St. Pölten Erinnerungen als Motivation für Dienstag

Mit den Wölfen aus Niederösterreich haben unsere Jungs noch eine offene Rechnung zu begleichen…


Spielinfos: Wir befinden uns mitten in der englischen Woche! Teil zwei vom Niederösterreich-Doppel folgt. 26. Runde in der Tipico Bundesliga, der TSV Prolactal Hartberg empfängt bereits am Dienstag, den 20. April 2021 den spusu SKN St. Pölten in der Oststeiermark. Spielbeginn in der Profertil Arena Hartberg ist um 18:30 Uhr. Der TSV geht weiterhin als Tabellenführer in die nächste Begegnung. St. Pölten liegt auf Platz fünf in der Qualifikationsgruppe. Das Schiedsrichterquartett für das Spiel wurde noch nicht festgelegt. Unsere Mannschaft trägt die Weiß-Blauen Heimdressen, Rene Swete das schwarze Tormanntrikot. Die Gäste aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt spielen komplett in gelb. Für Dienstag sind tagsüber leichte Regenschauer prognostiziert. Bei Spielbeginn ist es aber trocken und bewölkt bei rund 10 Grad.


Teamnews: 1:0-Heimsieg gegen die Wiener Austria, 1:0-Auswärtssieg gegen die Admira. Nach dem Fehlstart in der Qualifikationsgruppe in Ried konnten zuletzt wichtige Punkte eingefahren werden. Zum Verschnaufen bleibt keine Zeit, am Dienstag kommt schon St. Pölten nach Hartberg. Da war doch was! Exakt 30 Tage liegt die letzte Runde des Grunddurchgangs zurück. Damals stand der TSV in der 93. Minute in der Meistergruppe, St. Pölten gelang in der 94. Minute aber der entscheidende Ausgleich, daher spielt die Schopp-Truppe nun in der „unteren Hälfte“. Zudem vergeigte man im ersten Saisonduell auswärts den Sieg. Zwar wurde aus 0:2 ein 2:2, doch viele weitere Großchancen wurden von Rep, Tadic & Co. nicht genützt. Diesmal wollen es unsere Blau-Weißen besser machen und gegen St. Pölten endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Auch wenn die Wölfe punktegleich mit der Admira am Tabellenende sind, bedarf es einer Leistungssteigerung (im Vergleich zum Admira-Spiel) vor allem im spielerischen Bereich. Flecker bestand die Belastungsprobe beim „Durchputzer“ in der Südstadt und ein wesentlicher Faktor ist der Ruhepol im Hartberger-Spiel. Bakary Nimaga! Der Lenker und Denker war mit Rene Swete am Samstag der beste Mann am Platz. Zudem könnte Sascha Horvath (zuletzt krank) wieder Thema sein. Es geht Schlag auf Schlag und das ist auch gut so. Mit dem Selbstvertrauen von zwei Siegen in Folge und dem Hunger auf den Triplepack (Anm.: 3. Sieg in Folge) sind wir bereit für Dienstag!


Gegnerinfos: Seit dem letzten Duell mit St. Pölten (vor vier Runden) hat sich bei den Blau-Gelben einiges getan. Robert Ibertsberger wurde vor die Türe gesetzt, Sportchef Georg Zellhofer übernahm den Trainerstuhl. Vergangene Woche wurden die Verträge von George Davies und Ex-Hartberger Michael Blauensteiner verlängert. In der Qualifikationsgruppe wartet der SKN noch auf Punkte. Geht es nach unseren Hartbergern soll das auch so bleiben. 0:1 gegen die Admira (H), 0:1 in Altach und am Samstag die 1:2-Heimniederlage gegen Austria Wien. St. Pölten befindet sich voll im Abstiegskampf, obwohl die Mannschaft vom Kader her mit Ljubicic, Schmidt, Hugi und Tetteh viel Qualität hat. Daher werden sie auch am Dienstag alles raushauen und riskieren um zu punkten. Darauf müssen unsere Blau-Weißen gefasst sein, den Kampf annehmen und mit spielerischen Akzenten sowie Effizienz vor dem Tor entgegenhalten.


Statistik: Satte 33 Spiele gab es bereits zwischen den beiden Mannschaften. Bilanz ist mit 6 Siegen, 10 Remis und 17 Niederlagen zwar negativ, doch in den letzten fünf Spielen ist der TSV gegen St. Pölten ungeschlagen. 1:1, 3:1, 3:2, 2:2, 3:3 (12:12 Tore). Die bisherigen Saisonduell waren für unsere Blau-Weißen extrem unglücklich und bitter. Daher wollen wir am Dienstag den ersten Dreier gegen St. Pölten einfahren. Es ist auch das erste Aufeinandertreffen in der Qualifikationsgruppe. 2018/19 spielten die Niederösterreicher in der Meistergruppe, 2019/20 der TSV Hartberg. Auf geht’s, FORZA TSV!


Übertragungen: Das Spiel wird ab 17:30 Uhr Live auf Sky Sport Austria HD übertragen. Über Facebook und Twitter werden wir euch auf den vereinseigenen Kanälen ebenfalls während dem Spiel auf dem Laufenden halten. ORF1 zeigt um 23:45 Uhr eine ausführliche Zusammenfassung.


Stadion/Tickets: Das Spiel muss aufgrund der aktuellen Regierungsverordnungen leider erneut als Geisterspiel ausgetragen werden. Zuseher sind keine erlaubt. Leider müssen wir nach wie vor auf die Unterstützung unserer großartigen und treuen TSV Fans verzichten. Dennoch bitten wir euch, eure TSV-Trikots und Schals überzustreifen und vor den TV-Geräten mitzufiebern und unseren Blau-Weißen die Daumen zu drücken.


#tipicoBL #forzatsv #htbskn #nevergiveup

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg