weiteres Highlight. Auch das Wetter passt. Herbstliche 13 Grad, kein Regen und Sonnenschein. 


Teamnews: Unsere Jungs haben harte Tage hinter sich. 5 Spiel inkl. Cup in 13 Tagen. Die Ausbeute weiterhin sehenswert mit drei Siegen und einem Remis bei einer Pleite. Zuletzt gab’s am Freitag im Tivoli das beachtliche 0:0 bei Titelanwärter Innsbruck. Mislov und Tadic vergaben Großchancen, Swete rettete am Ende das Remis. Jetzt war ein wenig Zeit zu regenerieren, analysieren und den Fokus wieder voll auf das Spiel gegen den Tabellenführer zu setzen. Vor der Länderspielpause will man noch einmal alles in die Waagschale werfen, die Heimstärke (Platz 1 in der Heimtabelle) prolongieren und sich für die unglückliche Hinspielniederlage revanchieren. Der eine oder andere Spieler wirkte zuletzt müde, doch für den Hit gegen Neustadt sind alle wieder fit und topmotiviert…


Gegnerinfos: Der SC Wiener Neustadt konnte den Flow aus den ersten Spielen ebenso mitnehmen wie unser TSV. Zudem sind sie etwas ausgeruhter, denn im Cup gab es schon in Runde 1 in Amstetten das k.o. Doch zuletzt geriet das Neustädter-Werk’l etwas ins Stocken, „nur“ zwei Punkte aus den jüngsten drei Partien. Deswegen werden die Jungs von Roman Mählich umso motivierter sein, wieder auf die Siegesstraße zurückzukehren. Die zweitbeste Auswärtsmannschaft mit den wenigsten Gegentoren und dem aktuell besten Torschützen kommt nach Hartberg. Mehr braucht man nicht sagen, um die Stärke der Niederösterreicher offen zu legen. Hamdi Salihi, der bereits acht Volltreffer erzielte, gilt ein besonderes Augenmerk…


Statistik: Das Duell mit den Wiener Neustädtern gab’s bislang ein einziges Mal. Am 4. Spieltag dieser Saison musste man sich in Niederösterreich unglück mit 0:1 geschlagen geben. Diese offene Rechnung wollen unsere Blau-Weißen begleichen. DAFÜR BRAUCHEN WIR EURE UNTERSTÜTZUNG, LIEBE TSV-FANS, IN DIESEM TOPSPIEL LAUTET DAS MOTTO: „ALLE INS STADION“

#HTBWRN #SGEL #heimkracher #nevergiveup

 

HTBWRN Vorschau