Steirische Lösung! Kurt Russ übernimmt Cheftrainerposten

Hartberg setzt auf steirische Lösung!


Das Trainerteam für die neue Saison steht fest! Kurt RUSS übernimmt den Cheftrainerposten beim TSV Hartberg und führt die Blau-Weißen in die vierte Bundesliga-Saison!

Der 56-Jährige war in der vergangenen Saison bereits Co-Trainer unter Markus Schopp, der zu Barnsley abgewandert ist. Zudem blickt Russ auf jahrelange Trainererfahrung in Kapfenberg zurück.

Der 28-fache Nationalteamspieler bekommt Andreas LIENHART als zweiten Co-Trainer zur Seite gestellt. Der 35-jährige Grazer wechselt quasi direkt vom Spielfeld auf die Trainerbank. In den letzten beiden Jahren absolvierte der Grazer 47 Spiele für den TSV.

Alexander Marchat, Alexander Kontra, Christoph Glashüttner und Darinka Stock sind weiterhin Teil des Trainerteams.

Statements aus dem Hartberger Lager: 

Geschäftsführer und Obmann Erich Korherr zur Trainerbestellung: „Ich habe immer gesagt, dass Kurt Russ unser erster Ansprechpartner ist. Wir haben ein sehr konstruktives und äußerst positives Gespräch geführt. Schnell wurde mir klar, dass Kurt die beste Lösung für den TSV Hartberg ist. Seine menschlichen und fachlichen Qualitäten sind absolut überzeugend. Er kennt den Verein mittlerweile bis ins Detail, kennt die handelnden Personen und Abläufe. Wir sind froh, dass dieses Thema nun erledigt ist und wir uns wieder dem Wesentlichen widmen können. Der gesamte Vorstand steht zu 100% hinter Kurt Russ und wir freuen uns alle, wenn die Saison endlich losgeht!

Dass es nun auch mit Andi Lienhart als Co-Trainer geklappt hat, freut mich sehr. Er ergänzt das Trainerteam ideal, ist das perfekte Bindeglied zur Mannschaft, da er die Seite der Spieler ja auch bestens kennt. Zudem ist er ein hochmotivierter, junger Trainer mit Zielen und Ambitionen. Ein sehr harmonisches Trainerteam!“ – ergänzt Korherr.

Neo-Cheftrainer Kurt Russ: „Es freut mich persönlich sehr, dass ich die Chance bekomme, Cheftrainer in der Bundesliga sein zu dürfen. Es ist für mich eine Riesensache und war immer mein großes Ziel. Ich konnte auch aus der Zusammenarbeit mit Markus (Anm.: Schopp) einiges mitnehmen und wir haben vieles erreicht. Es gibt nichts Besseres als dieses Abenteuer in Hartberg zu starten. Hier steht der ganze Verein hinter dem Trainer und das Umfeld lässt ruhiges Arbeiten zu, das braucht man auch um diese Arbeit anzugehen. Ich möchte mich bei Erich und dem ganzen Verein bedanken und hoffe die Erwartungen erfüllen zu können. Jetzt gilt es hart und akribisch zu arbeiten. Ich bin überzeugt, dass wir eine schlagkräftige Truppe haben und gut performen werden.“

Co-Trainer Andreas Lienhart: „Ich freue mich irrsinnig, dass ich die Chance beim TSV Hartberg bekomme, als Co-Trainer in der Bundesliga zu arbeiten. Wir werden unser Bestes geben und alles unternehmen, dass wir weiterhin erfolgreich sind!“

Fotos: Gepa Pictures | TSV Hartberg