Start in die krone.at eBundesliga Saison 2019/20!

Sei dabei und spiele für den TSV Prolactal Hartberg in der eBundesliga…


Der größte eSport-Bewerb Österreichs, die krone.at-eBundesliga, geht in die dritte Auflage. Einmal mehr suchen die Bundesliga und ihre Klubs die besten FIFA-Spieler Österreichs, die Anfang Februar in einer brandneuen Finallocation um den Meistertitel im Team- und im Einzelbewerb kämpfen werden.

Vier unterschiedliche Meister brachten die bisherigen zwei Saisonen der krone.at-eBundesliga hervor und die bisherigen Auflagen haben gezeigt, dass die eBundesliga immer für Überraschungen gut ist. Bei der ersten Auflage in der Saison 2017/18 triumphierte der SK Puntigamer Sturm Graz im Teambewerb, während sich Sercan Kara (damals für den LASK) den Einzeltitel sichern konnte. Im Vorjahr wurde der FC Red Bull Salzburg Meister im Teambewerb und im Einzel konnte Manuel Niedermayr vom spusu SKN St. Pölten nach einem unvergleichlichen Siegeszug den Pokal für den Einzelsieger in die Höhe stemmen.

„Die bisherigen zwei Saisonen waren reich an Highlights und Überraschungen. Wir freuen uns, dass die krone.at-eBundesliga in ihre dritte Saison geht. Sie ist von einem ambitionierten Projekt zu einem Fixpunkt im Bundesliga-Kalender und vor allem zu einem jährlichen Highlight im FIFA-Kalender der Gamer geworden“, sagt Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer.

Die krone.at-eBundesliga startet im Oktober in ihre dritte Saison und man darf gespannt sein, wer in die Fußstapfen der bisherigen Sieger treten wird oder ob es vielleicht erstmals zu einer Titelverteidigung kommen wird.

Bewährter Ablauf

Der Weg zum eBundesliga-Meistertitel ist bekannt und bewährt. Die Teilnahme ist weiterhin kostenlos, gespielt wird mit dem brandneuen FIFA 20 auf der PlayStation 4. Die Spielstärken werden im sogenannten 85er-Modus auf dasselbe Niveau gestellt. Der Spielbetrieb sowie das Schiedsrichterwesen werden abermals vom eSport Verband Österreich abgewickelt. Ein Preisgeld von 15.000 Euro wartet auf die besten FIFA-Spieler, jeweils 5.000 Euro für das beste Team und den besten Einzelspieler, weitere 5.000 Euro werden abgestuft auf weitere Platzierungen im Einzelbewerb aufgeteilt.

Der Weg zum Titel

Die eBundesliga-Saison 2019/20 beginnt mit dem Start zur Anmeldephase am 2. Oktober, bis 20. Oktober (23:59 Uhr) können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ebundesliga.at für ihren Lieblingsklub aus der Tipico Bundesliga anmelden. Anschließend geht es für alle Teilnehmer in die Online-Qualifikation (21.-30.10.), in der sich die Gamer gegen die anderen Teilnehmer ihres Klubs beweisen müssen, um sich für das Klub-Event zu qualifizieren. Abhängig von der Zahl der Anmeldungen qualifizieren sich wie im Vorjahr die besten 32, 64 oder 128 Teilnehmer je Klub für das jeweilige Klubevent.

Das Klub-Event selbst findet natürlich wieder in den Räumlichkeiten der Klubs selbst statt. Die Vernetzung der beiden Welten wird dort abermals großgeschrieben. Stadionführungen, Autogrammstunden und FIFA-Duelle mit und gegen die Profis der Bundesliga-Klubs lassen den Fußball am echten und am digitalen Grün verschmelzen. Beim Klub-Event geht es darum, sich im Klub-internen Turnier für den Finalkader (bestehend aus sechs Personen) zu qualifizieren. Die Bundesliga-Klubs können bis zu zwei Wildcards für ihren Finalkader fix vergeben. Die restlichen Kaderplätze werden im WM-Modus ausgespielt, das bedeutet zumindest drei Gruppenspiele pro Teilnehmer. Die Finalrunde wird im K.O.-Modus mit Hin- und Rückspiel gespielt.

Die Termine der Klub-Events:

Fr, 1. November – RZ Pellets WAC
Sa, 2. November – FK Austria Wien
So, 3. November – spusu SKN St. Pölten
Sa, 09. November – FC Flyeralarm Admira
So, 10. November – TSV Prolactal Hartberg
Sa, 16. November – FC Red Bull Salzburg
So, 17. November – LASK
Fr, 29. November – SV Mattersburg
Sa, 30. November – SK Rapid Wien
So, 1. Dezember – SK Puntigamer Sturm Graz
Sa, 7. Dezember – CASHPOINT SCR Altach
So, 8. Dezember – WSG Swarovski Tirol

Brandneue Finallocation

Die Finalkader der Teams treffen Anfang Februar in einer neuen Finallocation aufeinander. Die 1912 errichtete Expedithalle am Gelände der ehemaligen Ankerbrotfabrik in Wien-Favoriten galt lange Zeit als einer der größten säulenfreien Räume Europas. Nach dem Ende der Nutzung des Geländes für die Brotherstellung dient die Halle seit 2009 als Veranstaltungslocation und wurde 2016 generalsaniert. Mit topmodernen Technik- und Lichtelementen wird die säulenfreie Halle in die coolste eSport-Location des Landes verwandelt. In diesem einzigartigen Ambiente duellieren sich die Finalkader der 12 Bundesliga-Klubs am Samstag, 1. Februar 2020 im Meisterschaftsmodus um den krone.at-eBundesliga-Meistertitel 2019/20.

Die 16 besten Einzelspieler qualifizieren sich für das große Einzelfinale, das einen Tag später am selben Ort stattfindet. Wie im Vorjahr ist das Einzelfinale als Official Qualifier Teil der EA SPORTS™ FIFA 20 Global Series. Die Spieler können damit neben dem Preisgeld auch wertvolle Punkte für die weltweite FIFA-Rangliste sammeln. Vor allem geht es aber natürlich um den prestigeträchtigen Titel im Einzelbewerb. Gespielt wird wie im Vorjahr im K.o.-Modus mit Hin- und Rückspiel. Die Teilnehmer des Einzelfinales stellen sich Best-of-Bundesliga-Teams zusammen, wobei maximal zwei Spieler je Klub ausgewählt werden dürfen. Neben den spielerischen Fähigkeiten braucht es also auch etwas Talent als „Teamchef“, um jene Mannschaft auszuwählen, die man anschließend zum eBundesliga-Meistertitel im Einzelbewerb führen kann.

„Wir haben wieder einen äußerst attraktiven mehrstufigen Bewerb mit einer spannenden Mischung aus Online- und Offline-Events auf die Beine gestellt. Das Finalevent wird in Sachen Ambiente und Erlebnis alles bisher Dagewesene noch einmal übertreffen. Wir freuen uns auf eine einzigartige krone.at-eBundesliga-Saison 2019/20“, sagt Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer.

 

 

FAQ
Allgemeine Fragen

Was ist die eBundesliga eigentlich?

Die eBundesliga ist das offizielle eSports-Turnier der Österreichischen Fußball-Bundesliga. Der gesamte Bewerb – Online-Qualifikation, Klub-Event und das große Finale – wird mit FIFA 20 gespielt.

 

Wo finde ich aktuelle Infos zum gesamten Ablauf?

Die Infos zum gesamten Ablauf findest du ganz einfach unter ebundesliga.at

 

Wer kann mitspielen?

Alle Personen ab 16 Jahren (Stichtag: 03.10.2003) mit Wohnsitz in Österreich oder im Ausland mit österreichischer Staatsbürgerschaft.

 

Warum darf ich erst mitmachen, wenn ich spätestens am 03.10.2019 16 Jahre alt werde?

Um in allen Bundesländern einen möglichst breiten Veranstaltungszeitraum für die Live-Events zu haben, müssen wir uns an den rechtlichen Ausgehzeiten orientieren.

 

Wie kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung wird am 03.10.2019 im Laufe des Tages freigeschaltet. Unter dem Punkt „Registrierung“ kannst du dich dann für deinen Klub anmelden.

 

Was kostet mich die Teilnahme bei der eBundesliga?

Die Teilnahme an der eBundesliga kostet nichts! Für die Teilnahme brauchst du aber ein Online-Konto bei PlayStation.

 

Was ist eine PSN ID bzw. der Nickname?

Die PSN ID ist dein Account auf deiner PS4. Mit diesem Account wird es dir ermöglicht, online spielen zu können. Die PSN ID wird benötigt, damit sich jede Person nur einmal für die eBundesliga anmelden kann und dich dein Gegner in der Online-Qualifikation finden kann.

Der Nickname, welcher vom Spieler freigewählt werden kann, dient zur Wiedererkennung in der Gamer-Community. Dein Nickname kann auch mit deiner PSN ID übereinstimmen.

 

Spiele ich nur gegen Gegner, die die gleiche Mannschaft gewählt haben wie ich?

Du spielst während der gesamten eBundesliga nur dem Klub, den du im Rahmen der Anmeldung wählst. Bei der Online-Qualifikation und dem Klub-Event wirst du nur gegen direkte Mitstreiter deines Klubs um ein Finalticket antreten. Erst im Finale treffen Spieler verschiedener Teams aufeinandertreffen.

 

Mit welcher Konsole kann ich bei der eBundesliga teilnehmen?

Der gesamte Wettbewerb (Online-Qualifikation, Klub-Event, Finale) wird auf der Playstation 4 ausgetragen. Eine Teilnahme mit anderen Konsolen ist leider nicht möglich.

 

Online-Qualifikation

Wie funktioniert die Online-Qualifikation?

Du bekommst per Zufallsprinzip einen Gegner zugelost und versuchst dich anschließend gegen diesen durchzusetzen. Hast du dies geschafft, gibst du das Ergebnis auf deinem Computer, Laptop oder Smartphone ein und wartest auf deinen nächsten Gegner. Dies kann ein paar Minuten in Anspruch nehmen, also geduldig sein. Grund dafür ist, dass dein nächster Gegner wohlmöglich noch spielt.

In dieser Phase gibt es ein „Double-Elimination- System“. welches in der eSports-Szene weit verbreitet ist. Das bedeutet, dass jedes Spiel im KO-Modus gespielt wird, aber einmal verlieren „erlaubt“ ist. Denn der Gewinner jeder Partie kommt im „Winners Bracket“ eine Runde weiter, der Verlierer wandert ins „Losers Bracket“ und muss sich dort durchsetzen. Aber Vorsicht: im „Losers Bracket“ bedeutet eine Niederlage das endgültige Turnier-Aus!

Wenn du also zum ersten Mal ein Spiel verlieren solltest, bekommst du eine zweite Chance. Das ist eingebaut, weil es durch die Auslosung dazu kommen kann, dass du gleich in der ersten Runde den vermeintlich besten Spieler erwischst oder selbst vielleicht ein schlechtes Spiel machst. Dir soll dadurch eine zweite Chance geboten werden, zu zeigen, dass du das Zeug zum Meister hast.

Alle Details zur Turnierplattform bekommst du vor Start der Online-Qualifikation per Mail zugesandt. Den ersten Überblick zum Ablauf und zum Regelwerk findest du unter ebundesliga.at/

 

Wie viele Spiele muss ich in der Online-Qualifikation bestreiten?

Das kann man im Vorhinein nicht genau sagen, da bei jedem Klub unterschiedlich viele Anmeldungen eingehen werden und somit unterschiedliche Turniergrößen zustande kommen.

 

Wie viel Zeit nimmt das Online-Turnier in Anspruch?

Das kommt ganz darauf an, wie viele Teilnehmer bzw. Anmeldungen es für die Online-Qualifikation deines Vereines gibt. Plane aber bitte mindestens drei Stunden ein.

 

Dürfen Gamer, die einen Online-Kanal (zB.: Twitch) führen, die Spiele der eBundesliga übertragen?

In der Online-Qualifikation kann jeder Gamer seine eigenen Spiele streamen. Bei den Klub-Events wird es diese Möglichkeit nicht geben, da wir einen reibungslosen Ablauf der Events gewährleisten müssen.

 

Kann ich direkt über FIFA 20 in die eBundesliga einsteigen?

Nein, das ist nicht möglich. Die Online-Turniere werden über Toornament abgewickelt. Der weitere Verlauf wird dir vor Turnierstart vom eBundesliga-Team per Mail genau erläutert.

 

Wie lauten die Spielregeln?

Kader: 85er-Modus
Wetter: Beliebig
Halbzeit: 5 Minuten
Spielgeschwindigkeit: Normal
Aufstellung: Nur die Taktikvorlagen verwenden
Verteidigung: kein klassisches Verteidigen erlaubt

Team: Du spielst mit dem Team, das du in der Anmeldephase ausgewählt hast.

Alle Details findest du unter ebundesliga.at

 

Wie nehme ich einen Screenshot mit der PlayStation 4 auf?

Um einen Screenshot auf der PlayStation aufzunehmen, drücke bitte 2 Sekunden lang die „Share“-Taste. Alternativ kannst du natürlich gerne deinen Bildschirm mit dem Handy abfotografieren.

Um Missverständnisse bei den Ergebnissen vorzubeugen, empfehlen wir allen Spieler, jedes Ergebnis mit einem Screenshot oder Foto festzuhalten.

 

Klub-Events

Wann und wo findet das Klub-Event bei deinem Klub statt?

Sämtliche Infos zu den Klub-Events findest du ganz einfach ebundesliga.at

Wie läuft das Klub-Event ab?

Beim Klub-Event spielst du in der Location deines Vereins gegen Spieler, die sich auch für dieses qualifiziert haben. Gespielt wird im WM-Modus. Das bedeutet, dass du zu Beginn einer Gruppe mit insgesamt 4 Spielern zugelost wirst. Du hast also mindestens 3 Spiele, bei denen du deine Fähigkeiten unter Beweis stellen kannst.
Die zwei Besten jeder Gruppe steigen auf und spielen im klassischen KO-System weiter.

Was passiert, wenn ich bei dem Live-Event meines Lieblingsklubs verhindert bzw. krank bin?

Es ist für jedes Klub-Event nur ein Termin vorgesehen.

Sind Controller vor Ort verfügbar?

Wir empfehlen, dass jeder seinen eigenen Controller mitbringt, mit dem er auch bestens vertraut ist. Alternativ werden begrenzt Controller verfügbar sein. Für einen Leihcontroller ist ein gültiger Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, …) als Kaution zu hinterlegen. Solltest du den Controller beschädigen, muss dieser von dir ersetzt werden.

 

Das Finale

Wie viele Spieler kommen in das Team-Finale?

Jeder Klub hat die Möglichkeit bis zu 2 Wildcards für das Finale zu vergeben. Basierend auf die Anzahl der Wildcards werden die restlichen der insgesamt 5 Kaderplätze (plus ein Ersatzspieler) beim jeweiligen Klub-Event ausgespielt.
Die Kriterien für die Vergabe einer Wildcard obliegen dem jeweiligen Klub.

Wann findet das Finale statt?

Das Finale findet am 1./2. Februar 2020 in der Expedithalle in Wien statt.

 

Teams

Alle Klubs der höchsten Spielklasse nehmen an der eBundesliga-Saison 2019/20 teil:

  • CASHPOINT SCR Altach
  • FC Flyeralarm Admira
  • FC Red Bull Salzburg
  • FK Austria Wien
  • LASK
  • RZ Pellets WAC
  • SK Puntigamer Sturm Graz
  • spusu SKN St. Pölten
  • SK Rapid Wien
  • SV Mattersburg
  • TSV Prolactal Hartberg
  • WSG Swarovski Tirol